Rechnungshof

Überaus bitterer Ruhestand für Heinrich Erhard: Seit Jahren muss der langjährige Amtsdirektor wegen der Abschussdekrete für Wildtiere einen Berg an Schulden abzahlen.
Badge Local
Chronik  »  Tragik

Schulden und ein Schicksalsschlag: So hart trifft es Heinrich Erhard

Als langjähriger Direktor des Amtes für Jagd und Fischerei ist Heinrich Erhard vielen ein Begriff. Was viele nicht wissen: Weil er als Beamter Abschussdekrete unterschrieb und damit die sachliche Richtigkeit garantierte, muss er im Ruhestand einen horrenden Schuldenberg abtragen. Aber auch ein privater Schicksalsschlag hat den 72-Jährigen nicht geknickt. + Von Stephan Pfeifhofer

mehr
Massive Förderungen für Jobs und Liquidität wurden in der EU ergriffen.
Wirtschaft  »  EU

EU-Staaten haben für Jobrettung tief in die Tasche gegriffen

Die EU-Staaten haben bis Juli 1250 fiskalpolitische Maßnahmen im Wert von 3,5 Billionen Euro ergriffen. Das entspricht 27 Prozent der Wirtschaftsleistung (BIP) der EU, hat der EU-Rechnungshof errechnet. Bei den meisten Maßnahmen handelt es sich um Programme zum Erhalt von Arbeitsplätzen und Liquiditätshilfen. Das habe zwar Entlassungen verhindert, werde aber die Staatsverschuldung beträchtlich steigen lassen.

mehr
mehr laden