Ischgl

Bei knapp 90 Prozent von den im April 2020 seropositiv Getesteten konnten auch im November Antikörper detektiert werden, erklärte Studienleiterin Wegene Borena.
Chronik  »  Coronavirus

„Good News aus Ischgl“: Immunität nach Corona-Erkrankung relativ stabil

Die erworbene Immunität nach einer durchgemachten Corona-Infektion dürfte relativ stabil sein. Dies ergab eine am Donnerstag präsentierte Studie der Medizinischen Universität Innsbruck. Nachdem bereits im April die Einwohner des als Corona-Hotspot geltenden Nordtiroler Wintersportorts Ischgl auf Antikörper getestet wurden, zeigte sich in der Folgestudie vom November, dass bei rund 90 Prozent jener, die damals Antikörper aufwiesen, noch immer Immunität nachgewiesen werden kann.

mehr
mehr laden