Handwerk

lvh-Vizepräsident und Bezirksobmann von Bozen Stadt Hannes Mussak.
Badge Local
Wirtschaft  »  LVH

Handwerk in Bozen: Gesprächsaustausch mit Caramaschi

Covid-19 bringt viele gesundheitliche wie wirtschaftliche Herausforderungen mit sich, welche die Planungssicherheit für Unternehmen auf den Kopf stellt. Nichtsdestotrotz könne die „ruhigere“ Zeit für die Fort- und Umsetzung wichtiger Projekte genutzt werden, sind sich lvh und Bozner Gemeindeverwaltung einig.

mehr
Der Beirat der lvh-Maurer und Baumeister war vor Ort. Die restlichen Mitglieder konnten sich online dazuschalten.
Badge Local
Wirtschaft  »  LVH

Jahresversammlung: „Helden der Baustelle“

Die Jugend ist die Zukunft: Das ist der Grundgedanke, der hinter „Helden der Baustelle“ steckt. Die Imagekampagne soll den jungen Generationen zeigen, welche Möglichkeiten und abwechslungsreiche Arbeit der Beruf der Maurer und Baumeister bietet. Das war eines der Themen, die bei der Jahresversammlung im Fokus stand.

mehr
lvh-Präsident Martin Haller  freut sich darüber, dass nun ein Weg der Unterstützung gefunden werden konnte.
Badge Local
Wirtschaft  »  Coronakrise

lvh: Härtefonds gibt Hoffnung

Am härtesten getroffen hat die Corona-Krise Mietwagenunternehmer, Eventdienstleister sowie einige Berufe im Bereich Medien und IT. Viele von ihnen leiden nach wie vor unter ausbleibenden Aufträgen. Am Dienstag hat die Südtiroler Landesregierung eine Sonderunterstützung für diese Härtefälle beschlossen.

mehr
Am Montagabend fand im NOI Techpark in Bozen der 6. Meisterempfang des Südtiroler Meisterbundes statt. Im Zuge dieser Veranstaltung wurden 9 Meister und Meisterinnen ausgezeichnet, die seit über 30 Jahren im Besitz des Meisterbriefes sind. Eröffnet wurde der 6. Meisterempfang von Handelskammerpräsident Michl Ebner, der die Bedeutung der Unternehmen unterstrich, die von Meistern geführt werden: „Von Meister und Meisterinnen geführte Betriebe heben sich positiv von anderen Unternehmen ab, da sie unter anderem im Durchschnitt größer sind und mehr Lehrlinge ausbilden.“ Obermeister Peter Mayrl ging in seinen Grußworten auf die Ziele des Meisterbundes ein: „Der Südtiroler Meisterbund, der vor 7 Jahren gegründet wurde und mittlerweile über 500 Mitglieder zählt, möchte die Werte des Meisters bzw. der Meisterin sichtbar machen und sie gleichzeitig stärken.“ Liedermacher Sepp Messner Windschnur hat den Meisterempfang musikalisch umrahmt, seines Zeichens Malermeister in Klausen.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Handwerk

Südtiroler Meisterempfang: langjährige Meister geehrt

Am Montagabend fand im NOI Techpark in Bozen der 6. Meisterempfang des Südtiroler Meisterbundes statt. Im Zuge dieser Veranstaltung wurden 9 Meister und Meisterinnen ausgezeichnet, die seit über 30 Jahren im Besitz des Meisterbriefes sind. Eröffnet wurde der 6. Meisterempfang von Handelskammerpräsident Michl Ebner, der die Bedeutung der Unternehmen unterstrich, die von Meistern geführt werden: „Von Meister und Meisterinnen geführte Betriebe heben sich positiv von anderen Unternehmen ab, da sie unter anderem im Durchschnitt größer sind und mehr Lehrlinge ausbilden.“ Obermeister Peter Mayrl ging in seinen Grußworten auf die Ziele des Meisterbundes ein: „Der Südtiroler Meisterbund, der vor 7 Jahren gegründet wurde und mittlerweile über 500 Mitglieder zählt, möchte die Werte des Meisters bzw. der Meisterin sichtbar machen und sie gleichzeitig stärken.“ Liedermacher Sepp Messner Windschnur hat den Meisterempfang musikalisch umrahmt, seines Zeichens Malermeister in Klausen.

mehr
mehr laden