Raumfahrt

Gibt es weitere Lebewesen außerhalb unserer Galaxie?
Chronik  »  Raumfahrt

Forscher machen Lauschangriff auf Außerirdische öffentlich

Für die Suche nach außerirdischen Zivilisationen haben Astronomen den bisher größten Datensatz öffentlich zugänglich gemacht: Die Initiative „Breakthrough Listen“ hat 2 Petabyte Daten von Radioteleskopen ins Internet gestellt, berichtete die Universität von Kalifornien in Berkeley am Freitag in Seattle auf der Jahrestagung der Amerikanischen Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften (AAAS).

mehr
Die 1,5 Milliarden Euro teure Mission ist am Sonntag gestartet.
Chronik  »  Raumfahrt

ESA-Sonde Solar Orbiter in Richtung Sonne gestartet

Die neue ESA-Sonde „Solar Orbiter“ ist Montagfrüh von Cape Canaveral in Florida aus in Richtung Sonne gestartet. An Bord einer Atlas V 411 Rakete hob der Orbiter um kurz nach 5.00 Uhr (MEZ) ins All ab. Er soll auch einen Blick auf bisher weniger bekannte Regionen der Sonne werfen und erstmals auch die Pole des Sterns untersuchen.

mehr
Der am 9. Februar vor 125 Jahren geborene Bozner Max Valier leistete wertvolle Vorarbeit für die heutige Weltraumfahrt.
Badge Local
Panorama  »  Raumfahrt

Max Valier war besessen vom Griff nach den Sternen

Er lebte nur 35 Jahre. Und doch legte Max Valier in dieser kurzen Zeit den Grundstein dafür, dass die Menschheit heute nicht nur vom Boden aus von den Weiten des Weltalls träumen kann. Anlässlich des 125. Geburtstages Valiers erzählt der Südtiroler Astrophysiker David Gruber über den gebürtigen Bozner, der, von Besessenheit getrieben, um die vergangene Jahrhundertwende auszog, um zum Mond zu fliegen.

mehr
Seit über 20 Jahre befindet sich die ISS bereits im Weltall.
Chronik  »  Raumfahrt

Russland untersucht ISS auf technische Mängel

Russland untersucht die Internationale Raumstation ISS in den kommenden Monaten auf technische Mängel. Dies sei notwendig, wenn die ISS rund 400 Kilometer über der Erde länger als bislang geplant im All bleiben sollte, erklärte Jewgeni Mikrin, einer der russischen Chefkonstrukteure, am Dienstag.

mehr
Eine Illustration des Exoplanetens TOI 700 d.
Chronik  »  Raumfahrt

Erden-Zwilling gesucht und gefunden

Auf der Suche nach womöglich bewohnbaren Planeten außerhalb unseres Sonnensystems hat der NASA-Forschungssatellit TESS eine erste Entdeckung gemacht: TESS habe einen Exoplaneten namens TOI 700 d identifiziert, der von seiner Größe her mit der Erde vergleichbar sei und über flüssiges Wasser verfügen könnte, so die US-Raumfahrtbehörde.

mehr
Herber Rückschlag für das Projekt "Starliner".
Chronik  »  Raumfahrt

Testflug von Raumkapsel Starliner zur ISS fehlgeschlagen

Der Testflug einer Raumkapsel, die das private Luftfahrtunternehmen Boeing für bemannte Raummissionen der US-Raumfahrtbehörde Nasa entwickelt hat, ist fehlgeschlagen. Nach ihrem Start vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral kam „Starliner“ am Freitag nicht auf den richtigen Kurs zur Internationalen Raumstation ISS, wie Boeing und die NASA mitteilten.

mehr
In Afrika haben knapp 20 Länder Raumfahrtprogramme aufgelegt.
Chronik  »  Raumfahrt

Äthiopien schickt erstmals Satelliten ins All

Mit dem erfolgreichen Start seines ersten Satelliten ist Äthiopien dem Reigen der Raumfahrtnationen beigetreten. „Das ist der Tag, an dem wir eins der 70 Länder weltweit werden, das einen eigenen Satelliten im All betreibt“, sagte Ahmedin Mohamed vom Technologieministerium des ostafrikanischen Staates am Freitag.

mehr
Krieg im Weltall ist keine Zukunftsmusik mehr.
Politik  »  Verteidigung

NATO wappnet sich für Kriege im Weltraum

Die NATO wappnet sich für Kriege im Weltraum. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur haben die 29 Bündnisstaaten am Dienstag beschlossen, das All zu einem eigenständigen Operationsgebiet zu erklären. Die Entscheidung soll an diesem Mittwoch bei einem Außenministertreffen offiziell bekannt gegeben werden.

mehr
mehr laden