Pustertal

Das Krankenhaus Innichen hat 2 neue Primare.
Chronik  »  Pustertal

Aufwertung des Innichner Krankenhauses: 2 neue Primare ernannt

Die peripheren Krankenhäuser in Südtirol werden weiter verstärkt. So wurden kürzlich 2 neue Primare für das Krankenhaus Innichen ernannt: Stefano Basso wurde mit 1. Mai mit der Führung der komplexen Struktur „Multidisziplinäre, orthopädische-traumatologische Chirurgie“ beauftragt, während Meinrad Volgger mit 1. September die Leitung der Pädiatrie übernehmen wird.

mehr
Wer derzeit zwischen Bruneck und Olang unterwegs ist, braucht Geduld, denn es staut wegen einer riesigen Baustelle.
Badge Video
Badge Local
Chronik  »  Dauer-Stau

Ab diesem Datum ist die Straße zwischen Bruneck und Olang wieder frei befahrbar

Wer derzeit zwischen Bruneck und Olang unterwegs ist, braucht Geduld, denn es staut wegen einer riesigen Baustelle. Bei den 3 Engstellen, wo beim Unwetter vor einer Woche die Pustertaler Straße abgerutscht ist, wird aber auf Hochtouren gearbeitet, um bald möglichst ein Weiterkommen zu garantieren. STOL hat sich für Sie auf der Baustelle umgeschaut und hat exklusiv erfahren, wann die Straße zwischen Bruneck und Olang endlich wieder frei befahrbar sein wird.

mehr
Die Pustertaler Bahnlinie ist am  Sonntagvormittag gesperrt.
Badge Local
Chronik  »  südtirolmobil informiert

Pustertal Bahn am Sonntagvormittag gesperrt

Die Pustertaler Bahnlinie ist am Sonntagvormittag, 20. September, gesperrt: Von 6.30 Uhr bis 13.30 Uhr zwischen Franzensfeste und Innichen, von 7.30 Uhr bis 10.30 Uhr zwischen Innichen und Sillian. Grund dafür sind programmierte Wartungs- und Kontrollarbeiten an der Infrastruktur, die vom Schienennetzbetreiber RFI in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.

mehr
: Feinste Köstlichkeiten von der Pustertaler Bergkartoffel werden bei den „Puschtra Erdepflwochn“ serviert.
Badge Local
Panorama  »  Essen

Die vielseitige Knolle aus dem Pustertal

Ob im Ofen gegart, in der Pfanne angebraten, im Salzwasser gekocht, im Öl frittiert oder im Kuchen gebacken – die Kartoffel schmeckt immer anders, aber immer fein. Noch bis Sonntag 27. September begeistern 15 Gastbetriebe aus dem Pustertal und Gadertal im Rahmen der „Puschtra Erdepflwochn“ mit erfinderischen Neuinterpretationen sowie überlieferten Rezepten aus Großmutters Zeiten rund um die regionale Pustertaler Bergkartoffel.

mehr
mehr laden