Rettung

Dramatische Szenen haben sich in Pennsylvania abgespielt: Ein Pferdestall brannte lichterloh. Alle Menschen und Pferde waren in Sicherheit - bis auf eines, das vom Feuer im Stall eingesperrt war. Beherzt griffen mehrere Polizisten ein und retteten das Tier vor dem Flammentod.
Badge Video
Videos  »  Brand

Dramatisch: Pferd aus Flammen gerettet

Dramatische Szenen haben sich in Pennsylvania abgespielt: Ein Pferdestall brannte lichterloh. Alle Menschen und Pferde waren in Sicherheit - bis auf eines, das vom Feuer im Stall eingesperrt war. Beherzt griffen mehrere Polizisten ein und retteten das Tier vor dem Flammentod.

mehr
Die Küstenwache hat einen Pottwal vor der Küste Italiens aus einem Fischernetz befreit. Das 10 Meter lange männliche Tier habe sich mit der Schwanzflosse in dem Netz vor der Äolischen Insel Salina verfangen. Ein Team von Tauchern habe die schwierige Operation in 2 Metern Tiefe gemeistert und den Wal befreit. Daraufhin konnte sich das Tier 3 weiteren Walen anschließen, die die ganze Zeit in einiger Entfernung auf den Meeressäuger gewartet hatten. Das Fischernetz wurde als „illegales Fanggerät“ beschlagnahmt. (apa/dpa)
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Fischernetz

Wal im Mittelmeer gerettet

Die Küstenwache hat einen Pottwal vor der Küste Italiens aus einem Fischernetz befreit. Das 10 Meter lange männliche Tier habe sich mit der Schwanzflosse in dem Netz vor der Äolischen Insel Salina verfangen. Ein Team von Tauchern habe die schwierige Operation in 2 Metern Tiefe gemeistert und den Wal befreit. Daraufhin konnte sich das Tier 3 weiteren Walen anschließen, die die ganze Zeit in einiger Entfernung auf den Meeressäuger gewartet hatten. Das Fischernetz wurde als „illegales Fanggerät“ beschlagnahmt. (apa/dpa)

mehr
Die 2 Kinder und eine Frau konnten gerettet werden. Die zweite Mutter schwamm selber ans Ufer.
Chronik  »  Badeunfall

Frau und 2 Kinder aus dem kalten Traunsee gerettet

2 Mädchen im Alter von 5 und 6 Jahren sowie ihre Mütter sind am Mittwoch im 17 Grad kalten Traunsee bei Ebensee in Not geraten. Ein 45-Jähriger kam ihnen mit seinem Stand-Up-Board zu Hilfe und brachte die Kinder und eine der Frauen ans Ufer, die andere schwamm selbst zurück. Das berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich.

mehr
51 Menschen konnten in Sicherheit gebracht werden. (Symbolbild)
Politik  »  Flüchtlinge

Spanien: 51 Migranten aus Boot gerettet

Vor der spanischen Kanareninsel Gran Canaria hat die Seenotrettung 51 Menschen von einem Holzboot in Sicherheit gebracht. Das Boot sei am Montagabend südlich der Insel Gran Canaria im Atlantik vor Westafrika gesichtet worden, meldete die Nachrichtenagentur Europa Press am Dienstag unter Berufung auf die örtlichen Behörden.

mehr
Nach monatelangem Ausharren auf See konnte Wong Tetchoong nun gerettet werden. (Symbolbild)
Chronik  »  Coronavirus

Segler nach Monaten auf See gerettet

Ein Segler im Südpazifik, der wegen der Corona-Pandemie monatelang auf dem Meer ausharren musste, hat wieder Land unter den Füßen. Wie örtliche Medien am Dienstag berichteten, wurde er von Marinesoldaten im Pazifik gerettet und konnte schließlich in Fidschi an Land.

mehr
Durch die Ausgangssperre sind die Straßen und Wege des Subkontinents sehr viel verlassener als sonst. Das nutzen wildlebende Elefanten, um ihre sonst durch den Menschen eingeschränkte Bewegungsfreiheit wiederzuerlangen.
Badge Video
Videos  »  Corona

Indiens Elefanten auf Freigang

Durch die Ausgangssperre sind die Straßen und Wege des Subkontinents sehr viel verlassener als sonst. Das nutzen wildlebende Elefanten, um ihre sonst durch den Menschen eingeschränkte Bewegungsfreiheit wiederzuerlangen.

mehr
Wie viele Menschen insgesamt verschüttet wurden, war zunächst unklar.
Badge Video
Chronik  »  Lawinenabgang

Mindestens 38 Tote bei Lawinen in Türkei

Bei 2 Schneelawinen in der osttürkischen Provinz Van sind mindestens 28 Menschen ums Leben gekommen. Am Mittwoch starben laut dem staatlichen Sender TRT mindestens 23 Menschen - es handelte sich demnach um 9 Zivilisten und 14 Retter, die bereits an Ort und Stelle gearbeitet hatten, um Verschüttete aus einem weiteren Lawinenunglück vom Vorabend zu finden.

mehr
Die „Ocean Viking“ nahm 92 Migranten an Bord, darunter schwangere Frauen und Babys.
Politik  »  Seenotrettung

„Ocean Viking“ rettet 92 Menschen

Das Rettungsschiff „Ocean Viking“ hat nach Angaben der Organisatoren 92 Menschen aus einem überfüllten Schlauchboot vor Libyen an Bord genommen. Wie die Helfer am Freitag auf Twitter berichteten, waren unter den Migranten auch Schwangere und Babys. Viele der Menschen litten an Unterkühlung.

mehr
mehr laden