Schweiz

Katzen können nicht nur bequem, sondern auch extrem sportlich sein (Archivbild).
Panorama  »  Tiergeschichten

Die Bergsteiger-Katze: 2 Mal auf den 3000er

Dass Bergsteiger beim Gang auf die Gipfel der Welt zum Teil auf die Unterstützung durch erfahrene Sherpas vertrauen können, ist bei Weitem nichts Neues. Die Begleitung, die sich neulich einigen Tourengehern in der Schweiz anschloss, ist hingegen wahrlich eine Besonderheit. Innerhalb von nur 3 Tagen bestieg eine Katze gleich zwei Mal den Gipfel eines 3000ers.

mehr
Die Pandemie hatte kaum positive Effekte auf das Klima.
Chronik  »  Umwelt

WMO-Klimabericht: 2020 war eines der 3 wärmsten Jahre

Die Corona-Pandemie hat die Wirtschaft 2020 zwar vielerorts in die Knie gezwungen, dem Klima hat das aber nicht geholfen. Auch wenn sich der Ausstoß der Treibhausgase kurzfristig verlangsamte, stie. die Konzentration in der Atmosphäre weiter, schreibt die Weltwetterorganisation (WMO) am Montag in ihrem Abschlussbericht über das globale Klima 2020. Nach Vorliegen aller Messdaten bestätigt sie ihre Prognose vom Dezember: 2020 war eines der 3 wärmsten je registrierten Jahre.

mehr
Spektakuläre Neuigkeiten gibt es aus dem CERN.
Chronik  »  Teilchenphysik

Sensation am CERN – Physiker vor Entdeckung einer unbekannten Kraft

Forscher der Uni Zürich (UZH) und des europäischen Forschungszentrums CERN in Genf haben etwas entdeckt, das ein fundamentales physikalisches Gesetz in Frage stellt: Bei Experimenten entsprach das Resultat nicht der erwarteten „Lepton-Universalität“. Vermutet wird, dass eine neue, noch unbekannte Kraft im Spiel ist. „Wenn sich das bestätigt, wäre es die größte Entdeckung in der Teilchenphysik innerhalb der letzten Jahrzehnte“, sagte der Physiker Nico Serra.

mehr
Leeres internationales Terminal Ende Jänner am New Yorker JFK-Airport.
Wirtschaft  »  Coronavirus

Hoffnung auf transatlantischen Luftverkehr ab Juni

Der Dachverband der Fluggesellschaften IATA rechnet im Juni mit einer Öffnung des transatlantischen Flugverkehrs. „Wir sind recht optimistisch“, sagte IATA-Chef Alexandre de Juniac am Mittwoch in Genf. Er gehe davon aus, dass beide Seiten vor der Sommerreisezeit gemeinsame Regelungen für einen sicheren Flugverkehr vereinbaren. Die EU und die USA haben wegen der Corona-Pandemie weitreichende Einreisebeschränkungen verhängt, die nach wie vor gelten.

mehr
Landesweit soll es in der Schweiz bald verboten sein, sich zu verhüllen.
Politik  »  Volksabstimmung

Schweizer stimmen für Verhüllungsverbot

Die Schweizer haben laut einer ersten Hochrechnung einem landesweiten Verhüllungsverbot zugestimmt. Die Ja-Stimmen liegen demnach bei 51 Prozent. Die als „Burka-Initiative“ bekannte Vorlage zielt darauf ab, muslimischen Frauen das Tragen von Nikab oder Burka im öffentlichen Raum zu verbieten. Mit der Annahme käme diese Kleidervorschrift in die Verfassung und würde auf Straßen, in Restaurants und Geschäften gelten. Eine Ausnahme gäbe es für religiöse Versammlungsräume.

mehr
Angela Merkel spricht beim Online-WEF - Die Coronakrise soll im Mittelpunkt der Debatten stehen.
Politik  »  Wirtschaftspolitik

