Israel

Khamenei verglich Israel mit dem Coronavirus.
Politik  »  Nahost

Iranischer Führer ruft zu Vernichtung Israels auf

Der oberste Führer des Iran, Ayatollah Ali Khamenei hat Israel mit dem Coronavirus verglichen und zu seiner Vernichtung aufgerufen. Khamenei äußerte sich am Freitag anlässlich des sogenannten Al-Quds-Tages, der an die Besetzung Ostjerusalems durch Israel im Jahr 1967 erinnert. International wurden die Aussagen Khameneis verurteilt.

mehr
Israel will in den besetzten Gebieten anscheinend Tatsachen schaffen.
Politik  »  EU

EU-Außenminister beraten Sanktionen gegen Israel

Die EU-Außenminister werden bei einer Videokonferenz am Freitag über die Pläne Israels zur Annexion von Teilen des Westjordanlands beraten. Ein Sprecher des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell bestätigte am Montag in Brüssel, dass die Nahost-Situation bei der Konferenz auf der Tagesordnung stehe.

mehr
Landesweit würden Stichproben aus der Kanalisation entnommen, bei minus 80 Grad gefroren und dann im Labor untersucht.  (Symbolbild)
Chronik  »  Coronavirus

Kotproben aus Kanalisation als Corona-Frühwarnsystem

Kot-Stichproben aus der Kanalisation sollen einem israelischen Forscherteam zufolge als eine Art Frühwarnsystem für neue Corona-Ausbrüche dienen können. Während der jüngsten Coronakrise habe man bereits landesweit punktuell das Abwassersystem untersucht, sagte Biotechnologe Ariel Kushmaro von der Universität Ben Gurion in Beerscheva am Dienstag.

mehr
Die Pandemie nimmt auf Staatsfeiertage keine Rücksicht – Israel feiert trotzdem, wenn auch mit Einschränkungen und Schutzmasken.
Politik  »  Coronavirus

Israel feiert Unabhängigkeit – trotz Corona-Krise

Israel hat inmitten der Corona-Krise seinen Unabhängigkeitstag begangen. Kampfflieger präsentierten am Mittwoch mehrere Flugmanöver. Die Flugzeuge flogen dabei über Krankenhäuser im ganzen Land, um dem medizinischen Personal für seine Arbeit „im Kampf gegen das Coronavirus“ zu danken, wie die Armee zuvor mitgeteilt hatte.

mehr
Benny Gantz rechtfertigte sein Handeln mit der speziellen Situation.
Politik  »  Israel

Gantz verteidigt israelische Notregierung

Einen Tag nach der Einigung auf eine Notregierung in Israel hat der frühere Oppositionskandidat Benny Gantz angekündigt, im neuen Kabinett das Verteidigungsministerium zu übernehmen. Zugleich verteidigte Gantz in einer Fernsehansprache am Dienstag seine Beteiligung an einer Regierung mit dem unter Korruptionsanklage stehenden Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu gegen Kritik.

mehr
Benjamin Netanyahu rief sich selbst zum Sieger aus.
Politik  »  Parlamentswahlen

Netanyahus Partei stärkste Kraft bei Parlamentswahl in Israel

Die konservative Likud-Partei des Regierungschefs Benjamin Netanyahu ist bei Israels dritter Parlamentswahl binnen eines Jahres stärkste Kraft geworden. Nach Auszählung von 22 Prozent der Stimmen kam der rechtskonservative Likud auf 29,6 Prozent, wie das Zentrale Wahlkomitee am Dienstag in der Früh mitteilte. Das Mitte-Bündnis Blau-Weiß von Herausforderer Benny Gantz erhielt 23,6 Prozent.

mehr
In Israel wird schon wieder gewählt.
Badge Video
Politik  »  Konflikte

Erneute Parlamentswahl in Israel hat begonnen

Israel hat am Montag mit der Wahl eines neuen Parlaments (Knesset) begonnen. Rund 6,5 Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen, die 120 Mitglieder der 23. Knesset in Jerusalem zu bestimmen. Landesweit stehen rund 10.600 Wahllokale zur Verfügung. Die meisten davon sind von 6.00 Uhr bis 21.00 Uhr MEZ geöffnet. Mit Schließung der Wahllokale werden erste Prognosen veröffentlicht.

mehr
mehr laden