Social Media

Hass ist keine Meinung. Extreme Hasskommentare sollten nicht einfach gelöscht, sondern zur Anzeige gebracht werden - nur so könne dem Hass in den sozialen Medien im Interesse aller Nutzerinnen und Nutzern auch Einhalt geboten werden, sagt Josef Tschöll.
Badge Local
Chronik  »  Hasskommentare

Gegen Hass und Hetze im Netz

Beleidigende Hassbotschaften in den sozialen Medien, die gegen Entscheidungsträger in Politik und Gesellschaft gerichtet sind, haben während der Corona-Pandemie stark zugenommen. „Die sozialen Medien sollen Platz für konstruktive Kritik, freie Meinungsäußerung und Diskussion bieten, unqualifizierte, beleidigende Äußerungen, die eine strafrechtliche Grenze überschritten haben, müssen jedoch ausnahmslos angezeigt und geahndet werden“, fordert nun der Vorsitzende der SVP-Wirtschaft Josef Tschöll.

mehr
Soziale Medien spielen im Alltag vieler Menschen eine wichtige Rolle.
Panorama  »  Soziale Medien

Wie „Likes“ die Nutzung von sozialen Netzwerken befeuern

Das Streben nach virtuellem Beifall auf sozialen Netzwerken zeigt verhaltenspsychologische Parallelen mit Tieren auf, denen eine Futterbelohnung winkt. Das berichtet ein internationales Team im Fachblatt „Nature Communications“. Weltweit posten, liken und kommentieren Milliarden Menschen bis zu mehrere Stunden täglich ihr eigenes und das Leben anderer. Was treibt Social Media-Nutzer dazu an, beinahe zwanghaft mit hoher Kadenz eigene Beiträge abzusetzen?, fragten jetzt Forscher.

mehr
Facebook blockiert Zugang zu Medieninhalten in Australien.
Politik  »  Social Media

Facebook und Australien sind wieder Freunde

Facebook und Australien haben ihren erbitterten Streit über ein neues Mediengesetz beigelegt und sich wieder die gegenseitige Freundschaft erklärt. Das weltgrößte Internetnetzwerk will seine Blockade von Nachrichtenportalen nach der Ankündigung von Änderungen am geplanten Mediengesetz in Australien in den kommenden Tagen aufheben, erklärte es am Dienstag.

mehr
Vize-Kommissionschefin Jourova fordert Plattformen zum Handeln auf.
Politik  »  Coronavirus

Brüssel will Berichte von Internet-Firmen über Fake News

Die EU-Kommission sieht Internetunternehmen wie Facebook und Google beim Vorgehen gegen Falschinformationen zur Corona-Pandemie in der Pflicht. „Die Plattformen müssen mehr tun“, sagte die Vize-Kommissionschefin Vera Jourova am Mittwoch in Brüssel. Demnach sollen die Unternehmen nun monatlich Berichte über das Aufkommen von Falschinformationen und ihr Vorgehen dagegen abliefern.

mehr
Seit etwas mehr als einem Jahr ist STOL nicht nur auf Facebook und Twitter, sondern auch bei Instagram vertreten: Täglich werden hier neben den aktuellsten Nachrichten auch die schönsten Bilder der STOL-Leser veröffentlicht. Jetzt folgen uns mehr als 10.000 treue Leser - was nicht nur unseren Dank, sondern auch eine neue Funktion mit sich bringt.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  Social Media

Neue Funktion auf STOL: Nutzen auch Sie sie schon?

Seit etwas mehr als einem Jahr ist STOL nicht nur auf Facebook und Twitter, sondern auch bei Instagram vertreten: Täglich werden hier neben den aktuellsten Nachrichten auch die schönsten Bilder der STOL-Leser veröffentlicht. Jetzt folgen uns mehr als 10.000 treue Leser - was nicht nur unseren Dank, sondern auch eine neue Funktion mit sich bringt.

mehr
Die meisten Jugendliche schauen gerne Gamern zu.
Chronik  »  Soziale Netzwerke

Jugendliche hochgradig Screen- und Social Media-affin

Ein stark dem Bildschirm zugewandtes Bild der Altersgruppe der 15- bis 19-Jährigen zeichnet eine am Montag präsentierte Umfrage: 42 Prozent der nach dem Jahr 2000 geborenen, von den Autoren als „Generation Tech“ bezeichneten Jugendlichen verbringen demnach den Großteil ihrer Freizeit mit „Screen-Aktivitäten“. Informationen über Umwelt- und Gesellschaftsthemen holt man sich oft über Social Media.

mehr
mehr laden