Schulprojekt

Auch Corona konnte die Kreativität der Aufschnaiter-Mittelschüler nicht bremsen. Im zu Ende gehenden Schuljahr hat man sich mit dem Genre Film beschäftigt. Die Schüler der Klassen mit Schwerpunkt Musik und Theater haben eine Mystery-Serie mit dem Titel „Nebula“ produziert. In Eigenregie wurden 8 Episoden geschrieben, gedreht und die passende Filmmusik dazu komponiert. Im Filmclub wurde am Freitag der Trailer zur Serie vorgestellt. Ab 8. Juni sind jeweils dienstags und freitags am 15 Uhr die Episoden auf der Internetseite der Mittelschule zu sehen.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Schulprojekt

Mystery-Serie Nebula: In der Bozner Aufschnaiter spukt es

Auch Corona konnte die Kreativität der Aufschnaiter-Mittelschüler nicht bremsen. Im zu Ende gehenden Schuljahr hat man sich mit dem Genre Film beschäftigt. Die Schüler der Klassen mit Schwerpunkt Musik und Theater haben eine Mystery-Serie mit dem Titel „Nebula“ produziert. In Eigenregie wurden 8 Episoden geschrieben, gedreht und die passende Filmmusik dazu komponiert. Im Filmclub wurde am Freitag der Trailer zur Serie vorgestellt. Ab 8. Juni sind jeweils dienstags und freitags am 15 Uhr die Episoden auf der Internetseite der Mittelschule zu sehen.

mehr
Jeder noch so kleine Ort Südtirols hat Besonderes zu bieten: seien es Sehenswürdigkeiten oder auch interessante Menschen. Im Rahmen der Initiative „Stadt.Land.Video“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut haben Schülerinnen und Schüler kurze Videos über das Besondere ihres Ortes gedreht. Die Klassen 3A und 3B der Landesberufsschule „Johannes Gutenberg“ in Bozen haben sich beteiligt. Im 6. und letzten Video dreht sich alles um die Sonnenburg im Pustertal.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Schulprojekt

Teil 6: Schüler drehen Videos über die Besonderheiten Südtirols

Jeder noch so kleine Ort Südtirols hat Besonderes zu bieten: seien es Sehenswürdigkeiten oder auch interessante Menschen. Im Rahmen der Initiative „Stadt.Land.Video“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut haben Schülerinnen und Schüler kurze Videos über das Besondere ihres Ortes gedreht. Die Klassen 3A und 3B der Landesberufsschule „Johannes Gutenberg“ in Bozen haben sich beteiligt. Im 6. und letzten Video dreht sich alles um die Sonnenburg im Pustertal.

mehr
Jeder noch so kleine Ort Südtirols hat Besonderes zu bieten: seien es Sehenswürdigkeiten oder auch interessante Menschen. Im Rahmen der Initiative „Stadt.Land.Video“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut haben Schülerinnen und Schüler kurze Videos über das Besondere ihres Ortes gedreht. Die Klassen 3A und 3B der Landesberufsschule „Johannes Gutenberg“ in Bozen haben sich beteiligt. Diesmal machen wir einen Abstecher ins Dorf Teis in der Gemeinde Villnöß.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Schulprojekt

Teil 5: Schüler drehen Videos über die Besonderheiten Südtirols

Jeder noch so kleine Ort Südtirols hat Besonderes zu bieten: seien es Sehenswürdigkeiten oder auch interessante Menschen. Im Rahmen der Initiative „Stadt.Land.Video“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut haben Schülerinnen und Schüler kurze Videos über das Besondere ihres Ortes gedreht. Die Klassen 3A und 3B der Landesberufsschule „Johannes Gutenberg“ in Bozen haben sich beteiligt. Diesmal machen wir einen Abstecher ins Dorf Teis in der Gemeinde Villnöß.

