Religion

Der Papst hat bei der Frühmesse im Gästehaus Santa Marta seine Gebete den Gefängnisinsassen gewidmet.
Politik  »  Coronavirus

Papst betet für Gefängnisinsassen

Am kirchlichen Feiertag, der dem heiligen Josef gewidmet ist, hat der Papst zu Beginn der Frühmesse im Gästehaus Santa Marta seine Gedanken den Gefängnisinsassen, die zu den Mitleidenden der Corona-Pandemie gehören, gewidmet. Er bat um den göttlichen Beistand für deren Familienangehörige. Die Messe wurde per Livestream übertragen.

mehr
Alle sind eingeladen, eine Kerze in ein Fenster ihrer Häuser und Wohnungen zu stellen.
Badge Local
Chronik  »  Religion

Josefitag: Gemeinsame Gebete im Radio und Internet

Zu Josefi, dem Hochfest des heiligen Josef am Donnerstag, 19. März, wird Bischof Muser um 12 Uhr im Bozner Dom den „Engel des Herrn“ beten. Das Gebet wird via Radio und als Videostream auf Facebook übertragen. Am Abend des Josefitages wird Bischof Muser in Verbundenheit mit der ganzen Kirche in Italien den Rosenkranz vorbeten.

mehr
Bischof Ivo Muser betonte in seiner Predigt den Wert der Solidarität.
Badge Local
Panorama  »  Religion

Bischof ruft in Predigt zu Solidarität auf

Bischof Ivo Muser hat am 3. Fastensonntag und am Tag der Solidarität, im menschenleeren Dom von Bozen Gottesdienst gefeiert. Dank Radioübertragung und erstmals Videostream konnten die Gläubigen die Eucharistie zwar nicht vor Ort mitfeiern, aber zumindest über den Äther und das Internet.

mehr
Zweitägiges Spektakel diesmal unter politischen Vorzeichen.
Chronik  »  Brauchtum

Unverhüllte Kritik an Präsident Bolsonaro beim Rio-Karneval

Beim Karneval in Rio de Janeiro beginnt am Sonntag der traditionelle Wettstreit der Sambaschulen. Begleitet wird das zweitägige Spektakel in diesem Jahr vom Streit um den ultrarechten Präsidenten Jair Bolsonaro, der die brasilianische Bevölkerung tief gespalten hat. Er attackiert zahlreiche Themen, die den Karnevalisten im Land wichtig sind: Diversität, Homosexualität, Umweltschutz und Kunst.

mehr
Auslöser der Proteste ist ein Staatsbürgerschaftsgesetz.
Politik  »  Demonstration

11 Tote bei Protesten gegen Einbürgerungsrecht in Indien

Am Rande von Protesten gegen die Reform des Einbürgerungsrechts sind in Indien fünf weitere Menschen getötet worden. 4 von ihnen seien nach Zusammenstößen mit der Polizei am Freitag im nordöstlichen Bundesstaat Uttar Pradesh Schussverletzungen erlegen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Damit stieg die Zahl der Toten allein vom Freitag laut Polizei auf 11.

mehr
Der Bischof stellt die Menschlichkeit in seiner Weihnachtsbotschaft in den Mittelpunkt.
Badge Local
Chronik  »  Weihnachten

Botschaft vom Bischof: „Das menschlichste aller Feste“

Den Ruf nach mehr Menschlichkeit stellt Bischof Ivo Muser in den Mittelpunkt seiner Weihnachtsbotschaft 2019. „Vor allem die jungen Menschen, die so wichtig sind für unsere gemeinsame Zukunft, bitte ich zu diesem Weihnachtsfest, dass sie sich in unserer Gesellschaft für Menschlichkeit und Frieden einsetzen“, schreibt der Bischof. Die Botschaft im Wortlaut.

mehr
Die Ausstellung „Weltethos“ zeigt das Verbindende der großen Religionen und philosophischen Strömungen auf.
Badge Local
Kultur  »  Ausstellung

Mit anderen Religionen ins Gespräch kommen: Ausstellung im Kolpinghaus

Vom 28. Oktober bis zum 2. November ist im Kolpinghaus Bozen die Ausstellung „Weltethos“ zu sehen. Die Ausstellung wird am Montag, 28. Oktober 2019, um 18 Uhr eröffnet. Im Rahmen der Ausstellung besteht die Möglichkeit, im persönlichen Gespräch mehr über andere Religionen zu erfahren: Täglich von 10 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 18 Uhr werden Vertreter verschiedener Religionen anwesend sein und auf die Fragen der Besucher eingehen.

mehr
Der 67-Jährige soll am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.
Chronik  »  Kriminalfall

Isolierte Familie – Fall bleibt mysteriös

Der Fall rund um eine auf einem Bauernhof in den Niederlanden isolierte Familie ist weiterhin mysteriös: Der 67-jährige Gerrit Jan van D., dem unter anderen Freiheitsberaubung und Misshandlung vorgeworfen wird, soll seine 6 Kinder 9 Jahre lang festgehalten haben. Er soll am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

mehr
mehr laden