Mutationen

Landesrat Thomas Widmann.
Badge Local
Chronik  »  Mutationen in Südtirol

Mutationen: Vorerst keine neuen Fälle der Südafrika-Variante bestätigt

Am Mittwoch, 10. Februar, wurden in Südtirol erstmals Fälle der britischen Coronavirus-Mutation bestätigt, wenige Tage später, am Montag, 15. Februar, dann auch das Auftreten der südafrikanischen Variante. 6 Personen in 4 Gemeinden waren mit letzterer infiziert. STOL hat am Donnerstagabend bei Gesundheitslandesrat Thomas Widmann nachgefragt, ob es weitere bestätigte Fälle der deutlich ansteckenderen Varianten gibt.

mehr
Die britische Mutation ist stärker übertragbar als das bisher bekannte Virus.
Badge Local
Chronik  »  Coronavirus

Britische Mutation bereits in fast 100 Ländern nachgewiesen

Die britische Coronavirus-Mutation ist bisher in mindestens 86 Ländern angekommen, auch in Südtirol. Die Variante B.1.1.7. verteilt sich auf alle Kontinente, ist aber in Afrika noch selten nachgewiesen, zeigen Daten der WHO. Die südafrikanische Mutation B.1.351, die in ersten Tests eine teilweise geringere Wirksamkeit von Impfstoffen zeigte, wurde in 44 Staaten bestätigt, die brasilianische B.1.1.28 in 15 - beide vor allem auch in Westeuropa.

mehr
mehr laden