Langzeitschäden

In die Studie eingeschlossen waren 86 Patienten – 70 Prozent davon Männer – zwischen 50 und 70 Jahren, die an der Uniklinik Innsbruck, im Krankenhaus Zams und im Reha-Zentrum Münster behandelt worden waren. (Symbolbild)
Chronik  »  Corona-Studie

Corona-Patienten oft wochenlang beeinträchtigt – Schäden aber reversibel

Ein Team der Innsbrucker Universitäts-Klinik für Innere Medizin II rund um deren Direktor Günter Weiss hat in einer Studie mit 86 Corona-Patienten festgestellt, dass ein Großteil der durch die Krankheit ausgelösten Lungenveränderungen reversibel ist. 55 Prozent der hospitalisierten Covid-19-Patienten würden aber auch noch 6 Wochen nach der Krankenhausentlassung körperliche Beeinträchtigungen zeigen.

mehr
mehr laden