Oberösterreich

Der Landeshauptmann von Oberösterreich Thomas Stelzer verkündet die Rückkehr der Masken.
Badge Video
Chronik  »  Coronavirus

Wieder Maskenpflicht in Oberösterreich

Oberösterreich führt am Donnerstag im öffentlichen Raum wieder die Maskenpflicht ein. Die Vorschrift ist zeitlich unbegrenzt, teilte der oberösterreichische Landeshauptmann Thomas Stelzer am Dienstag mit. Auch wenn er wisse, dass ein Zurück zu Verschärfungen schwierig sei, nachdem es „wieder aufwärtsging“, sei die Maskenpflicht eine „alternativlose Maßnahme“, um einen Lockdown zu verhindern, so Stelzer.

mehr
Oberösterreich führt  am Donnerstag im öffentlichen Raum wieder die Maskenpflicht ein. Die Vorschrift ist zeitlich unbegrenzt, teilte der oberösterreichische Landeshauptmann Thomas Stelzer am Dienstag mit. Auch wenn er wisse, dass ein Zurück zu Verschärfungen schwierig sei, nachdem es „wieder aufwärtsging“, sei die Maskenpflicht eine „alternativlose Maßnahme“, um einen Lockdown zu verhindern, so Stelzer.
Badge Video
Videos  »  APA

Coronavirus in Oberösterreich: Maskenpflicht wird wieder eingeführt

Oberösterreich führt am Donnerstag im öffentlichen Raum wieder die Maskenpflicht ein. Die Vorschrift ist zeitlich unbegrenzt, teilte der oberösterreichische Landeshauptmann Thomas Stelzer am Dienstag mit. Auch wenn er wisse, dass ein Zurück zu Verschärfungen schwierig sei, nachdem es „wieder aufwärtsging“, sei die Maskenpflicht eine „alternativlose Maßnahme“, um einen Lockdown zu verhindern, so Stelzer.

mehr
Das Opfer lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.
Chronik  »  Ermittlung

Mann bei Schusswechsel mit Polizei in Oberösterreich getötet

Nach einer Verfolgungsjagd ist bei einem Schusswechsel mit der Polizei in der Nacht auf Sonntag in Altmünster (Bezirk Gmunden) ein Mann getötet worden. Nach mehreren Versuchen wurde der Lenker gegen 23.40 Uhr gestoppt. Dieser soll sofort auf einen Streifenwagen geschossen haben, worauf Polizisten von der Waffe Gebrauch machten, informierte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Wels, Christoph Weber.

mehr
Patient starb, nachdem der Oberarzt die Operation verlassen hatte.
Chronik  »  Linz

Oberarzt verlässt OP – Patient stirbt

Ein Oberarzt, der offenbar im Linzer Kepler Uniklinikum (KUK) während einer heiklen Operation das Spital verlassen und die OP an einen Assistenzarzt übergeben haben soll, ist am Montag entlassen worden. Der 77-jährige Patient starb. Dem Mediziner drohen außer den dienst-, auch straf- und standesrechtliche Konsequenzen. Im Raum steht der Verdacht der fahrlässigen oder der grob fahrlässigen Tötung.

mehr
Der Befreiung des Konzentrationslagers von Mauthausen kann dieses Jahr nur virtuell gedacht werden.
Politik  »  Holocaust

Virtuelles Gedenken an Befreiung des KL Mauthausen

Am Sonntag wird der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen vor 75 Jahren durch die 11. Panzerdivision der Dritten US-Armee gedacht. Allerdings gibt es aufgrund der Corona-Pandemie - wie bereits beim diesjährigen „Fest der Freude“ - nur ein virtuelles Gedenken im Internet statt der traditionellen Feierlichkeiten, zu denen normalerweise Tausende Gäste aus aller Welt kommen.

mehr
Bundespräsident Alexander Van der Bellen legte im Gedenken der Opfer einen Kranz nieder.
Badge Video
Politik  »  Nationalsozialismus

75 Jahre nach Befreiung: Van der Bellen gedenkt in Mauthausen der Opfer

Zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Mauthausen und seiner 49 Nebenlager hat Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Dienstag auf dem Appellplatz des ehemaligen Lagers im Gedenken der Opfer einen Kranz niedergelegt. „Fassungslos – auch heute noch – und voll Scham verneigen wir uns vor den Opfern von damals“, hatte der Bundespräsident schon tags zuvor in einer Videobotschaft erklärt.

mehr
Zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Mauthausen und seiner 49 Nebenlager hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Dienstag auf dem Appellplatz des ehemaligen Lagers im Gedenken der Opfer einen Kranz niedergelegt. "Fassungslos - auch heute noch - und voll Scham verneigen wir uns vor den Opfern von damals", hatte der Bundespräsident schon tags zuvor in Videobotschaft erklärt.
Badge Video
Videos  »  APA

Van der Bellen gedachte im KZ-Mauthausen der Opfer

Zum 75. Jahrestag der Befreiung des KZ Mauthausen und seiner 49 Nebenlager hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Dienstag auf dem Appellplatz des ehemaligen Lagers im Gedenken der Opfer einen Kranz niedergelegt. "Fassungslos - auch heute noch - und voll Scham verneigen wir uns vor den Opfern von damals", hatte der Bundespräsident schon tags zuvor in Videobotschaft erklärt.

