Kunst

Klimt-Gemälde "Bildnis einer Frau" wurde am 10. Dezember gefunden.
Kultur  »  Kunst

Wiedergefundenes Klimt-Gemälde laut Experten echt

Ein mutmaßliches Gemälde Gustav Klimts, das im Dezember nach fast 23 Jahren in der norditalienischen Stadt Piacenza wieder aufgetaucht war, ist echt. Zu diesem Schluss kamen die von der Staatsanwaltschaft Piacenza beauftragten Experten laut der im Fall ermittelnden Staatsanwältin Ornella Chicca.

mehr
Das Gemälde „Büste des Musketiers“ von Picasso gehört 25.000 Menschen.
Kultur  »  Gemälde

„Demokratisierung der Kunst“: Ein Picasso mit 25.000 Besitzern

Wenn Jonas, Olivia oder Raphael „ihren“ Picasso im Paul-Klee-Zentrum in Bern besuchen, werden sie persönlich begrüßt. „Danke, Jonas, dass Du dies möglich gemacht hast“, steht dann an der Wand neben dem Gemälde, wenn sie sich an einer Säule mit ihrer Besitzerkarte einloggen. Reiche Sammler sind die Drei nicht: Vielmehr gehört der Picasso „Büste des Musketiers“ 25.000 Menschen gemeinsam.

mehr
Koons bezeichnet sich selbst als "Aneignungskünstler".
Kultur  »  Kunst

Plagiatsurteil gegen Kunststar Jeff Koons in Paris bestätigt

Die Plagiatsvorwürfe gegen den US-Künstler Jeff Koons sind von einem Pariser Berufungsgericht bestätigt worden. Wie aus Gerichtsakten hervorgeht, die der Nachrichtenagentur AFP vorlagen, hielt das Gericht ein Urteil von vor zwei Jahren aufrecht, wonach Koons den Nachfahren des französischen Künstlers Jean-François Bauret eine Entschädigung zahlen muss.

mehr
"Die Narbe von Bethlehem" ist im "Walled-Off Hotel" zu sehen.
Kultur  »  Kunst

Banksy-Krippe in Bethlehem aufgetaucht

Maria und Josef, Ochs und Esel und das Jesuskind in der Krippe vor einer Betonwand mit einem sternförmigen Detonationsloch: Im Westjordanland ist wenige Tage vor Weihnachten ein neues Kunstwerk des britischen Street-Art-Künstlers Banksy präsentiert worden. Die Installation „Die Narbe von Bethlehem“ ist seit Samstag im „Walled-Off Hotel“ in Bethlehem nahe des israelischen Sperrwalls zu sehen.

mehr
Cattelans Kunstwerk wurde Teil einer anderen Kunstaktion.
Badge Video
Kultur  »  Kunst-Aktion

Künstler Cattelan ist seine verspeiste Banane egal

Seine Banane als Kunstwerk wurde kürzlich verspeist - der Künstler Maurizio Cattelan (59) sieht das gelassen. „Es ist mir total egal, dass sie gegessen wurde, denn was zählt, ist nur die Idee“, sagte der Italiener der Zeitung „Corriere della Sera“ (Dienstag). Der Aktionskünstler David Datuna hatte auf der Kunstmesse Art Basel in Miami die mit Klebeband an der Wand befestigte Banane verzehrt.

mehr
Die teure Banane wurde ihrer eigentlichen Bestimmung zugeführt.
Panorama  »  Kunst

100.000-Euro-Banane verspeist

Teurer Snack auf einer der größten Kunstmessen der Welt: Eine jüngst für 120.000 Dollar als Installation verkaufte Banane ist auf der Art Basel in Miami vor den Augen perplexer Besucher von einem Aktionskünstler verspeist worden.

mehr
Dieses Gemälde von Pablo Picasso erzielte mit 2,1 Millionen Euro den höchsten Erlös bei der Versteigerung der Kunstsammlung von Calisto Tanzi.
Kultur  »  Nach Pleite

Kunstschätze von Ex-Parmalat-Chef Tanzi versteigert

Die Kunstsammlung des verurteilten Firmengründers des italienischen Lebensmittelkonzerns Parmalat, Calisto Tanzi, ist am Dienstagabend bei einer Auktion in Mailand für insgesamt 12,5 Millionen Euro verkauft worden. 2,1 Millionen Euro wurde für ein Werk von Pablo Picasso gezahlt, das teuerste unter den 54 Gemälden, die vom Florentiner Auktionshaus Pandolfini in Mailand angeboten wurden.

mehr
Versteckt zwischen den Bäumen in 5 Meter Höhe hängt an einem Drahtseil die Skulptur „Organica“.
Badge Local
Kultur  »  Kunst

Was hängt denn da in den Bäumen?

Entlang des Radweges zwischen Klausen und Brixen gibt es seit knapp einer Woche außergewöhnliche Skulpturen aus Kastanienholz zu bestaunen. Die Kunstwerke wurden von 6 Künstlern im Rahmen des 3. Internationalen Holzbildhauersymposiums „Kunst am Keschtnweg“ in Feldthurns geschaffen und sind dann an dem idyllischen Weg gleich neben dem Eisackufer installiert worden.

mehr
mehr laden