mehr
Jeder noch so kleine Ort Südtirols hat Besonderes zu bieten: seien es Sehenswürdigkeiten oder auch interessante Menschen. Im Rahmen der Initiative „Stadt.Land.Video“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut haben Schülerinnen und Schüler kurze Videos über das Besondere ihres Ortes gedreht. Die Klassen 3A und 3B der Landesberufsschule „Johannes Gutenberg“ in Bozen haben sich beteiligt. Diesmal erzählt der Opa einer Schülerin über sein bewegtes Leben.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Schulprojekt

Teil 4: Schüler drehen Videos über die Besonderheiten Südtirols

Jeder noch so kleine Ort Südtirols hat Besonderes zu bieten: seien es Sehenswürdigkeiten oder auch interessante Menschen. Im Rahmen der Initiative „Stadt.Land.Video“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut haben Schülerinnen und Schüler kurze Videos über das Besondere ihres Ortes gedreht. Die Klassen 3A und 3B der Landesberufsschule „Johannes Gutenberg“ in Bozen haben sich beteiligt. Diesmal erzählt der Opa einer Schülerin über sein bewegtes Leben.

mehr
Jeder noch so kleine Ort Südtirols hat Besonderes zu bieten: seien es Sehenswürdigkeiten oder auch interessante Menschen. Im Rahmen der Initiative „Stadt.Land.Video“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut haben Schülerinnen und Schüler kurze Videos über das Besondere ihres Ortes gedreht. Die Klassen 3A und 3B der Landesberufsschule „Johannes Gutenberg“ in Bozen haben sich beteiligt. Diesmal schauen wir uns im Burgendorf Prissian um.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Schulprojekt

Teil 3: Schüler drehen Videos über die Besonderheiten Südtirols

Jeder noch so kleine Ort Südtirols hat Besonderes zu bieten: seien es Sehenswürdigkeiten oder auch interessante Menschen. Im Rahmen der Initiative „Stadt.Land.Video“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut haben Schülerinnen und Schüler kurze Videos über das Besondere ihres Ortes gedreht. Die Klassen 3A und 3B der Landesberufsschule „Johannes Gutenberg“ in Bozen haben sich beteiligt. Diesmal schauen wir uns im Burgendorf Prissian um.

mehr
Jeder noch so kleine Ort Südtirols hat Besonderes zu bieten: seien es Sehenswürdigkeiten oder auch interessante Menschen. Im Rahmen der Initiative „Stadt.Land.Video“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut haben Schülerinnen und Schüler kurze Videos über das Besondere ihres Ortes gedreht. Die Klassen 3A und 3B der Landesberufsschule „Johannes Gutenberg“ in Bozen haben sich beteiligt. Diesmal geht es um einen Holzbildhauer im Sarntal.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Schulprojekt

Teil 2: Schüler drehen Videos über die Besonderheiten Südtirols

Jeder noch so kleine Ort Südtirols hat Besonderes zu bieten: seien es Sehenswürdigkeiten oder auch interessante Menschen. Im Rahmen der Initiative „Stadt.Land.Video“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut haben Schülerinnen und Schüler kurze Videos über das Besondere ihres Ortes gedreht. Die Klassen 3A und 3B der Landesberufsschule „Johannes Gutenberg“ in Bozen haben sich beteiligt. Diesmal geht es um einen Holzbildhauer im Sarntal.

mehr
Jeder noch so kleine Ort Südtirols hat Besonderes zu bieten: seien es Sehenswürdigkeiten oder auch interessante Menschen. Im Rahmen der Initiative „Stadt.Land.Video“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut haben Schülerinnen und Schüler kurze Videos über das Besondere ihres Ortes gedreht. Die Klassen 3A und 3B der Landesberufsschule „Johannes Gutenberg“ in Bozen haben sich beteiligt. Den Anfang macht das Video über den Tappeinerweg in Meran.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Schulprojekt