mehr
Insgesamt wurden bisher 4.308 Testungen in Österreich durchgeführt.
Chronik  »  Epidemie

Über 80 positive Coronavirus-Tests in Österreich

87 Personen sind bis Samstagabend in Österreich positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden - 28 in Wien, 23 in Niederösterreich, je acht in der Steiermark und Tirol, je sieben in Oberösterreich und Salzburg, vier im Burgenland und jeweils einer in Kärnten und Vorarlberg. Insgesamt wurden bisher 4.308 Testungen in Österreich durchgeführt.

mehr
Seit Sonntag müssen sich Autofahrer auf den beiden Tempo-140-Teststrecken auf der Westautobahn wieder ein wenig einbremsen. Das Projekt wurde beendet, sämtliche Verkehrsschilder wurden inzwischen von der ASFINAG abmontiert. Es gilt wieder ein Limit von 130 km/h.
Badge Video
Videos  »  APA

Projekt "Tempo 140-Teststrecken" ist beendet

Seit Sonntag müssen sich Autofahrer auf den beiden Tempo-140-Teststrecken auf der Westautobahn wieder ein wenig einbremsen. Das Projekt wurde beendet, sämtliche Verkehrsschilder wurden inzwischen von der ASFINAG abmontiert. Es gilt wieder ein Limit von 130 km/h.

mehr
"Es wird diesen Neustart mit mir geben", kündigte Strache an.
Badge Video
Politik  »  Österreich

Strache kehrt in die Politik zurück

Der ehemalige FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache kehrt endgültig in die Politik zurück. Er hat beim Aschermittwochstreffen der Allianz für Österreich (DAÖ) in der Wiener Prater Alm verkündet, für die neue Partei bei der Wien-Wahl ins Rennen gehen zu wollen. „Es wird diesen Neustart mit mir geben.“ Beim Politischen Aschermittwoch der FPÖ in Ried wurde Strache mit keinem Wort erwähnt.

mehr
Für den 6-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.
Chronik  »  Unfall

6-Jähriger bei Bergunfall tödlich verunglückt

Auf der Drachenwand in St. Lorenz am Mondsee (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich ist am Samstagabend ein 6-jähriger Bub 60 bis 70 Meter tief in den Tod gestürzt. Das Kind befand sich mit seiner 42-jährigen Mutter, deren Lebensgefährten und einem Freund der Familie beim Abstieg vom Gipfel, als es um 18.20 Uhr am ausgesetzten Hirschsteig zu dem Unglück kam. Für den Jungen kam jede Hilfe zu spät.

mehr
Brandursache wirft Fragen auf.
Chronik  »  Brände

Großbrand im Weltkulturerbe-Ort Hallstatt

Nach dem Großbrand in dem bei Touristen beliebten Weltkulturerbe-Ort Hallstatt ist die Polizei mit den Ermittlungen beschäftigt. Diese könnten noch Wochen andauern, sagte Polizeisprecherin Heide Klopf zur APA. Es werden Befragungen durchgeführt, die Brandursache sei noch unklar. In der Nacht auf Samstag wurden in dem 750-Einwohner-Ort am Hallstätter See fünf Gebäude durch das Feuer beschädigt.

mehr
ÖVP und Grüne haben wohl noch einige Sitzungen vor sich.
Politik  »  Koalition

ÖVP und Grüne offenbar noch weit auseinander

Eine Regierung bis zum Heiligen Abend wäre für Oö. Grün-Landesrat Rudi Anschober, der bei den Koalitionsverhandlungen eine Hauptgruppe leitet, ein „kleines Weihnachtswunder“. Auch wenn in seinem Bereich Europa, Integration, Migration und Sicherheit eine „gute Gesprächskultur“ herrsche, sei man mit dem türkisen Gegenüber teilweise „sehr beachtlich weit auseinander“, meinte er am Donnerstag in Linz.

mehr
Mindestens 40 der Opfer waren jünger als 14 Jahre.
Chronik  »  Missbrauch

Arzt soll 111 Buben in Ordination missbraucht haben

An 111 Buben soll sich ein Arzt aus dem Salzkammergut vergangen haben, geht aus dem Abschlussbericht der Polizei hervor. Konkret wirft die Staatsanwaltschaft Wels dem 55-Jährigen schweren sexuellen Missbrauch von Minderjährigen und Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses vor. Seit Eröffnung der Ordination im Jahr 2000 bis zur Verhaftung Anfang 2019 soll es zu den Übergriffen gekommen sein.

mehr
Umbauten sind notwendig, ehe die Exekutive einziehen wird.
Politik  »  Kurioses

Polizei zieht in Hitlers Geburtshaus ein

In das Geburtshaus des nationalsozialistischen Diktators Adolf Hitler in Braunau zieht die Polizei ein, teilte das Innenministerium am Dienstagabend in einer Presseaussendung mit. Das Gebäude muss dazu umgebaut werden, weshalb noch im November ein EU-weiter Architektenwettbewerb gestartet werden soll. Damit dürfte die Nachnutzung des enteigneten Hauses geklärt sein.

mehr
mehr laden