Konjunktur

Die Ähnlichkeit zur Nazi-Symbolik ist offensichtlich.
Politik  »  Antisemitismus

US-Hutgeschäft wirbt mit gelbem Stern für Impfgegner

Mit Werbung für Aufnäher in der Form eines gelben Sterns und mit der Aufschrift „Ungeimpft“ hat ein Hutgeschäft aus dem US-Bundesstaat Tennessee einen Sturm der Entrüstung ausgelöst - und einen Teil seiner Geschäftspartner verloren. Als Reaktion auf das an Nazi-Symbolik erinnernde Produkt im Sortiment von HatWRKS kündigte die traditionsreiche US-Hutmacherfirma Stetson am Samstag (Ortszeit) an, ihre Geschäftsbeziehungen mit dem Unternehmen einzustellen.

mehr
Die Daten wurden 2019 gestohlen.
Chronik  »  Volkswirtschaft

Erbeutete Daten von über 500 Millionen Facebook-Konten online

Die Daten von mehr als 500 Millionen Facebook-Nutzern, die 2019 erbeutet worden waren, sind im Internet in einem Hacker-Forum veröffentlicht worden. „Alle 533.000.000 Facebook-Daten wurden gerade kostenlos veröffentlicht“, erklärte Alon Gal, Technologie-Chef des Unternehmens Hudson Rock, das Informationen über Cyberkriminalität zusammenträgt, am Samstag im Onlinedienst Twitter. Er warf dem Online-Netzwerk Facebook „absolute Nachlässigkeit“ vor.

mehr
Arturo Di Modica bei einem Auftritt im Jänner 2020.
Kultur  »  Leute

Schöpfer des Wall Street Bullen in Italien gestorben

Der Erschaffer des berühmten Wall-Street-Bullen in New York, Arturo Di Modica, ist tot. Er starb nach Angaben der Nachrichtenagenturen Ansa und Adnkronos am Freitagabend im Alter von 80 Jahren in der italienischen Provinz Ragusa auf Sizilien. Der Zeitung „La Repubblica“ zufolge kämpfte der Künstler seit vielen Jahren gegen Krebs. Am Montag soll er in der Stadt Vittoria beerdigt werden, wie Ansa schrieb.

mehr
Kanzler Kurz hat IHS-Chef Kocher als neuen Arbeitsminister vorgestellt.
Politik  »  Personalia

IHS-Chef Kocher nach Aschbacher-Abgang neuer Arbeitsminister

Kocher folgt Aschbacher nach Rücktritt wegen Plagiatsaffäre nach - „Es gibt keine Einarbeitungszeit“ - Angelobung am Montag - Raab übernimmt FamilienressortDie Nachfolge der nach einer Plagiatsaffäre zurückgetretenen Arbeits- und Familienministerin Christine Aschbacher ist geregelt. Als neuen Arbeitsminister stellte Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Sonntag überraschend Martin Kocher vor. Der 47-jährige Wirtschaftsforscher leitet das Institut für Höhere Studien und ist kein ÖVP-Mitglied. Der Bereich Familie und Jugend bleibt aber in der Partei und wandert zu Frauen- und Integrationsministerin Susanne Raab. Angelobt wird am Montag.

mehr
Wirtschaft in China - Arbeiter in Mittagspause.
Wirtschaft  »  Konjunktur

Chinas Wirtschaftsaufschwung setzt sich fort

In China hellt sich die Lage der Wirtschaft nach dem Corona-Schock weiter auf. 3 wichtige Indikatoren, die das Pekinger Statistikamt am Dienstag veröffentlichte, belegen den anhaltenden Aufwärtstrend. So legte die Produktion in den Industriebetrieben im November im Vorjahresvergleich um 7 Prozent zu, womit das Wachstum aus dem Vormonat (6,9 Prozent) noch leicht übertroffen werden konnte.

mehr
Ab Montag kehren die Schüler an Volksschulen, AHS-Unterstufen, Mittel- und Polytechnischen Schulen wieder in die Klassen zurück. Das gleiche gilt für Maturanten und Schüler anderer Abschlussklassen. Die restlichen Klassen an Berufsschulen, AHS-Oberstufen und BMHS bleiben bis Weihnachten im Distance Learning, so Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP). Außer an Volksschulen gilt grundsätzlich eine Maskenpflicht im Unterricht. Pro Fach gibt es dieses Semester nur eine Schularbeit.
Badge Video
Videos  »  APA

