Sri Lanka

Der Gerichtstermin für den Kapitän ist am 1. Juli.
Chronik  »  Prozess

Kapitän nach Schiffsbrand vor Sri Lanka vor Gericht

Der Kapitän des ausgebrannten und halb versunkenen Frachtschiffs vor Sri Lanka muss vor Gericht erscheinen. Er werde unter anderem er dafür verantwortlich gemacht, dass das Meer verschmutzt worden sei, hieß es von der Staatsanwaltschaft am Montag. Der Gerichtstermin in der Hauptstadt Colombo sei am 1. Juli, teilte das Gericht mit. Am Montag sei der Mann zunächst auf Kaution (2 Millionen Rupien rd. 8300 Euro) freigelassen worden, dürfe aber das Land nicht verlassen.

mehr
Tonnenweise Plastikteilchen wurden an den Strand in Sri Lanka angespült.
Chronik  »  schiffsunglück

Tonnen kleinster Plastikteilchen verschmutzen Strand in Sri Lanka

9 Tage nach dem Ausbruch eines Brandes auf einem Containerschiff sind gigantische Mengen an winzigen Plastikteilchen und verkohlte Trümmer an der Küste Sri Lankas angespült worden. Mehrere Tonnen Plastikgranulat vermischt mit Öl und anderen Überresten bedeckten am Freitag den Strand Negombo rund 40 Kilometer nördlich der Hauptstadt Colombo. Mit Schaufeln und Baggern versuchten Soldaten, den Schmutz fortzuschaffen.

mehr
Auf dem Tanker brach erneut ein Feuer aus.
Chronik  »  Schiffsbrand

Erneut Feuer auf verunglücktem Öl-Tanker vor Sri Lanka

Starker Wind hat das Feuer auf dem vor der Küste Sri Lankas verunglückten Riesen-Öltanker neu angefacht. Der Brand, der am Sonntag gelöscht worden war, sei wieder ausgebrochen, erklärte Sri Lankas Marine am Montag. Wegen der Flammen auf der „New Diamond“, die über 270.000 Tonnen Rohöl und Diesel an Bord hat, wächst die Angst vor einer Umweltkatastrophe im Indischen Ozean.

mehr
Ein brennender Öltanker bedeutet nichts Gutes.
Badge Video
Chronik  »  Schiffsbrand

Riesige Umweltkatastrophe droht vor Sri Lanka

2 Tage nach der Explosion und einem anschließenden Brand auf einem Riesen-Öltanker vor der Ostküste Sri Lankas wächst die Angst vor einer schweren Umweltkatastrophe. Trotz des Einsatzes mehrerer Marineschiffe und eines Löschhubschraubers sind die Flammen auf der mit mehr als 250.000 Tonnen Rohöl beladenen „New Diamond“ weiter außer Kontrolle. Noch hat der Brand die Fracht aber nicht erreicht.

mehr
In Sri Lanka droht eine Umweltkatastrophe.
Chronik  »  Brand

Öl aus brennendem Tanker bei Sri Lanka ausgelaufen

Nach einem Brand auf einem Öltanker in der Nähe von Sri Lanka ist am Donnerstagabend Öl ins Meer ausgelaufen, wie die örtliche Behörden vermeldeten. Ein Crewmitglied sei vermutlich in den Flammen verstorben, 2 weitere Personen wurden verletzt. Nach den Angaben der Armee drohen 270.000 metrische Tonnen Öl ins Meer zu gelangen.

mehr
Mahinda (2. von links) ist der neue Premier.
Politik  »  Regierungspolitik

Präsidentenbruder neuer Ministerpräsident in Sri Lanka

In Sri Lanka ist der frühere Präsident Mahinda Rajapaksa am Sonntag als neuer Ministerpräsident des Inselstaats im Indischen Ozean vereidigt worden. Der 74-Jährige ist der ältere Bruder von Staatspräsident Gotabaya Rajapaksa. Zuvor hatte die Partei der beiden Brüder, die Sri-Lanka-Volkspartei (SLPP), die Parlamentswahl mit großem Abstand gewonnen. Die SLPP verfügt nun über 145 von 225 Sitzen.

mehr
Rajapakse will 53 bis 54 Prozent der Stimmen erreicht haben.
Politik  »  Wahlen

Sri Lanka: Ex-Militärchef beansprucht Wahlsieg für sich

Sri Lankas ehemaliger Militärchef Gotabhaya Rajapakse hat den Sieg bei der Präsidentschaftswahl für sich beansprucht. „Wir haben zwischen 53 und 54 Prozent der Stimmen erhalten“, sagte sein Sprecher Keheliya Rambukwella am Sonntag. Auch erste offizielle Ergebnisse sahen den 70-Jährigen nach der Wahl vom Samstag auf dem Weg zum Sieg.

mehr
mehr laden