Prozess

Ein 17-Jähriger soll die Social-Media-Konten mehrerer Promis gehackt haben,
Chronik  »  Prozess

Hackerangriffe bei Gerichtstermin mit mutmaßlichem US-Hacker

Eine Online-Gerichtsanhörung in den USA mit dem 17-jährigen mutmaßlichen Drahtzieher des groß angelegten Hackerangriffs auf Social-Meida-Konten von Prominenten ist laut Medienberichten durch die Einblendung von Rap-Musik und Pornografie gestört worden. Die Anhörung am Mittwoch fand über die in der Coronakrise populär gewordene Plattform Zoom statt.

mehr
Hollywoodstar Depp verklagt britischen Verlag.
Chronik  »  Prozess

Angestellte verteidigen Schauspieler Johnny Depp vor Gericht

Angestellte von Hollywoodstar Johnny Depp haben ihn vor Gericht gegen die Gewaltvorwürfe seiner Ex-Frau Amber Heard verteidigt. Er habe nie gesehen, dass der US-Schauspieler Heard schlug, sagte Depps Leibwächter Malcolm Connolly am Dienstag am 6. Tag des Verleumdungsprozesses in London. Auch die gemeinsame Stylistin des ehemaligen Glamourpaares entlastete den 57-Jährigen.

mehr
Das Urteil lautet auf 7 Monate bedingte Haft.
Chronik  »  Prozess

Salzburg: Frau vom Vorwurf des 2-fachen Mordversuchs freigesprochen

Eine 17-Jährige ist am Montag von einem Geschworenengericht in Salzburg vom Vorwurf des 2-fachen Mordversuches freigesprochen worden. Die junge Frau, die ihren Ex-Freund mit einem Hammer geschlagen und laut Anklage erstechen wollte, weil sie sich mit dem Beziehungs-Aus nicht habe abfinden können, wurde wegen Körperverletzung und gefährlicher Drohung zu 7 Monaten bedingter Haft verurteilt.

mehr
„Welt“-Reporter Deniz Yücel war von 2017 bis 2018 ohne Anklageschrift im Hochsicherheitsgefängnis Silivri in der Türkei inhaftiert.
Politik  »  Gerichtsverfahren

Türkei: Prozess gegen Deniz Yücel überraschend vertagt

Der Prozess gegen den „Welt“-Reporter Deniz Yücel in der Türkei wegen Terrorvorwürfen und Volksverhetzung ist kurz nach Verhandlungsbeginn überraschend vertagt worden. Zur Begründung sagten die Richter am Mittwoch in Istanbul, sie wollten das Abschlussplädoyer der Verteidigung bewerten. Eigentlich war ein Urteil erwartet worden. Nächster Verhandlungstag ist der 16. Juli.

mehr
Der 80-jährige Kabuga wurde nach 26 Jahren verhaftet.
Politik  »  Prozess

Völkermord-Verdächtiger Kabuga soll ausgeliefert werden

Ein mutmaßlicher Drahtzieher des Völkermordes in Ruanda soll an ein internationales Tribunal ausgeliefert werden. Der über 80-jährige Félicien Kabuga, der mehr als 2 Jahrzehnte auf der Flucht war, soll an das International Residual Mechanism for Criminal Tribunals (IRMCT) überstellt werden, entschied am Mittwoch ein Pariser Berufungsgericht.

mehr
Die Zeichnung zeigt Felicien Kabuga vor dem Pariser Gericht.
Politik  »  Prozess

Mutmaßlicher Völkermord-Drahtzieher vor Gericht

Eine mutmaßliche Schlüsselfigur beim Völkermord in Ruanda hat die gegen ihn erhobenen Vorwürfe zurückgewiesen und als „Lüge“ bezeichnet. Der über 80 Jahre alte Félicien Kabuga, der mehr als ein Vierteljahrhundert auf der Flucht war, erschien am Mittwoch im Rollstuhl vor einem Pariser Gericht.

mehr
Angeklagt ist ein 57-Jähriger, der Fritz von Weizsäcker aus Hass gegen die Familie erstochen haben soll.
Badge Video
Chronik  »  Gerichtsverfahren

Prozessauftakt im Mordfall Weizsäcker

Der erste Verhandlungstag im Prozess um die tödliche Messerattacke gegen Fritz von Weizsäcker ist bereits nach 7 Minuten zu Ende gegangen. Am Landgericht Berlin wurde am Dienstag lediglich die Anklage verlesen. Angeklagt ist ein 57-Jähriger aus Rheinland-Pfalz, der den Sohn des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker aus Hass gegen die Familie erstochen haben soll.

mehr
Zusätzliche Anklage gegen Harvey Weinstein.
Chronik  »  Prozess

Weitere Vorwürfe gegen Harvey Weinstein in Los Angeles

Gegen den früheren Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein (68) sind in Kalifornien weitere Vorwürfe einer Sexualstraftat erhoben worden. Eine Frau, die nicht namentlich genannt wurde, habe Vorwürfe wegen eines angeblichen sexuellen Übergriffs in einem Hotel in Beverly Hills im Mai 2010 vorgebracht, teilte die Staatsanwaltschaft in Los Angeles am Freitag mit.

mehr
Die Richter vertagten den Prozess.
Politik  »  Flug MH17

MH17-Strafprozess zum Abschuss auf Juni vertagt

Der Strafprozess zum Abschuss des Passagierfluges MH17 vor knapp 6 Jahren ist auf den 8. Juni vertagt worden. Die Verteidiger müssten ausreichend Vorbereitungszeit haben, entschied der Vorsitzende Richter Hendrik Steenhuis am Montag im extra gesicherten Gericht am Amsterdamer Flughafen. Das Dossier zu dem Mammut-Prozess umfasst nach Angaben des Gerichts bereits mehr als 36.000 Seiten.

mehr
Die Passagiermaschine war 2014 über der Ukraine abgeschossen worden.
Politik  »  Prozess

Abschuss von Flug MH17: Vorwürfe gegen Russland

Im Strafprozess um den Abschuss der malaysischen Passagiermaschine MH17 über der Ostukraine hat die Staatsanwaltschaft schwere Vorwürfe an die Adresse Russlands gerichtet. Es gebe Anzeichen dafür, dass die russische Regierung die Untersuchung behindern wolle, sagte Staatsanwalt Thijs Berger am Dienstag im Gericht in Badhoevedorp bei Amsterdam.

mehr
mehr laden