Interview

Federico Giudiceandrea: „Das dürfen wir nicht riskieren.“
Badge Local
Wirtschaft  »  Interview

„Die Südtiroler Autonomie ist an ihre Grenzen gestoßen“

Seit 4 Jahren ist er Präsident des Südtiroler Unternehmerverbandes (UVS): Federico Giudiceandrea. Er ist ein Mann des Ausgleichs, kann aber auch harte Kritik anbringen, wenn es notwendig erscheint. Mit Ende Mai nun endet seine Amtszeit als UVS-Präsident. Ein Gespräch über unsinnige Gesetze, über die Notwendigkeit, dass sich die Politik an den privaten Unternehmen orientieren sollte und über den Umstand, dass die Südtiroler Autonomie an ihre Grenzen gelangt ist.

mehr
Laut dem Bericht  führt der hohe Viehbesatz in Südtirol zu viel Gülle, die ausgebracht werden muss, was sich unter Umständen negativ auf den Nitratgehalt in den Gewässern auswirkt.
Badge Local
Wirtschaft  »  Interview

Landwirtschaft: „Vieles wird zu emotional diskutiert“

Wo hat Südtirols Landwirtschaft noch Aufholbedarf? Bekommt die Landwirtschaft wirklich zu viele Förderungen? Und welche Themen sind zu emotional besetzt? Ein Gespräch mit Ulrike Tappeiner, Leiterin des Instituts für Alpine Umwelt an der Eurac, Präsidentin der Freien Universität Bozen, und Herausgeberin des Nachhaltigkeitsreports. + Von Sabine Gamper

mehr
Bauen geht es in Geld, und in diesem Jahr ganz besonders.
Badge Local
Wirtschaft  »  Interview

Bauen wird teurer! Das sind die Gründe

Es ist eine böse Überraschung für viele Bauherren und -frauen: Für ihr Projekt müssen sie von einem Tag auf den anderen deutlich mehr Geld hinblättern als geplant. Was hinter dem Anstieg bei Baumaterialien steckt und was Häuslbauer jetzt wissen sollten, erklärt Harald Santer, Vertriebsleiter bei Würth Italia und Sprecher der Gruppe Großhandel im Unternehmerverband Südtirol. + Von Rainer Hilpold

mehr
„Die Kinder beginnen nach ihrer Mami zu fragen“: Martina Barricelli wird heute gemeinsam mit ihrer tot geborenen Tochter Ester begraben.
Badge Local
Chronik  »  Familientragödie

„Meine Schwester Martina ist schon zu Lebzeiten gestorben“

Es ist ein Todesfall, der viele erschüttert: Am 13. März stirbt die Meraner Ex-Eiskunstläuferin Martina Barricelli. Sie ist 28 Jahre jung, kerngesund, hochschwanger – und hinterlässt 3 kleine Kinder. Heute wird Barricelli gemeinsam mit ihrem tot geborenen Mädchen Ester beerdigt. Hinter diesem Drama steckt aber noch eine weitere, tragische Geschichte, erzählt Matteo Barricelli, der Bruder von Martina.

mehr
Manfred Pinzger: „Das wird doch niemand ernsthaft wollen.“
Badge Local
Wirtschaft  »  Interview

„Ein Schuss ins eigene Knie“

Urlauber aus dem Ausland müssen sich in Italien in eine fünftägige Quarantäne begeben. Der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) befürchtet, dass diese Regelung, die vorerst bis 30. April gilt, verlängert wird. „Das wäre für Südtirols Beherbergung höchst problematisch und ein Unding für ein Gastland“, sagt HGV-Präsident Manfred Pinzger.

mehr
Hanspeter Felder: „Insgesamt glaube ich, dass wir in Südtirol in 2 bis 3 Jahren wieder auf einem sehr guten Niveau sein werden.“
Badge Local
Wirtschaft  »  Interview

„Es ist nicht immer die Coronakrise schuld“

Seit knapp einem Jahr ist er Präsident der Raiffeisen Landesbank: Hanspeter Felder. Er hat das Finanzinstitut also inmitten der ersten Coronanwelle übernommen. Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen sei das Geschäftsjahr aber besser gelaufen als erwartet. Nun hänge alles von den Entwicklungen der kommenden Wochen ab. Er sei zwar stets Optimist, sagt Felder, aber wenn es immer Sommer nicht gelinge, den Tourismus wieder ordentlich anzukurbeln, dann könnte es für einige Betriebe düster aussehen.

mehr
Der Mensch hat es in der Hand, die digitale Zukunft nachhaltig, gemeinwohlorientiert und demokratieverträglich zu gestalten, ist Petra Grimm überzeugt. .
Badge Local
Wirtschaft  »  Digitalisierung

Digitalisierung: „Wir haben es in der Hand“

Die Digitalisierung schreitet rasant voran, aber der öffentliche Diskurs über Konsequenzen oder Ziele fällt mager aus. Petra Grimm, Leiterin des Instituts für Digitale Ethik an der Hochschule der Medien in Stuttgart, spricht über die digitale Zukunft, fehlende Digitalkompetenzen und einen selbstbestimmten Umgang mit Künstlicher Intelligenz (KI).