Corona: Maskenpflicht an Schulen ab 10, nur eine Schularbeit pro Fach

Ab Montag kehren die Schüler an Volksschulen, AHS-Unterstufen, Mittel- und Polytechnischen Schulen wieder in die Klassen zurück. Das gleiche gilt für Maturanten und Schüler anderer Abschlussklassen. Die restlichen Klassen an Berufsschulen, AHS-Oberstufen und BMHS bleiben bis Weihnachten im Distance Learning, so Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP). Außer an Volksschulen gilt grundsätzlich eine Maskenpflicht im Unterricht. Pro Fach gibt es dieses Semester nur eine Schularbeit.

mehr
Trump will China wegen Corona zur Rechenschaft ziehen.
Wirtschaft  »  USA

Trump will Chinas Einfluss in Asien-Pazifik-Region kontern

Mit seiner Teilnahme am Asien-Pazifik-Gipfel will US-Präsident Donald Trump dem wachsenden Einfluss Chinas in der Region begegnen. Bei den Beratungen der Staats- und Regierungschefs am Freitag wollte sich Trump zeitweise beteiligen, wie ein ranghoher Vertreter der US-Regierung in Washington bestätigte. Wegen der Corona-Pandemie findet der Gipfel der 21 Mitglieder der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) unter dem Vorsitz Malaysias per Video statt.

mehr
Stefan Franz Schubert: „Vielleicht wird ein Schuldenschnitt für Italien in einigen Jahren notwendig werden - das weiß heute noch niemand.“
Badge Local
Wirtschaft  »  Konjunktur

„Italien wäre ohne EZB wohl schon pleite“

Die Europäische Union wird wohl wieder einen Kompromiss eingehen müssen, damit sie aus dem Dilemma mit der Hilfsgelder-Blockade durch Ungarn und Polen wieder herauskommt, sagt Stefan Franz Schubert, Volkswirtschaftsprofessor an der Freien Universität Bozen. Was Italien anbelangt, so brauche man keine Angst haben, dass der Staat pleite geht – sofern die EZB bei ihrem Kurs bleibt.

mehr
Eine Woche nach dem islamistischen Terroranschlag in Wien schnürt die Österreichische Bundesregierung im Ministerrat ein umfassendes Anti-Terror-Paket, das auf Gefährder und den politischen Islam abzielt. Geplant ist die vorbeugende elektronische Überwachung entlassener Gefährder sowie die Unterbringung terroristischer Straftäter im Maßnahmenvollzug ("Präventivhaft").
Badge Video
Videos  »  APA

Österreich schnürt Anti-Terror-Maßnahmenpaket

Eine Woche nach dem islamistischen Terroranschlag in Wien schnürt die Österreichische Bundesregierung im Ministerrat ein umfassendes Anti-Terror-Paket, das auf Gefährder und den politischen Islam abzielt. Geplant ist die vorbeugende elektronische Überwachung entlassener Gefährder sowie die Unterbringung terroristischer Straftäter im Maßnahmenvollzug ("Präventivhaft").

mehr
Wirtschaftsprognose in Deutschland trotz Pandemie nicht mehr so düster.
Wirtschaft  »  Coronavirus

Deutsche Wirtschaft erholt sich von Corona-Schock

Ein halbes Jahr nach dem Corona-Lockdown ist die deutsche Wirtschaft nach Angaben von Volkswirten auf Erholungskurs. „Inzwischen zeichnet sich ab, dass - zumindest in Deutschland - die Lage doch nicht ganz so düster ist, wie die Stimmung zwischenzeitlich war“, sagte Jens-Oliver Niklasch von der Landesbank Baden-Württemberg in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Führende Wirtschaftsforschungsinstitute hatten ihre Prognosen zur Wirtschaftsleistung nach oben korrigiert.

mehr
In Italien ist die Stimmung von Managern und Verbrauchern so gut wie seit dem Ausbruch der Coronapandemie im Februar nicht mehr.
Wirtschaft  »  Unternehmen

Italien: Wirtschaftliche Stimmung geht steil nach oben

In Italien ist die Stimmung von Managern und Verbrauchern so gut wie seit dem Ausbruch der Coronapandemie im Februar nicht mehr. Das Barometer für das Geschäftsklima der gesamten Wirtschaft von der Industrie bis zu den Dienstleistern stieg im September auf 91,1 Punkte von 81,4 Zählern im Vormonat und damit das vierte Mal in Folge, wie das Statistikamt Istat am Freitag mitteilte.

