Maddie McCann

Maddie bleibt verschwunden.
Chronik  »  Maddie McCann

Fall Maddie: Über 800 Zeugenhinweise nach Aktenzeichen XY

Das deutsche Bundeskriminalamt (BKA) hat sich im Fall des vor 13 Jahren verschwundenen Mädchens Madeleine „Maddie“ McCann am Mittwochabend in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ erneut an die Öffentlichkeit gewandt. Die Ermittler haben um Informationen über den Besitzer einer portugiesischen Handynummer, mit der der Tatverdächtige Christian B. im Mai 2007 in Portugal Kontakt hatte, gebeten.

mehr
Für die endgültige Aufklärung des Falls sind 10.000 Euro Belohnung ausgesetzt. Im Bild: Die verschwundene Maddie MCCann.
Chronik  »  Maddie McCann

Fall Maddie erneut Thema bei „Aktenzeichen XY...ungelöst“

Das deutsche Bundeskriminalamt (BKA) wollte sich im Fall des vor 13 Jahren verschwundenen Mädchens Madeleine „Maddie“ McCann am Mittwochabend in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ erneut an die Öffentlichkeit wenden. Die Ermittler bitten um Informationen über den Besitzer einer portugiesischen Handynummer, mit der der Tatverdächtige Christian B. im Mai 2007 in Portugal Kontakt hatte.

mehr
Von Maddie fehlt seit 13 Jahren jede Spur.
Chronik  »  Maddie McCann

Maddie an Sexring verkauft?

Im Fall der vor 13 Jahren in Portugal verschwundenen Maddie ist nun ein Österreicher in den Fokus gerückt. Er war mit dem deutschen Beschuldigten nach einem Treibstoffdiebstahl in Portugal in Haft gesessen und mit ihm befreundet gewesen sein. „Ich weiß, dass er es war“, sagte der mittlerweile in Graz lebende Mann in einem Interview mit der „Daily Mail“. Demnach glaube er, dass der Deutsche das Mädchen an eine Einzelperson oder einen Sexring verkauft haben soll.

mehr
Von Maddie fehlt seit 13 Jahren jede Spur.
Chronik  »  Maddie McCann

Keine Hinweise, dass Maddie noch lebt

Im Fall der vor 13 Jahren verschwundenen Maddie bleiben die Ermittler dabei, keinerlei Anhaltspunkte dafür zu haben, dass das Mädchen noch lebt. Einen forensischen Beweis dafür gebe es zwar nicht, daher bleibe eine „gewisse Hoffnung“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig, Hans Christian Wolters, am Montag. Dies sei aber eine „rein theoretische Möglichkeit“.

mehr
Madeleine McCann verschwand 2007 aus einer Ferienanlage in Portugal.
Chronik  »  Maddie McCann

Justizpanne im Fall Maddie?

Der Landtag Schleswig-Holstein in Deutschland befasst sich an diesem Mittwoch mit dem deutschen Tatverdächtigen im Fall der seit gut 13 Jahren verschwundenen Madeleine „Maddie“ McCann. Es geht um die Frage, ob der Mann 2018 wegen einer Justizpanne der Staatsanwaltschaft Flensburg vorübergehend für etwa 4 Wochen freigekommen war.

mehr
Madeleine McCann verschwand im Mai 2007.
Chronik  »  Maddie McCann

Fall Maddie - Hunderte Hinweise zu 43-jährigem Deutschen

Im Fall des vor 13 Jahren verschwundenen britischen Mädchens Madeleine „Maddie“ McCann sind seit Mitte voriger Woche beim deutschen Bundeskriminalamt (BKA) Hunderte neue Hinweise eingegangen. Das sagte der Sprecher der Braunschweiger Staatsanwaltschaft, Hans Christian Wolters, am Montag. Die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ vergangenen Mittwoch habe die erwartete große Resonanz gefunden.

mehr
Erinnerung an Madeleine McCann in einer Kirche in Praia da Luz in Portugal.
Chronik  »  Maddie McCann

Noch kein Durchbruch im Fall Maddie absehbar

Es gab Schlagzeilen und viele Hinweise - aber auch 3 Tage nach der Bekanntgabe der Mordermittlungen gegen einen Deutschen im Fall des seit 13 Jahren verschwundenen Mädchens Maddie sind weitere Details nicht bekannt. Die Verteidiger des Verdächtigen wollten sich zunächst nicht äußern. Bekannt wurde aber, dass Zusammenhänge zu einem Fall in Sachsen-Anhalt geprüft werden.

mehr
mehr laden