Museen

Speziell gestaltete Wagen brachten Pharaonen-Mumien in neues Museum.
Chronik  »  Archäologie

22 Pharaonen-Mumien durch Kairo in neues Museum gebracht

In einer bisher nie da gewesenen Aktion sind am Samstag 22 Mumien in einer feierlichen Prozession quer durch Kairo zu ihrem neuen Ausstellungsort gebracht worden. Die Überreste von Königinnen und Königen aus dem antiken Ägypten wurden dabei von eigens im Stil der damaligen Zeit dekorierten Wagen transportiert, auf denen jeweils der Name der oder des Verstorbenen zu lesen war. Zum Schutz der Mumien waren die Wagen besonders stoßgedämpft.

mehr
Dem bedeutendsten ägyptischen Herrscher Ramses II. steht ein Umzug ins Haus.
Kultur  »  Geschichte

Mumienparade zieht durch Kairos Straßen

Etwas makaber, aber spektakulär: In einer beispiellosen Parade ziehen am Samstag 22 Mumien quer durch Kairo. Die Überreste von 4 Königinnen und 18 Königen aus dem antiken Ägypten werden dabei von eigens im Stil der damaligen Zeit dekorierten Wagen transportiert, auf denen jeweils der Name der oder des Verstorbenen zu lesen sein wird. Die „Goldene Parade der Pharaonen“ wird live im Fernsehen übertragen.

mehr
Klimts „Dame mit Fächer“ findet einstweilen im Belvedere Unterschlupf.
Kultur  »  Kunst

Letztes Klimt-Gemälde nach 100 Jahren wieder in Österreich

100 Jahre lang war das mutmaßlich letzte weitgehend vollendete Gemälde Gustav Klimts, die „Dame mit Fächer“, nicht mehr in Österreich zu sehen. Nun wird das Werk im Belvedere für ein Jahr lang Station machen, wo es ab 25. März die Hauptattraktion der neuen Schau „Dame mit Fächer. Gustav Klimts letzte Werke“ sein wird. Dafür musste die Politik dem anonymen ausländischen Besitzer für das Bildnis vorübergehende Immunität zusichern.

mehr
Ausschnitt aus dem Wandteppich von Bayeux.
Kultur  »  Geschichte

Teppich von Bayeux aus dem 11. Jahrhundert wird restauriert

Auch ein fast tausendjähriger Teppich braucht Pflege: Ab 2024 soll der knapp 70 Meter lange weltberühmte mittelalterliche Wandteppich von Bayeux restauriert werden. Wie das Museum der Stadt im Nordwesten Frankreichs am Samstag mitteilte, wird der zum Unesco-Weltkulturerbe zählende Wandbehang während einer grundlegenden Museumsumgestaltung ab 2024 von Staub und Schäden befreit. Das neue Museum soll im Jahr 2026 seine Pforten öffnen.

mehr
Kleidermotten verbreiten sich im Lockdown in Museen.
Chronik  »  Großbritannien

Corona bringt mehr Schädlinge in historische Gebäude

Schädlinge haben in Großbritannien von der Corona-Pandemie profitiert und sind in einigen Museen und historischen Gebäuden zur Plage geworden. Ihre Zahl habe 2020 um 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zugenommen, ergab eine Analyse der Denkmalschutzorganisation National Trust. „Es besteht kein Zweifel, dass der Lockdown den Insekten gut getan hat“, sagte Konservatorin Hilary Jarvis der Nachrichtenagentur PA zufolge.

mehr
Schwedischer Premier Löfven befürwortet Holocaust-Museum.
Politik  »  Geschichte

Schwedische Regierung plant Holocaust-Museum in Stockholm

Die schwedische Regierung will ein seit längerem geplantes Holocaust-Museum in der Hauptstadt Stockholm eröffnen. Der Plan ist, dass das unabhängige Museum im Juli 2022 seine ersten Besucher empfangen kann. Das schrieben Regierungschef Stefan Löfven, Bildungsministerin Anna Ekström und Kulturministerin Amanda Lind am Mittwoch anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust in einem Meinungsbeitrag in der Zeitung „Dagens Nyheter“.

mehr
Die Uffizien in Florenz öffnen wieder ihre Tore.
Kultur  »  Italien

Uffizien in Florenz werden wieder geöffnet

Florenz feiert die Neueröffnung der „Loggia dei Lanzi“ an der Piazza della Signoria. Der Arkadenbau, der zwischen 1376 und 1382 im gotischen Stil erbaut wurde und zum Museumskomplex der Uffizien gehört, ist seit Montag wieder offen. Er diente ursprünglich Kundgebungen und Empfängen der Republik Florenz. Die Loggia war wegen der Coronapandemie geschlossen worden.

mehr
Die Fondation Beyeler bei Basel präsentiert Rodin und Arp im Duett.
Kultur  »  Museen

Auguste Rodin und Hans Arp vereint in der Fondation Beyeler

Die berühmten Skulpturen „Der Kuss“ und „Der Denker“ von Auguste Rodin sind ab Montag im Schweizer Museum Fondation Beyeler bei Basel zu sehen. Das Haus präsentiert den französischen Bildhauer aber nicht allein, sondern mit Werken des deutsch-französischen Künstlers Hans Arp. Es will damit die künstlerische Verwandtschaft der beiden darstellen.

mehr
Nach dem Diebstahl aus dem Grünen Gewölbe in Dresden wird weiter gefahndet.
Kultur  »  Kriminalität

Fahndungsaufruf nach Dresdner Juwelendiebstahl

Im Fall des Juwelendiebstahls in Dresden im Jahr 2019 hat Interpol Fahndungsaufrufe für die beiden noch flüchtigen Tatverdächtigen veröffentlicht. Gesucht werde nach 21-jährigen Zwillingsbrüdern, die einem kriminellen Familiennetzwerk angehören sollen, teilte Interpol am Dienstag in Lyon mit. Der Aufruf sei an die 194 Mitgliedsländer der Organisation weitergeleitet worden.

mehr
mehr laden