Kommunikation

Panorama  »  IT

Apple reagiert: Neues iOS-Update seit Freitag

Der US-Technologiekonzern Apple hat in der Nacht zum Freitag eine neue Version für das iPhone-Betriebssystem iOS 8 zur Verfügung gestellt, die alle Probleme der Vorgängerversion abstellen soll. Das Update iOS 8.0.2 enthalte „Verbesserungen und Fehlerkorrekturen“, teile Apple mit.

mehr
US-Video-Dienst Netflix: Zu sehen schon in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Italien braucht noch Zeit.
Panorama  »  Europa

Halb Europa hat Netflix: "User wollen Unterhaltung"

Die Erwartungen sind groß. Ob sie erfüllt werden können, muss jeder für sich entscheiden: Seit Mittwoch ist der US-Videodienst Netflix in Österreich online, seit Donnerstag in der Schweiz. In Deutschland und Frankreich ist er bereits am Montag freigeschaltet worden. Belgien und Luxemburg folgen. Italien muss noch warten.

mehr
Panorama  »  Deutschland

Bundesländer verlangen No-Spy-Garantie von Firmen

Als Reaktion auf den NSA-Abhörskandal wollen nach einem Medienbericht fast alle Bundesländer ihre Zusammenarbeit mit externen IT-Dienstleitern schärferen Kriterien unterwerfen. Ziel sei es, Unternehmen von öffentlichen Aufträgen auszuschließen, die vertrauliche Informationen an ausländische Nachrichtendienste weitergeben könnten, ergaben Recherchen von NDR, WDR und „Süddeutscher Zeitung“ (Samstag).

mehr
Die Brockhaus-Enzyklopädie gibt es nur mehr digital.
Panorama  »  Technologie

Der gedruckte Brockhaus ist Geschichte

Die traditionsreichen gedruckten Brockhaus-Lexika sind Geschichte. Die redaktionelle Aktualisierung durch ein Netzwerk aus zahlreichen Experten und Wissenschaftern sei aber noch einige Jahre sichergestellt, hieß es bei der Bertelsmann-Tochter „wissenmedia“. Ein genaues Datum konnte der Verlag nicht nennen.

mehr
Panorama  »  IT

Soziale Netzwerke: Profileinstellungen vor Urlaub prüfen

Wer soziale Netzwerke auch im Urlaub nutzt, sollte die Profileinstellungen vor der Abreise prüfen. „Denn gerade wer sehr aktiv ist und Profile bei zahlreichen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Flickr besitzt, gibt Kriminellen eventuell häppchenweise zu viel über sich preis“, erklärt Tobias Arns, Social Media Experte des IT-Verbandes Bitkom.

mehr
mehr laden