Virtuelles Weltwirtschaftsforum beginnt

Das traditionell Ende Jänner im Schweizer Skiort Davos stattfindende Weltwirtschaftsforum (WEF) findet heuer rein virtuell statt. Von Montag bis Freitag soll es bei dem Austausch, bei dem sich sonst üblicherweise Hunderte Vertreter der globalen Politik- und Wirtschaftselite treffen, dennoch wichtige Debatten über die wirtschaftliche und gesellschaftliche Erholung nach der Coronavirus-Pandemie geben.

mehr
In Stoos starb ein Skifahrer nach Lawinenabgang.
Chronik  »  Wetter

2 Tote bei Lawinenabgängen in der Schweiz

Nach großen Mengen Neuschnee sind in der Schweiz 2 Menschen ums Leben gekommen. In Stoos im Kanton Schwyz starb ein 49-jähriger Skifahrer nach einem Lawinenabgang, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Auch in Engelberg im Kanton Obwalden verlor eine Person ihr Leben, nachdem sie unter die Schneemassen gekommen war.

mehr
In den Kantonen Bern und Wallis bleiben die Skigebiete zunächst offen. (Symbolbild)
Chronik  »  Coronavirus

Schweizer Kantone schließen Skigebiete – Warnung vor „Virus-Pingpong“

Mehrere Schweizer Kantone schließen wegen der Corona-Infektionszahlen nun doch ihre Skigebiete. Auch andere Maßnahmen einzelner Kantone gehen teils deutlich über die Schutzmaßnahmen hinaus, die die Regierung in Bern am Freitag landesweit vorgegeben hatte. Ab nächsten Dienstag müssen Restaurants, Kinos, Museen und Sportclubs schließen, aber Geschäfte und die Skigebiete dürfen trotz Kritik aus dem Ausland offenbleiben.

mehr
Die Fondation Beyeler bei Basel präsentiert Rodin und Arp im Duett.
Kultur  »  Museen

Auguste Rodin und Hans Arp vereint in der Fondation Beyeler

Die berühmten Skulpturen „Der Kuss“ und „Der Denker“ von Auguste Rodin sind ab Montag im Schweizer Museum Fondation Beyeler bei Basel zu sehen. Das Haus präsentiert den französischen Bildhauer aber nicht allein, sondern mit Werken des deutsch-französischen Künstlers Hans Arp. Es will damit die künstlerische Verwandtschaft der beiden darstellen.

mehr
Über das Interreg-Programm können grenzüberschreitende Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise finanziert werden.
Badge Local
Chronik  »  Coronavirus

Interreg Italien Schweiz: 7 Millionen Euro für Corona-Maßnahmen

Der dritte und letzte Aufruf zur Projekteinreichung für das Programm Interreg Italien-Schweiz ist vorbereitet. Projektvorschläge, die auf Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise abzielen, können ab sofort eingereicht werden. Für Projekte der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit werden auf italienischer Seite 7 Millionen Euro und auf Schweizer Seite 9 Millionen Franken zur Verfügung gestellt.

mehr
Tasmanische Teufel dürften trotz Krebserkrankung überleben.
Chronik  »  Tiere

Tasmanische Teufel wohl doch nicht vom Aussterben bedroht

Eine übertragbare Krebserkrankung hat den Bestand des Tasmanischen Teufels drastisch schrumpfen lassen. Eine neue Studie stimmt ein internationales Forschungsteam mit Schweizer Beteiligung nun vorsichtig optimistisch: Genomanalysen deuteten darauf hin, dass die Krankheit selbst ohne Hilfsmaßnahmen die bedrohte Art nicht ausrotten werde, berichten die Wissenschafter im Fachmagazin „Science“.

mehr
Stern erhielt den Preis für ihren Roman "das alles hier, jetzt.".
Kultur  »  Literatur

Anna Stern mit dem Schweizer Buchpreis 2020 geehrt

Die Schriftstellerin Anna Stern erhält für ihren Roman „das alles hier, jetzt.“ den Schweizer Buchpreis 2020. Das haben die Träger am Sonntag im Rahmen einer reduzierten Veranstaltung im Basler Theater bekannt gegeben. Die 1990 geborene Autorin beschreibt in dem ausgezeichneten Werk den Trauerprozess um einen engen Freund, der mit gerade einmal 25 Jahren gestorben ist.

mehr
mehr laden