Soziales

Auch Bundeskanzlerin Bierlein saß am Spendentelefon.
Chronik  »  Medien

9,2 Millionen Euro für Licht ins Dunkel gespendet

Bei der 47. Spendenaktion „Licht ins Dunkel“ sind insgesamt 9.214.542 Euro und damit um 156.910 Euro mehr als im Vorjahr gesammelt worden. Das teilte der ORF Dienstagabend mit. Mit Unterstützung zahlreicher Prominenter und Soldaten des Bundesheeres wurden am Heiligen Abend im ORF an den Spendentelefonen Beiträge für Menschen in Not entgegengenommen.

mehr
Der solidarischen Weihnachtsmarkt „Miteinander Füreinander Weihnachten“ hat am Dienstag im Palais Widmann stattgefunden.
Badge Local
Panorama  »  Soziales

Markt „Miteinander Füreinander Weihnachten“ im Landhaus 1

Die Arbeitsintegration wird am solidarischen Weihnachtsmarkt sichtbar: Die handgefertigten Produkte der Sozialwerkstätten Südtirols haben den Innenhof von Landhaus 1 in Weihnachtsstimmung versetzt. Zum dritten Mal fand am Dienstag im Landhaus 1 in Bozen der solidarische Weihnachtsmarkt „Miteinander Füreinander Weihnachten“ statt. 16 Werkstätten stellen dabei noch bis 17 Uhr ihre selbst hergestellten Produkte aus und bieten sie zum Kauf an.

mehr
"Green Deal" sieht Modernisierung von Heizungen vor.
Politik  »  EU

EU plant neue Hilfen für klimafreundliches Heizen

Auf dem Weg zu einem klimaneutralen Europa setzt die Europäische Kommission auf neue Hilfen zur Modernisierung von Häusern und Heizungen. Dies kündigte der zuständige Vizepräsident Frans Timmermans am Donnerstag in Brüssel an. Österreichs Finanzminister Eduard Müller sieht im Green Deal indes grundsätzlich eine Chance, die es zu nutzen gelte.

mehr
Ärmste verlieren Zuschüsse.
Politik  »  Soziales

US-Regierung wird Hunderttausenden Sozialleistung kürzen

US-Präsident Donald Trumps Regierung wird rund 700.000 armen Amerikanern eine wichtige Sozialleistung kürzen. Die Demokraten warnen, dass viele Betroffene daher schon bald nicht mehr genug Geld haben werden, um genug Lebensmittel zu kaufen. Trumps republikanische Regierung hingegen verweist auf die niedrige Arbeitslosigkeit, die es den Menschen ermögliche, selbst ein Einkommen zu erwirtschaften.

mehr
Mit diesem Golf-Car wird ab sofort am Bozner Friedhof ein Shuttle-Dienst angeboten; darauf freuen sich unter anderem Stefano Podini (rechts), Kanonikus Johannes Noisternigg (neben ihm) und Vizebürgermeister Luis Walcher (dahinter).
Badge Video
Badge Local
Chronik  »  Dienstleistung

Neuer Free-Shuttle-Service am Bozner Friedhof

Am Donnerstag wurde am Bozner Friedhof der „Free Shuttle Service“ vorgestellt, der am 12. Oktober seinen Dienst aufnehmen wird. Von der Podini Foundation Onlus ins Leben gerufen und zusammen mit der Gemeinde Bozen und den Vereinen Malta Help.bz und Volontarius realisiert, ist diese Dienstleistung vor allem für Senioren und Gehbehinderte gedacht, welche die Gräber ihrer Verstorbenen besuchen wollen.

mehr
Da schauen Bürger und Politik oft weg: Auf einer Tagung in Bozen wurde am Montag gefordert, dass im Kampf gegen Obdachlosigkeit mehr unternommen werden müsse. Hilfreiche Ideen gibt es genug.
Umfrage
Badge Local
Chronik  »  Soziales

Das Dorf der „Unsichtbaren“

So viele Menschen wie in einem kleinen Dorf leben in Südtirol auf der Straße: Zwischen 200 und 400 Menschen sind obdachlos. Um ihnen eine Chance zu geben, brauche es mehr als Notschlafstelle und Essensausgabe, lautete die zentrale Forderung einer Tagung am Montag an der Universität Bozen.

mehr
mehr laden