Oper

"Ich hoffe nur, dass es bald vorbei ist".
Kultur  »  Coronavirus

Opernstar Anna Netrebko will nicht über Corona-Zwangspause sprechen

Für Opernstar Anna Netrebko war die Corona-bedingte Auszeit von der Bühne, wie für „alle meine Kollegen“, sehr schwierig. „Ich habe alle Interviews abgelehnt und wollte überhaupt nicht über dieses Thema sprechen“, sagte die Sopranistin vor ihrem Auftritt in Dresden am Freitagabend. Sie verwies auf viele Sänger und Musiker ohne Arbeit, in äußerst schlechter finanzieller Situation.

mehr
4 Konzertabende mit Anna Netrebko in der Semperoper.
Kultur  »  Neustart

Dresdner Semperoper öffnet am 19. Juni mit Anna Netrebko

Mit prominenten Gästen nimmt die Sächsische Staatsoper Dresden nach gut 3-monatiger Corona-Zwangspause am 19. Juni den Spielbetrieb wieder auf. Die austro-russische Sopranistin Anna Netrebko und ihr Mann Yusif Eyvazov sind an insgesamt 4 aufeinanderfolgenden Abenden in einer konzertanten Präsentation von Verdis Oper „Don Carlo“ zu erleben, wie die Semperoper am Freitag mitteilte.

mehr
Opernhaus will mittels Digitalisierung den Liebhabern nahe sein.
Kultur  »  Coronavirus

Scala schließt wegen Kultur-Stillstand Abkommen mit Google

Die Mailänder Scala hat ein Abkommen mit „Google Arts&Culture“ unterzeichnet und macht damit Bilder aus ihrem Archiv zugänglich. 259.000 digitale Bilder aus dem Theaterarchiv werden im Internet abrufbar sein. Damit kann man Bühnenbilder, Kostüme, sowie die berühmtesten Auftritte von Stars wie Maria Callas und Renata Tebaldi bewundern. Opernliebhaber können das erste „Nabucco“-Libretto sehen.

mehr
Unter dem neuen Chef soll sich an der Wiener Staatsoper einiges ändern.
Kultur  »  Wien

Staatsopern-Chef: Auslastung ist nicht alles

Der designierte neue Chef der Wiener Staatsoper, Bogdan Roscic, hat bisherige Erfolgsmaßstäbe infrage gestellt. „Vielleicht ist das der größte Irrtum überhaupt, dass es bei einer Institution wie der Wiener Staatsoper darum gehen könnte, als Auslastungsstreber nie unangenehm aufzufallen“, sagte der 56-jährige Roscic am Sonntagabend in einem ORF-Interview.

mehr
Bogdan Roscic präsentierte Programm für seine erste Staatsopernsaison.
Kultur  »  Medien

Roscic: Staatsoper ist dazu da, um großartig zu sein

„Die Wiener Staatsoper ist dazu da, um großartig zu sein.“ Bogdan Roscic, der am 1. Juli sein neues Amt als Direktor des Hauses antreten wird, hat am Sonntagabend in ORF III bei der Präsentation seiner ersten Saison die Aufgabe des Hauses unter seiner Ägide umrissen. Es gehe um weltweite Spitzenleistungen und Erlebnisse, die nur hier verwirklicht werden könnten.

mehr
Roscic plant zehn Premieren.
Kultur  »  Oper

Neue Staatsopern-Direktion tauscht das Repertoire aus

Zehn Premieren stehen in der ersten Spielzeit der Wiener Staatsoper unter der Direktion Bogdan Roscic an. Ob sie tatsächlich wie geplant am 6. September beginnen kann, ist angesichts der Coronakrise zwar nicht ausgemacht - aus dem vorgelegten Programm, das Roscic am Sonntag auf ORF III präsentiert, wird aber klar: Bereits im ersten Jahr sollen wichtige Säulen des Repertoires ausgetauscht werden.

mehr
Anne Netrebko übernimmt die Titelrolle.
Kultur  »  Festival

Netrebko als Turandot bei Osterfestspielen 2021

Die Osterfestspiele Salzburg haben am Montag das Programm für das Festival 2021 präsentiert, das letzte gemeinsame der scheidenden Christian Thielemann und Peter Ruzicka und erstmals seit Jahren nur via Aussendung und nicht im Rahmen eines Pressegesprächs. Die Oper „Turandot“ von Giacomo Puccini als zentrales Werk war schon bekannt, eine Kammeroper wird es im kommenden Jahr nicht mehr geben.

mehr
Die Cleopatra singt nun die Sopranistin Danielle De Niese.
Kultur  »  Oper

Scala bringt Giulio Cesare in Egitto nun ohne Bartoli

Der Händel-Klassiker „Giulio Cesare in Egitto“ wird in der Regie von Robert Carsen an der Scala nun tatsächlich ohne Cecilia Bartoli realisiert. Die Starsängerin und Leiterin der Salzburger Pfingstfestspiele hatte ihre Mitwirkung abgesagt, weil dem Intendanten Alexander Pereira kein neues Mandat zugesichert worden war. Die Cleopatra singt nun die australische Sopranistin Danielle De Niese.

mehr
mehr laden