Kunstraub

Das Gemälde wird ab dem 28. November wieder in der Kunstgalerie Ricci Oddi in Piacenza ausgestellt.
Kultur  »  Kunst

Wiedergefundenes Klimt-Bild wird in Piacenza ausgestellt

Das im vergangenen Dezember nach fast 23 Jahren in Italien wieder aufgetauchte Klimt-Gemälde „Bildnis einer Frau“ wird ab dem 28. November wieder in der Kunstgalerie Ricci Oddi in der norditalienischen Stadt Piacenza ausgestellt, aus der es im Februar 1997 entwendet wurde. Das Werk wird bis zum 28. März 2021 im Hauptsaal der Kunstgalerie gezeigt und von einer Spezialvitrine geschützt werden.

mehr
Das Bild ist Teil einer Serie von Damenporträts, die Klimt in seinen letzten Lebensjahren, zwischen 1916 und 1918, geschaffen hat. Es zeigt das Viertelprofil einer jungen Frau mit dunklen Haaren vor grünem Hintergrund.
Kultur  »  Kunstraub

Wiedergefundenes Klimt-Bild: Ermittlungen in Italien auf Hochtouren

Die Ermittlungen um ein mutmaßliches Gemälde Gustav Klimts, das nach fast 23 Jahren in Italien wieder aufgetaucht ist, laufen auf Hochtouren. Ein Expertenteam wurde von der im Fall ermittelnden Polizei eingesetzt, um die Echtheit des Bildes zu prüfen. Die Polizei kontrollierte erneut das Verlies in einer Hofmauer der Galerie, in dem das Gemälde zufällig von einigen Arbeitern gefunden worden war.

mehr
mehr laden