mehr
Die Regierung hat wegen der Coronakrise den Opernball 2021 abgesagt. Stattdessen eine eingeschränkte Version der berühmten Veranstaltung durchzuführen, wäre für Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) nicht infrage gekommen: "Das wäre dann glaub ich ein ärmliches Signal für den Opernball - das ist nicht gewollt", meinte sie auf eine entsprechende Frage vor dem Ministerrat am Mittwoch. Die Absage erfolge aus Sicherheitsgründen, erklärte Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP).
Badge Video
Videos  »  APA

"Wirklich schwere Entscheidung" ? Wiener Opernball 2021 abgesagt

Die Regierung hat wegen der Coronakrise den Opernball 2021 abgesagt. Stattdessen eine eingeschränkte Version der berühmten Veranstaltung durchzuführen, wäre für Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) nicht infrage gekommen: "Das wäre dann glaub ich ein ärmliches Signal für den Opernball - das ist nicht gewollt", meinte sie auf eine entsprechende Frage vor dem Ministerrat am Mittwoch. Die Absage erfolge aus Sicherheitsgründen, erklärte Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP).

mehr
Das Fahrrad ist das Verkehrsmittel der Stunde.
Wirtschaft  »  Coronavirus

Weltweiter Nachfrage-Boom bei Fahrrädern in Coronakrise

Der durch die Coronakrise ausgelöste Nachfrage-Boom bei Fahrrädern stellt Hersteller und Kunden vor erhebliche Herausforderungen. Aus zahlreichen Ländern berichten Unternehmen und Radfahrerverbände nach AFP-Recherchen von einer Vervielfachung der Verkaufszahlen. In Frankreich gab es demnach im Vergleich zum Vorjahr im Mai und Juni eine Verdopplung, in den USA lag der Zuwachs sogar noch höher.

mehr
Dank Holz als Trägermaterial sind Tenino-Dollar eine "harte" Währung.
Wirtschaft  »  Finanzen

US-Kleinstadt druckt in Corona-Krise ihr eigenes Geld

Die US-Kleinstadt Tenino hat eine kreative Lösung für die Umsatzeinbrüche ihrer Geschäftsleute in der Corona-Krise gefunden - und ihr eigenes Geld gedruckt. Bürgermeister Wayne Fournier sagte, das Geld werde an Bedürftige in der Stadt ausgegeben. Jeder der 1.800 Bürger habe Anspruch auf Hilfen im Wert von bis zu 300 „Tenino-Dollar“ (266 Euro) im Monat.

mehr
EZB-Chefin, Christine Lagarde, erwartet einen tiefen Wandel der Weltwirtschaft.
Wirtschaft  »  Epidemie

EZB-Chefin erwartet tiefen Wandel der Weltwirtschaft

Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde, geht von einem tiefgreifenden Wandel der Weltwirtschaft im Zuge der Coronakrise aus. „Das, was wir gerade erlebt haben, wird die Transformation beschleunigen und wahrscheinlich zu einem Wandel hin zu einer nachhaltigeren und ökologischeren Lebensweise führen“, sagte die Französin am Samstag bei einer Veranstaltung in Paris.

mehr
Die Autoverkäufe sind eingebrochen.
Wirtschaft  »  Kfz-Industrie

EU-Automarkt auf historischem Tiefpunkt

Die Coronakrise hat am europäischen Automarkt für einen historischen Rückgang gesorgt. Im April kamen in der EU 270.682 Neuwagen auf die Straßen, das waren um 76 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie der europäische Herstellerverband ACEA am Dienstag in Brüssel mitteilte. Dies sei der stärkste monatliche Rückgang seit Beginn der Aufzeichnungen.

mehr
Die Coronavirus-Pandemie brachte die Wirtschaft teils zum Erliegen.
Wirtschaft  »  Coronavirus

Rekordeinbruch der Eurozonen-Wirtschaft

Die Coronakrise hat den stärksten jemals gemessenen Konjunktureinbruch in der Eurozone ausgelöst. Im 1. Quartal sei die Wirtschaftsleistung im Währungsraum um 3,8 Prozent im Quartalsvergleich gesunken, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Donnerstag mit. Dies ist der stärkste Rückgang seit Beginn der Erhebungen im Jahr 1995. Analysten hatten diesen Rückschlag im Mittel erwartet.

mehr
mehr laden