mehr
Tirols Landeshauptmann Platter.
Politik  »  Coronavirus

Tirols Landeshauptmann Platter für Öffnungsschritte im Mai

Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) hat sich vor dem Bund-Länder-Gipfel in Sachen Corona überzeugt gezeigt: „Es muss zu Öffnungsschritten im Mai kommen. Und es wird zu Öffnungsschritten kommen, durchaus auch schrittweise“, erklärte Platter im APA-Interview. Wegen der unterschiedlichen Situation vor allem auf den Intensivstationen im Osten im Vergleich zu den anderen Bundesländern, könne er sich „durchaus“ regionale Lösungen bei den Öffnungen vorstellen.

mehr
Nachdenklich: So kennt man Karl Plattner.
Badge Local
Kultur  »  Interview

Karl Plattner – „Sein Schaffen international verankern“

Karl Plattner ist mit seiner Art von Malerei und den gewählten Themen auch heute noch aktuell und bleibt als Künstler unverkennbar. Nun wurde auf Wunsch der Töchter Anna Silvia und Patrizia Plattner mit dem Galeristen-Ehepaares Ivana und Ennio Casciaro, die zu den besonderen Kennern des Vinschger Künstlers gehören, offiziell das Karl Plattner Archiv gegründet.

mehr
Am häufigsten betroffen von Essstörungen sind Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren.
Badge Local
Chronik  »  Interview

Essstörungen nehmen zu: Wann bei Eltern die Alarmglocken schrillen sollten

20 Prozent mehr Beratungen hat Südtirols Fachstelle für Essstörungen (INFES) im vergangenen Corona-Jahr 2020 geleistet. Die Krise setzt den Jugendlichen zu, weiß die Psychotherapeutin und Koordinatorin der Fachstelle, Raffaela Vanzetta. Es trifft insbesondere junge Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren. „Das ist besorgniserregend“, mahnt die Fachfrau. Eltern rät sie dringend, sich Hilfe zu suchen.

mehr
Große Geschichte über Südtirols einzige Extrembergsteigerin: „Bild am Sonntag“ widmete Tamara Lunger gestern 2 Seiten.
Badge Local
Panorama  »  Tamara Lunger

Expedition am K2: „Bild am Sonntag“ widmet Tamara Lunger Doppelseite

„Am K2 habe ich meine Freunde verloren“: Unter diesem Titel widmete die auflagenstarke „Bild am Sonntag“ der Südtiroler Extrembergsteigerin Tamara Lunger gestern eine Doppelseite. Im Interview erzählt die Kardaunerin von ihrer gescheiterten Winterexpedition zum K2 und den zahlreichen Todesfällen und Zwischenfällen am Rand der Expedition – am 19. Februar war sie nach fast 2 Monaten im Himalayagebiet heimgekommen.

mehr
Auch in Südtirol kommt es immer wieder zu Fällen von häuslicher Gewalt.
Badge Video
Badge Local
Chronik  »  Gewalt

Der stumme Hilfeschrei

Eine Videokampagne aus Kanada geht derzeit viral: Sie zeigt, wie eine Frau mittels stummen Handzeichen signalisiert, Opfer von häuslicher Gewalt zu sein. Wird diese Art des Hilferufs auch hierzulande eingesetzt und funktioniert er wirklich? STOL hat mit Ulrike Oberhammer, der Präsidentin des Landesbeirats für Chancengleichheit gesprochen.

mehr
Eduard Agreiter ist der Heimarzt im Seniorenwohnheim in San Martin de Tor/St. Martin in Thurn.
Badge Local
Chronik  »  Interview

„Milderer Verlauf dank Impfung“

Der Kampf gegen das Coronavirus wird an vielen Fronten geführt: In den sozialen Medien wurden im Jänner Falschnachrichten über Impfschäden im Seniorenwohnheim von St. Martin in Thurn verbreitet – vermutlich auch deshalb sind nun im Gadertal landesweit am wenigsten über 80-Jährige geimpft.

mehr
Tatsächlich gut geschützt? Auch bei FFP2-Masken gibt es Qualitätsunterschiede.
Badge Local
Wirtschaft  »  Qualitätsprüfung

Chef der türkischen Prüfanstalt: „Kritik an Masken mit CE 2163-Siegel haltlos“

Eine gut funktionierende FFP2-Maske kann Krankheit verhindern, eine schlechte Maske sogar das Leben gefährden. Kürzlich waren Masken mit der Kennzeichnung CE 2163 stark in die Kritik geraten. Hinter dieser Kennzeichnung steht Zertifizierungsstelle Universal Certification in Istanbul. Osman Camci, Leiter von Universal Certification, erklärt, wie getestet wird und weshalb er die Kritik an „seinen“ FFP-2-Masken für haltlos erachtet.

mehr
Seit einem halben Jahr steht Josef Nöckler vom Bündnis Taufers 2010 der Gemeinde Sand in Taufers als Bürgermeister vor.
Badge Local
Politik  »  Interview

Sand in Taufers: So regiert ein Bürgermeister in der Minderheit

Da können der Bürgermeister und seine Liste schnell überstimmt werden: Bürgermeister Josef Nöckler vom Bündnis Taufers 2010 steht im Gemeinderat mit seinen 6 Vertretern gegenüber den 12 Mitgliedern der SVP in der Minderheit. Wie sich die Zusammenarbeit zwischen den Parteien gestaltet, wie fruchtbringende Diskussionen aussehen und warum ihm vieles zu langsam geht, erklärt er im Interview.

mehr
mehr laden