Katholischer Familienverband

Angelika Mitterrutzner  und Christa Ladurner.
Badge Local
Chronik  »  Coronavirus

KFS: „Rückkehr in die Schule soll kein Freibrief sein“

Die Oberschüler kehren ab 7. April bis zu 75 Prozent in Präsenz zurück, begleitet wird dieser Schritt von einer massiven Teststrategie. Angelehnt an diese Pressemitteilung der Südtiroler Landesregierung, reagiert der Katholische Familienverband Südtirol mit dem Aufruf, die für nach Ostern angekündigten Öffnungen bedacht und vorsichtig zu respektieren und bei der Lockerung die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen nicht zu vergessen.

mehr
Der Katholische Familienverband Südtirol (KFS) und die Allianz für Familie fordern ein sofortiges Covid-19-Familiengeld für den Großteil der Familien. (Symbolbild)
Badge Local
Chronik  »  Katholischer Familienverband

KFS zur GIS-Befreiung: „Endlich an die Familien denken“

Sowohl Beherbergungsbetriebe als auch Bars und Restaurants werden im heurigen Jahr von der Gemeindeimmobiliensteuer (GIS) befreit. Auch haben Unternehmer und Landwirte bereits Soforthilfen bekommen. Das ist gut so, finden der Katholische Familienverband Südtirol (KFS) und die 13 in der Allianz für Familie zusammengeschlossenen Organisationen und Elterninitiativen, aber die Landesregierung ist dringend gefordert, dabei die Familien nicht zu vergessen und ihnen beispielsweise ein Covid-19-Familiengeld zu gewähren.

mehr
mehr laden