Notfall

Die Anzahl der Menschen, die an Nahrungsnot leiden, ist gestiegen.
Politik  »  International

Rekord bei Ernährungskrisen: 155 Millionen Menschen leiden

Die Zahl der Menschen, die in Krisenländern nicht genug zu essen haben oder sogar hungern, hat nach Angaben der Vereinten Nationen ein 5-Jahres-Hoch erreicht. Gewaltsame Konflikte, wirtschaftliche Krisen, die Corona-Pandemie sowie extreme Wetterereignisse haben 2020 rund 155 Millionen Menschen in eine akute Ernährungsunsicherheit getrieben, wie die UN-Welternährungsbehörde FAO in Rom am Mittwoch warnte. Das seien etwa 20 Millionen Menschen mehr als im Vorjahr.

mehr
Die Todesursache war zunächst unklar.
Chronik  »  Tiere

111 Delfine in Mosambik tot an Land gefunden

In Mosambik sind den Behörden zufolge 111 Delfine tot an Land gefunden worden. 86 Tiere seien am Dienstag am Strand einer Insel, die zu einem Naturschutzgebiet gehört, im Süden des Landes entdeckt worden, hieß es in einer Mitteilung der nationalen Behörde für Naturschutz ANAC.

mehr
Ein mehrstöckiges Gebäude wurde zerstört.
Badge Video
Chronik  »  Spanien

Mindestens 3 Tote bei Explosion in Madrid

Mindestens 3 Menschen sind am Mittwoch bei einer Explosion in einem Gebäude im Zentrum der spanischen Hauptstadt Madrid ums Leben gekommen. Man habe bereits die Leichen einer 85 Jahre alten Frau und eines noch nicht identifizierten Mannes geborgen, berichteten der spanische Fernsehsender RTVE und andere Medien unter Berufung auf Sprecher des Innenministeriums und der Feuerwehr.

mehr
Der Schaden liege bei 4,5 Milliarden Dollar, zudem würden 2 Milliarden für den Wiederaufbau benötigt.
Chronik  »  Explosion in Beirut

Libanons Präsident: Beirut-Wiederaufbau nach Zonen

Einen guten Monat nach der verheerenden Explosion in Beirut hat Libanons Präsident Michel Aoun seinen Ruf nach internationaler Hilfe beim Wiederaufbau bekräftigt. Das größte Problem seien die zerstörten Stadtteile und Einrichtungen in der Hauptstadt. Es bestehe „enormer Bedarf“ an Unterstützung durch die internationale Gemeinschaft, sagte Aoun am Mittwoch in seiner aufgezeichneten Video-Ansprache bei der Generaldebatte der UN-Vollversammlung.

mehr
mehr laden