Nationalsozialismus

Bundespräsident Alexander Van der Bellen legte im Gedenken der Opfer einen Kranz nieder.
Badge Video
Politik  »  Nationalsozialismus

75 Jahre nach Befreiung: Van der Bellen gedenkt in Mauthausen der Opfer

Zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Mauthausen und seiner 49 Nebenlager hat Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Dienstag auf dem Appellplatz des ehemaligen Lagers im Gedenken der Opfer einen Kranz niedergelegt. „Fassungslos – auch heute noch – und voll Scham verneigen wir uns vor den Opfern von damals“, hatte der Bundespräsident schon tags zuvor in einer Videobotschaft erklärt.

mehr
Zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Mauthausen und seiner 49 Nebenlager hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Dienstag auf dem Appellplatz des ehemaligen Lagers im Gedenken der Opfer einen Kranz niedergelegt. "Fassungslos - auch heute noch - und voll Scham verneigen wir uns vor den Opfern von damals", hatte der Bundespräsident schon tags zuvor in Videobotschaft erklärt.
Badge Video
Videos  »  APA

Van der Bellen gedachte im KZ-Mauthausen der Opfer

Zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Mauthausen und seiner 49 Nebenlager hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Dienstag auf dem Appellplatz des ehemaligen Lagers im Gedenken der Opfer einen Kranz niedergelegt. "Fassungslos - auch heute noch - und voll Scham verneigen wir uns vor den Opfern von damals", hatte der Bundespräsident schon tags zuvor in Videobotschaft erklärt.

mehr
Heute vor genau 77 Jahren, am 22. Februar 1943, wurden Sophie und Hans Scholl (im Bild) sowie Christoph Probst hingerichtet.
Badge Local
Politik  »  Nationalsozialismus

„Es lebe die Freiheit“ – 77. Todestag der Geschwister Scholl

„So ein herrlicher Tag, und ich soll gehen. Aber was liegt an unserem Leben, wenn wir es damit schaffen, Tausende von Menschen aufzurütteln und wachzurütteln.“ Das waren die letzten Worte von Sophie Scholl, ehe sie vor genau 77 Jahren gemeinsam mit ihrem Bruder Hans sowie Christoph Probst, ermordet von den Nationalsozialisten, durch die Guillotine starb. Auch in Bozen fand am Samstag eine Gedenkfeier statt.

mehr
In Bayern lief eine fragwürdige Versteigerung von Nazi-Devotionalien.
Badge Video
Politik  »  Auktion

Fragwürdige Auktion von Nazi-Gegenständen in Bayern

Hitlers Zylinder und Eva Brauns Cocktailkleid: Eine Auktion von Gegenständen aus dem Besitz von ranghohen Nationalsozialisten hat ein stärkeres Interesse geweckt als von den Organisatoren erwartet. Die Auktion hatte im Vorfeld großes Aufsehen erregt und Kritik ausgelöst. Der Verband der Juden Europas hatte die Absage der Versteigerung gefordert.

mehr
Umbauten sind notwendig, ehe die Exekutive einziehen wird.
Politik  »  Kurioses

Polizei zieht in Hitlers Geburtshaus ein

In das Geburtshaus des nationalsozialistischen Diktators Adolf Hitler in Braunau zieht die Polizei ein, teilte das Innenministerium am Dienstagabend in einer Presseaussendung mit. Das Gebäude muss dazu umgebaut werden, weshalb noch im November ein EU-weiter Architektenwettbewerb gestartet werden soll. Damit dürfte die Nachnutzung des enteigneten Hauses geklärt sein.

mehr
Einer der Angeklagten am Gericht in Salzburg.
Chronik  »  Prozess

Vier Schuldsprüche nach Sieg Heil -Rufen in Salzburg

Am Landesgericht Salzburg sind am Mittwoch 3 Männer und eine Frau aus Deutschland wegen Wiederbetätigung zu bedingten Haftstrafen verurteilt worden. Die Beschuldigten sollen im April 2017 am Gipfel des Salzburger Hochthrons am Untersberg für ein Foto posiert haben. Dabei riefen sie laut Zeugen „Sieg Heil“ und hoben den rechten Arm zum Hitlergruß. Ein 5. Angeklagter wurde frei gesprochen.

mehr
Der FPÖ-Abgeordnete Wolfgang Zanger muss heikle Fragen beantworten.
Politik  »  Nationalsozialismus

Neue Liederbuch-Affäre vor Wahl in der Steiermark

Wie die vergangene Niederösterreich-Wahl hat auch die bevorstehende steirische Landtagswahl ihren Liederbuch-Skandal. Via „Krone“ wurde am Mittwoch ein Kompendium aus dem Besitz der Verbindung „Pennales Corps Austria zu Knittelfeld“ bekannt, das neonazistische, antisemitische und österreichfeindliche Texte enthält. Mitglied der Burschenschaft ist ein steirischer Nationalratsabgeordneter.

mehr
mehr laden