Paris

Nach dem Konzert verließ sie ohne Entschuldigung die Bühne.
Panorama  »  Konzert

Paris: Madonna lässt Fans 3,5 Stunden warten

Getreu dem Motto „Eine Königin kommt nie zu spät“ hat Pop-Ikone Madonna ihre Fans in Paris dreieinhalb Stunden warten lassen. Die 2800 Zuschauer mussten beim Konzert der US-Sängerin am Samstagabend viel Geduld mitbringen; erst kurz nach Mitternacht tauchte die US-Sängerin zum ersten ihrer 12 Konzerte in der französischen Hauptstadt auf.

mehr
Der 80-jährige Tourist starb in Paris an der Viruserkrankung.
Badge Video
Chronik  »  Lungenkrankheit

Erster Corona-Toter in Europa

Aus zahlreichen europäischen Ländern sind in den vergangenen Wochen Fälle des neuartigen Coronavirus gemeldet worden. In Frankreich gibt es nun den ersten Corona-Toten Europas. Chinas Außenminister sieht derweil große Fortschritte bei der Eindämmung des Virus.

mehr
Am Samstag gab es erneut Proteste gegen die Pensionsreform.
Politik  »  Proteste

Pariser Metros sollen ab Montag verkehren

Nach mehr als 6 Wochen Streik soll der Großteil der Pariser Metros von Montag an vorerst wieder normal verkehren. Die U-Bahnfahrer stimmten mehrheitlich für eine Aussetzung des Streiks, wie die Gewerkschaft Unsa am Samstag mitteilte. Die Gewerkschaft sei aber weiterhin „entschlossen, den Kampf fortzusetzen“.

mehr
Das Restaurant galt bereits Anfang des 20. Jahrhundert als Treffpunkt von Künstlern und berühmten Schriftstellern.
Chronik  »  Kultur

Feuer in historischem Pariser Restaurant „La Rotonde“

Das historische Pariser Restaurant „La Rotonde“ ist bei einem Feuer beschädigt worden. Der Brand sei Samstagfrüh ausgebrochen, berichteten französische Medien. Verletzt wurde demnach niemand. Die Pariser Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein, um die Ursache des Feuers zu ermitteln. Es könnte sich um Brandstiftung handeln.

mehr
Pinault hat genug Geld und deshalb keinen Stress mit der Eröffnung.
Kultur  »  Paris

Pinault-Museum öffnet erst im Sommer 2020

Statt 2019 nun 2020: Der Milliardär Francois Pinault (83) wird sein zukünftiges Museum erst im Sommer nächsten Jahres öffnen. Zu einer Vorbesichtigung des Kunsttempels, den er von dem gefeierten japanischen Architekten Tadao Ando derzeit noch umbauen lässt, lud der Supersammler jedoch jetzt schon ein. Der erste Eindruck: Mit Minimalismus für Aufsehen sorgen. Die Kosten: Über 160 Millionen Euro.

mehr
mehr laden