Paris

Erneut gingen unter anderem in Paris Demonstranten auf die Straße.
Chronik  »  Demonstration

Zehntausende Franzosen demonstrieren gegen Sicherheitsgesetz

Den dritten Samstag in Folge haben in Frankreich mehrere zehntausend Menschen gegen das geplante Sicherheitsgesetz protestiert. Nach den schweren Ausschreitungen an den beiden vorhergehenden Wochenenden verliefen die Demonstrationen in der Hauptstadt Paris und anderen Städten dieses Mal weitgehend friedlich. Landesweit gingen nach Angaben der Organisatoren rund 60.000 Menschen auf die Straßen, das Innenministerium sprach von mehr als 26.000 Demonstranten.

mehr
Die Kathedrale Notre-Dame wurde 2019 bei einem Brand schwer beschädigt.
Chronik  »  Frankreich

Chor von Notre-Dame gibt Weihnachtskonzert in Kathedrale

Der Chor von Notre-Dame wird am Heiligen Abend erstmals wieder ein Konzert in der schwerbeschädigten Pariser Kathedrale geben. Das Konzert werde unter strikter Einhaltung der geltenden Gesundheitsmaßnahmen stattfinden und im Fernsehen übertragen, teilte die Erzdiözese am Montag mit. An der Veranstaltung sollen unter anderem 20 Sängerinnen und Sänger des Erwachsenenchors von Notre-Dame, 2 Solisten und ein Orgelspieler teilnehmen.

mehr
Eigentlich ist das Anschalten der Weihnachtbeleuchtung an den Champs-Elysées in Paris ein freudiges Fest mit viel Glanz. Doch wegen Corona war auch das in diesem Jahr anders. Zu der Veranstaltung am Sonntag kam nur eine Handvoll Menschen, auf der sonst so belebten Prachtstraße waren nur wenige unterwegs. Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo sprach dennoch von einem Zeichen der Hoffnung:
"Paris wird ein Fest bleiben. Natürlich passen wir uns an, und wir sind respektvoll, die Pariser haben wirklich alle Gesundheitsmaßnahmen respektiert und tun dies immer noch, um die Verbreitung des Virus einzuschränken. Die Situation hat sich wirklich verbessert, wir dürfen nicht aufgeben. Und wenn wir ernsthaft daran arbeiten, dann funktioniert es auch."
Badge Video
Videos  »  Champs Elysees

Paris: Feierliche Weihnachts-Beleuchtung trotz Corona

Eigentlich ist das Anschalten der Weihnachtbeleuchtung an den Champs-Elysées in Paris ein freudiges Fest mit viel Glanz. Doch wegen Corona war auch das in diesem Jahr anders. Zu der Veranstaltung am Sonntag kam nur eine Handvoll Menschen, auf der sonst so belebten Prachtstraße waren nur wenige unterwegs. Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo sprach dennoch von einem Zeichen der Hoffnung: "Paris wird ein Fest bleiben. Natürlich passen wir uns an, und wir sind respektvoll, die Pariser haben wirklich alle Gesundheitsmaßnahmen respektiert und tun dies immer noch, um die Verbreitung des Virus einzuschränken. Die Situation hat sich wirklich verbessert, wir dürfen nicht aufgeben. Und wenn wir ernsthaft daran arbeiten, dann funktioniert es auch."

mehr
Paris im 2 Corona-Lockdown des Jahres: Alle nicht lebensnotwendigen Geschäfte geschlossen, Home-Office wo immer es geht, Passierschein in der Tasche. Die französische Hauptstadt so ruhig, wie man es kaum kennt. Staatspräsident Macron hatte die Maßnahmen am Mittwoch angekündigt, seit Freitag sind sie in Kraft. Die Zustimmung unter der Bevölkerung - gemischt:
Badge Video
Videos  »  Lage

Paris beginnt 2. Lockdown

Paris im 2 Corona-Lockdown des Jahres: Alle nicht lebensnotwendigen Geschäfte geschlossen, Home-Office wo immer es geht, Passierschein in der Tasche. Die französische Hauptstadt so ruhig, wie man es kaum kennt. Staatspräsident Macron hatte die Maßnahmen am Mittwoch angekündigt, seit Freitag sind sie in Kraft. Die Zustimmung unter der Bevölkerung - gemischt:

mehr
Vor einer Woche wurde Samuel Paty von einem 18-Jährigen getötet und enthauptet.
Politik  »  Terrorismus

Nach Lehrermord in Frankreich: 27 Festnahmen wegen Internetinhalten

Nach dem brutalen Mord an einem Lehrer in Frankreich haben Sicherheitskräfte 27 Menschen wegen mutmaßlich illegaler Internetinhalte festgenommen. „Die Überwachung der sozialen Netzwerke und der Kampf gegen den Online-Hass werden verstärkt“, kündigte Regierungschef Jean Castex am Freitag nach einer Sitzung des nationalen Sicherheitsrats in Paris an. Dazu solle es künftig auch schärfere Gesetze geben.

mehr
Bars in Paris bleiben für die nächsten beiden Wochen geschlossen.
Chronik  »  Coronavirus

Bars in Paris schließen für 2 Wochen

Wegen der sehr angespannten Corona-Lage in Paris bleiben in der französischen Hauptstadt Bars ab Dienstag für mindestens 2 Wochen geschlossen. Restaurants könnten geöffnet bleiben, wenn sie sich an verschärfte Hygieneregeln hielten, sagte der Pariser Polizeipräfekt Didier Lallement am Montag.

mehr
Gut möglich, dass Cafés geschlossen bleiben müssen.
Chronik  »  Coronavirus

Paris bekommt wegen Corona höchsten Gesundheits-Alarmzustand

Wegen der sehr angespannten Corona-Lage soll in Paris und der direkten Umgebung am Montag die „maximale Alarmstufe“ ausgerufen werden. Neue Sicherheitsmaßnahmen könnten unter anderem die Schließung von Cafés auslösen, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am späten Sonntagabend unter Berufung auf das Amt des französischen Regierungschefs Jean Castex. Restaurants könnten mit verstärkten Corona-Vorsichtsmaßnahmen hingegen offen bleiben, hieß es.

mehr
mehr laden