Schüler drehen Videos über die Besonderheiten Südtirols

Jeder noch so kleine Ort Südtirols hat Besonderes zu bieten: seien es Sehenswürdigkeiten oder auch interessante Menschen. Im Rahmen der Initiative „Stadt.Land.Video“ der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut haben Schülerinnen und Schüler kurze Videos über das Besondere ihres Ortes gedreht. Die Klassen 3A und 3B der Landesberufsschule „Johannes Gutenberg“ in Bozen haben sich beteiligt. Den Anfang macht das Video über den Tappeinerweg in Meran.

mehr
Für einen Filmwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn hat die Klasse 4B-Ws der WFO Bozen unter der Leitung von Frau Prof. Helene Zelger einen Dokumentarkurzfilm realisiert, der sich mit problematischen Straßennamen aus der Zeit des Faschismus in Bozen auseinandersetzt. Im Oktober, als die Schulen noch offen waren, entschieden sich die Schüler für das Thema das Videos und sammelten Ideen. Sie organisierten Interviews, führten Umfragen durch, schrieben das Drehbuch, recherchierten zu den geschichtlichen Hintergründen und filmten schließlich die einzelnen Szenen. Den Schülern ging es in dem Projekt darum, jene Straßennamen ins Bewusstsein zu rücken, die mit den Gräueltaten des Faschismus verbunden sind. „Wir haben gelernt, dass man immer verschiedene Sichtweisen braucht, um das Gesamtbild zu verstehen. Deshalb war es uns wichtig, auch die Meinung italienischsprachiger Politiker und Schüler einzuholen“, erklärt Philip Dalle Nogare, der bei dem Projekt hinter der Kamera stand und den fertigen Film geschnitten hat. „Wir sind mit unserem Projekt mehr als zufrieden, da wir alle unser Bestes gegeben haben. Die gesamte Klasse hat als Team gearbeitet und Spaß gehabt, selbst als die Corona-Maßnahmen uns einen Strich durch die Rechnung machten. Durch das Projekt haben wir uns zum ersten Mal kritisch und kreativ mit den Gegebenheiten vor Ort auseinandergesetzt und haben durch Interviews mit führenden Politikern unseres Landes wertvolle Einblicke in die Politik erhalten“, erklärt Dalle Nogare weiter.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Schulprojekt

Schüler hinterfragen bedenkliche Straßennamen in Bozen

Für einen Filmwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn hat die Klasse 4B-Ws der WFO Bozen unter der Leitung von Frau Prof. Helene Zelger einen Dokumentarkurzfilm realisiert, der sich mit problematischen Straßennamen aus der Zeit des Faschismus in Bozen auseinandersetzt. Im Oktober, als die Schulen noch offen waren, entschieden sich die Schüler für das Thema des Videos und sammelten Ideen. Sie organisierten Interviews, führten Umfragen durch, schrieben das Drehbuch, recherchierten zu den geschichtlichen Hintergründen und filmten schließlich die einzelnen Szenen. Den Schülern ging es in dem Projekt darum, jene Straßennamen ins Bewusstsein zu rücken, die mit den Gräueltaten des Faschismus verbunden sind. „Wir haben gelernt, dass man immer verschiedene Sichtweisen braucht, um das Gesamtbild zu verstehen. Deshalb war es uns wichtig, auch die Meinung italienischsprachiger Politiker und Schüler einzuholen“, erklärt Philip Dalle Nogare, der bei dem Projekt hinter der Kamera stand und den fertigen Film geschnitten hat. „Wir sind mit unserem Projekt mehr als zufrieden, da wir alle unser Bestes gegeben haben. Die gesamte Klasse hat als Team gearbeitet und Spaß gehabt, selbst als die Corona-Maßnahmen uns einen Strich durch die Rechnung machten. Durch das Projekt haben wir uns zum ersten Mal kritisch und kreativ mit den Gegebenheiten vor Ort auseinandergesetzt und haben durch Interviews mit führenden Politikern unseres Landes wertvolle Einblicke in die Politik erhalten“, erklärt Dalle Nogare weiter.

mehr
mehr laden