Literatur

Die Frankfurter Buchmesse soll im Oktober stattfinden.
Kultur  »  Deutschland

Frankfurter Buchmesse: Corona erschwert Vorbereitungen

In 100 Tagen beginnt die Frankfurter Buchmesse – so die Corona-Pandemie nicht kurzfristig einen Strich durch die Rechnung macht. Wenn es läuft wie erhofft, wird die Buchmesse vom 14. bis 18. Oktober zwar stattfinden, aber kleiner und virtueller sein als sonst – eine corona-bedingte „Sonderausgabe“, nennt es Buchmessen-Direktor Juergen Boos.

mehr
(Archivbild)
Politik  »  Bombenanschlag

Mordanschlag auf afghanischen Sicherheitsexperten

Bei einem Mordanschlag auf den afghanischen Schriftsteller und Sicherheitsexperten Asadullah Walawalji sind dessen Frau und Tochter getötet worden. Unter dem Auto Walawaljis sei am Freitagabend eine Bombe explodiert, teilte die Polizei in der Hauptstadt Kabul mit. Der Schriftsteller sei nicht im Fahrzeug gewesen. Der Hintergrund des Anschlags blieb zunächst unklar.

mehr
Donna Leon baut erstmals ein aktuelles Detail in die Handlung ein.
Kultur  »  Literatur

Donna Leon schreibt Brunetti-Krimi wegen Corona um

Die US-Schriftstellerin Donna Leon hat den 30. Fall ihres venezianischen Ermittlers Guido Brunetti wegen der Corona-Krise umgeschrieben. „Brunetti schreckt darin vor einem Bahnhof voller Touristen zurück. 2021 wird das nicht mehr stimmig sein“, sagte die 77-Jährige der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ vom Samstag.

mehr
Die Arbeit geht dem 72-jährigen Schriftsteller Felix Mitterer nicht aus.
Kultur  »  Literatur

Felix Mitterer arbeitet nach Causa Ischgl an Piefke-Saga 5

Felix Mitterer arbeitet nach der Causa Ischgl an einem 5. Teil der „Piefke-Saga“. „Das müssen wir einfach machen. Ich arbeite bereits an einem Exposé“, so der Nordtiroler Autor im Interview mit der APA anlässlich des Erscheinens seines ersten Romans „Keiner von Euch“. Das Buch über den afroösterreichischen Kammerdiener Angelo Soliman soll sein einziger Roman bleiben.

mehr
Auszeichnung für Autor Josef Winkler.
Kultur  »  Radio

Josef Winkler für Hörspiel des Jahres ausgezeichnet

Das „Hörspiel des Jahres 2019“ stammt von Josef Winkler. Der Autor wurde für seinen Text „Laß dich heimgeigen, Vater, oder Den Tod ins Herz mir schreibe“ am Freitagabend im RadioKulturHaus ausgezeichnet. Er konnte sich bei der Publikumswahl gegen 26 Neuproduktionen durchsetzen. Der Kritikerpreis ging an Ruth Johanna Benrath, Johannes Silberschneider wurde zum „Schauspieler des Jahres“ gekürt.

mehr
Handke wird sich den Preis persönlich abholen.
Kultur  »  Auszeichnung

Stockholm rüstet sich für Handke-Nobelpreis und Proteste

„Zurüstungen für die Unsterblichkeit. Ein Königsdrama“, hieß ein Stück von Peter Handke, das Claus Peymann 1997 am Burgtheater uraufführte. In Stockholm haben die Zurüstungen für die Verleihung der höchsten Literaturauszeichnung, des Nobelpreises, an Peter Handke begonnen. Ob es ein Königsdrama wird, hängt wohl auch davon ab, wie der Dichter und seine Kritiker einander begegnen werden.

mehr
mehr laden