Rom

Italiens Kulturminister Dario Franceshini träumt von einem „europäischen Hollywood“.
Kultur  »  Kino

Römische Cinecitta soll zum Hollywood Europas werden

150 Millionen Euro für Fond zur Förderung der FilmindustrieDer italienische Staat will bei den römischen Filmstudios von Cinecitta einsteigen, in denen legendäre Filme wie „Ben Hur“, „Quo Vadis“ und „Gangs of New York“ gedreht wurden. Das „Istituto Luce“, seit 2017 Eigentümer der Filmstudios, soll in eine Aktiengesellschaft umgewandelt werden, kündigte Kulturminister Dario Franceschini im Gespräch mit der Mailänder Wirtschaftszeitung „Sole 24 Ore“ (Donnerstagsausgabe) an.

mehr
Am vergangenen Wochenende wurde die Stadtpolizei in Rom zu einem Einsatz am weltberühmten Trevi-Brunnen gerufen worden. Ein Mann aus Venezuela war in den knapp 300 Jahre alten Brunnen gesprungen, im Wasser protestierte er mit Flugblättern gegen die Rodung des Regenwaldes im Amazonas. Polizisten zogen den Mann aus dem Wasser, er muss nun 1500 Euro Strafe zahlen.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Rom

Das wird teuer: Mann protestiert im Trevi-Brunnen

Am vergangenen Wochenende wurde die Stadtpolizei in Rom zu einem Einsatz am weltberühmten Trevi-Brunnen gerufen worden. Ein Mann aus Venezuela war in den knapp 300 Jahre alten Brunnen gesprungen, im Wasser protestierte er mit Flugblättern gegen die Rodung des Regenwaldes im Amazonas. Polizisten zogen den Mann aus dem Wasser, er muss nun 1500 Euro Strafe zahlen.

mehr
In Rom wurde in der Nacht auf Sonntag gewaltsam protestiert.
Politik  »  Coronavirus

10 Festnahmen nach Protesten in Rom

Nach gewaltsamen Protesten in Rom gegen die restriktiven Maßnahmen zur Eingrenzung der Coronavirus-Epidemie hat die Polizei 10 Personen festgenommen. Weitere 10 wurden identifiziert und sollen angezeigt werden, berichteten italienische Medien. Ermittelt wird zu möglichen Verbindungen mit gewaltsamen Protesten, die am Freitagabend in Neapel ausgebrochen waren.

mehr
Im Vatikan hat ein Prozess begonnen.
Politik  »  Vatikan

Missbrauch in Seminar: Prozess im Vatikan begonnen

Im Vatikan hat am Mittwoch ein Prozess gegen 2 Priester wegen homosexueller Handlungen in einem Jugendseminar begonnen. Angeklagt ist ein 29-jähriger Priester, der für Missbrauch in einem Knabenseminar im Vatikan verantwortlich gemacht wird. Ein Ex-Leiter des Vorseminars muss sich vor dem vatikanischen Gericht wegen Beihilfe verantworten.

mehr
Die Handschellen klickten auch für die prominenten Mafia-Bosse Angelo und Luigi Moccia.
Chronik  »  Mafia

Camorra kontrolliert Restaurants in Rom: 13 Festnahmen

Clans der Camorra kontrollieren Restaurants im Zentrum von Rom. Dies geht aus einer Untersuchung der Carabinieri in Rom und Neapel hervor, die zu 13 Festnahmen wegen Erpressung und Wucher geführt hat. Die Handschellen klickten auch für die prominenten Mafia-Bosse Angelo und Luigi Moccia, teilten die Carabinieri mit.

mehr
17.604 Migranten sind seit Anfang 2020 in Italien nach Fahrten über das Mittelmeer eingetroffen.
Politik  »  Flüchtlinge

Italien: Regierung sieht keinen Migrationsnotstand

Die Regierung in Rom bestreitet, dass Italien wegen der Migrationsströme aus Nordafrika einen Notstand erlebe. „Trotz zunehmender Zahl von Migrantenlandungen gegenüber 2019 sind wir mit keinen Notstand konfrontiert“, betonte die italienische Innenministerin Luciana Lamorgese im Interview mit der Tageszeitung „La Repubblica“ (Samstagsausgabe).

mehr
Verliert Ex-Außenminister Matteo Salvini seine politische Immunität?
Politik  »  Italien

Debatte über Prozess gegen Ex-Innenminister Matteo Salvini

Der Senat ist am Donnerstag zu einer Plenarsitzung zusammengekommen, um über die Aufhebung der Immunität des Ex-Innenministers und Lega-Chefs Lega Matteo Salvini zu entscheiden. Dabei geht es um Ermittlungen wegen Freiheitsberaubung. Salvini hatte 2019 während seiner Zeit als Innenminister das Rettungsschiff „Open Arms“ längere Zeit auf dem Meer blockiert.

mehr
mehr laden