Rumänien

Adrian Stoica ist Skilehrer in Rumänien. Als er am vergangenen Dienstag im Skigebiet Predeal mit seinem Skikurs ins Tal fuhr, stand plötzlich ein Bär auf der Piste. Die Gruppe hielt an, der Bär näherte sich immer mehr. Danach folgte eine lebensgefährliche Verfolgungsjagd…
Badge Video
Videos  »  Rumänien

Lebensgefahr: Bär jagt Skifahrer

Adrian Stoica ist Skilehrer in Rumänien. Als er am vergangenen Dienstag im Skigebiet Predeal mit seinem Skikurs ins Tal fuhr, stand plötzlich ein Bär auf der Piste. Die Gruppe hielt an, der Bär näherte sich immer mehr. Danach folgte eine lebensgefährliche Verfolgungsjagd…

mehr
Mit größter Vorsicht übergibt eine Helferin in Los Angeles, Kalifornien, ein Covid-19-Testset.
Badge Video
Chronik  »  Coronavirus

In USA erstmals mehr als 3 Millionen Corona-Fälle

In zahlreichen Regionen der Welt wurden erneut traurige Rekorde gemeldet, was die SARS-CoV-2-Pandemie betrifft. In den USA haben sich nach offiziellen Angaben bisher schon mehr als 3 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Mehrere Bundesstaaten meldeten am Dienstag neue Höchstwerte an täglichen Neuinfektionen. Insgesamt waren es rund 60.000, was ebenso einen Spitzenwert darstellte.

mehr
Eine Gruppe von Schneeschuhwanderern aus Tschechien wurde von der Lawine erfasst.
Chronik  »  Lawine

6 Tote durch Lawinenabgänge am Dachstein und Glockner

Bei einem Lawinenabgang auf der oberösterreichischen Seite des Dachsteins sind am Sonntag 5 Schneeschuhwanderer getötet worden. Nach Angaben der Polizei dürfte es sich dabei um tschechische Staatsbürger handeln. Sie konnten nur noch tot geborgen werden. Ein Kärntner Polizist starb zudem bei einem Lawinenabgang während eines Alpinkurses im Großglocknergebiet.

mehr
Orban trat erst vor drei Monaten sein Amt an.
Politik  »  Regierungskrise

Rumäniens Regierung durch Misstrauensvotum gestürzt

Mit einem Misstrauensvotum haben in Rumänien die oppositionellen Postkommunisten (PSD) am Mittwochnachmittag die Minderheitsregierung unter Premierminister Ludovic Orban (Liberale Partei/PNL) gestürzt. Die Regierung war nur genau 3 Monate im Amt. 261 Abgeordnete und Senatoren stimmten für den Misstrauensantrag, den die PSD und der Ungarnverband (UMDR) eingebracht hatten.

mehr
mehr laden