Politik

Donald Trumps Drohungen kommen im Iran nicht gut an.
Politik  »  Politik

Ruhani warnt Trump vor Drohungen

Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat seinen amerikanischen Amtskollegen Donald Trump davor gewarnt, seinem Land zu drohen. „Drohen Sie niemals dem großen iranischen Volk“, twitterte Ruhani am Montag. Diejenigen, die die Zahl 52 erwähnten, sollten sich auch an die Zahl 290 erinnern, fügte der iranische Präsident hinzu.

mehr
Parteigremien der Grünen tagen am Freitag und Samstag.
Politik  »  Politik

Grüne Gremien beraten Pakt mit der ÖVP

Nach der Präsentation des türkis-grünen Regierungsprogramms verschiebt sich der Fokus der Koalitionswerdung nun von Wien nach Salzburg. Dort tagen die Parteigremien der Grünen: Zunächst ab Freitagmittag der Erweiterte Bundesvorstand, am Samstag dann ganztägig der letztentscheidende Bundeskongress.

mehr
Silvio Berlusconi erlitt eine Prellung.
Politik  »  Regierung

Trotz Krise: Berlusconi will weiter Forza Italia führen

Trotz sinkender Umfragewerte und einer Parlamentarierflucht in Richtung Lega will Expremier Silvio Berlusconi nicht die Führung seiner rechtskonservativen Partei Forza Italia abgeben. Der 83-Jährige erklärte am Donnerstag, er wolle weiterhin im Sattel bleiben und in Europa die Rolle des Garanten für Lega-Chef Matteo Salvini spielen, sollte dieser Regierungschef werden.

mehr
Ministerpräsident Giuseppe Conte will auch in Zukunft politisch tätig sein.
Politik  »  Italien

Conte sieht für sich „keine Zukunft ohne Politik“

Der italienischer Premier Giuseppe Conte will auch nach Ende seiner Amtszeit als Regierungschef in der Politik aktiv bleiben. „Nach diesem intensiven Engagement sehe ich für mich keine Zukunft ohne Politik“, sagte der parteilose Premier, der seit Juni 2018 als Regierungschef im Einsatz ist, im Gespräch mit der römischen Tageszeitung „La Repubblica“ (Montagsausgabe).

mehr
Gegen den liberal-populistischen Regierungschef Andrej Babis laufen Ermittlungen.
Politik  »  Politik

Tschechischer Präsident kritisiert Klima-„Religion“

Der tschechische Präsident Milos Zeman hat den weltweiten Kampf gegen den Klimawandel als übertrieben kritisiert. „Aus der Diskussion über klimatische Veränderungen wird geradezu eine neue Religion gemacht. Erlauben Sie mir deshalb, dass ich dagegen ein Ketzer bin“, sagte der 75-Jährige am Donnerstag in seiner traditionellen Weihnachtsansprache.

mehr
Das Parlament im Kosovo ist in Amt und Würden, eine Regierungsbildung steht jedoch noch aus.
Politik  »  Politik

Neues Parlament im Kosovo konstituiert: Noch keine Regierung

Mit der Vereidigung der Abgeordneten hat sich das im Oktober gewählte neue Parlament im Kosovo konstituiert. Zum Präsidenten der Volksvertretung wählten die Parlamentarier am Donnerstag Glauk Konjucfa (39), den früheren Fraktionschef der linken Partei Vetevendosje (Selbstbestimmung), die als Siegerin aus der Parlamentswahl hervorgegangen war.

mehr
China will Bibel und Koran umschreiben.
Politik  »  Politik

China will Bibel und Koran „sozialistisch“ umschreiben

China will laut einem Bericht die Bibel und den Koran gemäß der „sozialistischen Werte“ umschreiben. Neuauflagen solcher religiösen Bücher dürften keine Inhalte enthalten, die den Überzeugungen der Kommunistischen Partei zuwiderlaufen, zitiert das Portal der britischen Zeitung „Daily Mail“ laut Kathpress einen Spitzenbeamten.

mehr
Kurz vor Weihnachten hat Präsident Macron zu einer Streikpause aufgerufen.
Politik  »  Frankreich

Macron ruft in Streit um Pensionsreform zu Streikpause auf

Kurz vor Weihnachten hat Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron zu einer Streikpause aufgerufen. Es gebe Französinnen und Franzosen, die sich an den Feiertagen wiedersehen wollten, dies müsse anerkannt werden, sagte Macron am Samstagabend in der westafrikanischen Stadt Abidjan. Wegen der Streiks gegen die geplante Pensionsreform ist der Bahnverkehr im ganzen Land erheblich gestört.

mehr
mehr laden