StolVideo

"Erste Hilfe für alle" ist das Motto der insgesamt zehn Kurzfilme, mit denen die Ämter für Jugendarbeit und für Film und Medien der Landesabteilung Deutsche Kultur gemeinsam mit der Rettungsorganisation "Weißes Kreuz" auch den neuen Bürgern und Bürgerinnen in Südtirol Wissen über Erste-Hilfe-Maßnahmen für unterschiedliche Notsituationen zur Verfügung stellen wollen. Die zehn Filme sind als Erste-Hilfe-Kurse gedacht und stehen nun in den drei Sprachen Arabisch, Paschto (Neupersisch) und Urdu zur Verfügung. Hier sehen Sie einen Videomix. Aufnahmen: LPA
Badge Video
Badge Local
Videos  »  StolVideo

Erste-Hilfe-Videos in Arabisch, Paschto und Urdu

"Erste Hilfe für alle" ist das Motto der insgesamt zehn Kurzfilme, mit denen die Ämter für Jugendarbeit und für Film und Medien der Landesabteilung Deutsche Kultur gemeinsam mit der Rettungsorganisation "Weißes Kreuz" auch den neuen Bürgern und Bürgerinnen in Südtirol Wissen über Erste-Hilfe-Maßnahmen für unterschiedliche Notsituationen zur Verfügung stellen wollen. Die zehn Filme sind als Erste-Hilfe-Kurse gedacht und stehen nun in den drei Sprachen Arabisch, Paschto (Neupersisch) und Urdu zur Verfügung. Hier sehen Sie einen Videomix. Aufnahmen: LPA

mehr
Seit 9 Tagen ist die 2. Bundesregierung unter Bundeskanzler Sebastian Kurz (33) angelobt. Nach der Koalition mit der FPÖ, die Kurz wegen des Ibiza-Skandals im Mai des Vorjahres für beendet erklärte, regiert nun ein türkis-grünes Bündnis Österreich. Im Interview mit den „Dolomiten“ spricht der Bundeskanzler über das mit den Grünen, die Vereinbarung türkiser und grüner Werte, die Südtirol-Politik und den Doppelpass.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  StolVideo

„Südtirol ist uns eine Herzensangelegenheit“

Seit 9 Tagen ist die 2. Bundesregierung unter Bundeskanzler Sebastian Kurz (33) angelobt. Nach der Koalition mit der FPÖ, die Kurz wegen des Ibiza-Skandals im Mai des Vorjahres für beendet erklärte, regiert nun ein türkis-grünes Bündnis Österreich. Im Interview mit den „Dolomiten“ spricht der Bundeskanzler über das mit den Grünen, die Vereinbarung türkiser und grüner Werte, die Südtirol-Politik und den Doppelpass.

mehr
Das Berufungsschwurgericht am Oberlandesgericht in Bozen hat sich am Dienstag erneut mit dem Mordfall Marianne Obrist befasst. Im Dezember 2018 wurde der Lebensgefährte Obrists, Badr Rabih, in Bozen zu 30 Jahren Haft verurteilt. Am Dienstag wurde nun das Urteil aus erster Instanz bestätigt.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  StolVideo

Mordfall Obrist: 30 Jahre Haft bestätigt

Das Berufungsschwurgericht am Oberlandesgericht in Bozen hat sich am Dienstag erneut mit dem Mordfall Marianne Obrist befasst. Im Dezember 2018 wurde der Lebensgefährte Obrists, Badr Rabih, in Bozen zu 30 Jahren Haft verurteilt. Am Dienstag wurde nun das Urteil aus erster Instanz bestätigt.

mehr
Das Haftprüfungsverfahren für den 27-jährigen Unfalllenker von Luttach, Stefan Lechner,  fand am Mittwoch um 9.30 Uhr im Bozner Gefängnis statt. Wie seine beiden Strafverteidiger  Alessandro Tonon und Alberto Valenti mitteilten, musste das Verhör auch in Einverständnis mit dem Richter und Staatsanwalt beendet werden. Ihr Mandant erlitt einen Zusammenbruch.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  StolVideo

Tragödie von Luttach: Lechners Haftprüfung abgebrochen

Das Haftprüfungsverfahren für den 27-jährigen Unfalllenker von Luttach, Stefan Lechner, fand am Mittwoch um 9.30 Uhr im Bozner Gefängnis statt. Wie seine beiden Strafverteidiger Alessandro Tonon und Alberto Valenti mitteilten, musste das Verhör auch in Einverständnis mit dem Richter und Staatsanwalt beendet werden. Ihr Mandant erlitt einen Zusammenbruch.

mehr
Werner Calliari war in der Nacht des folgenschweren Unfalls in Luttach als Bereitschaftsdienstarzt in der Landesnotrufzentrale im Einsatz. Im Interview mit STOL erzählt Calliari über organisatorische Details des Großeinsatzes und darüber, wie den Einsatzkräften nun bei der Bewältigung der großen psychischen Belastung geholfen wird.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  StolVideo

„Jeder geht mit der psychischen Belastung anders um“

Werner Calliari war in der Nacht des folgenschweren Unfalls in Luttach als Bereitschaftsdienstarzt in der Landesnotrufzentrale im Einsatz. Im Interview mit STOL erzählt Calliari über organisatorische Details des Großeinsatzes und darüber, wie den Einsatzkräften nun bei der Bewältigung der großen psychischen Belastung geholfen wird.

mehr
In der Nacht auf Sonntag passierte in Luttach einer der schlimmsten Unfälle in der Geschichte Südtirols. Ein 27-jähriger Fahrzeuglenker aus Ehrenburg raste in betrunkenem Zustand mit seinem Audi TT in eine Gruppe junger Skitouristen aus Deutschland, die sich gerade auf dem Fußweg in ihre Unterkunft befanden. 6 junge Menschen, 3 Frauen und 3 Männer, starben noch am Unfallort. 1 weitere Frau erlag ihren schweren Verletzungen am Montagnachmittag. 10 weitere junge Leuten wurden teils schwer verletzt. 160 Einsatzkräfte standen am Unfallort im Einsatz. Der Schock und die Trauer sitzen tief.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  StolVideo

Die Tragödie von Luttach

In der Nacht auf Sonntag passierte in Luttach einer der schlimmsten Unfälle in der Geschichte Südtirols. Ein 27-jähriger Fahrzeuglenker aus Ehrenburg raste in betrunkenem Zustand mit seinem Audi TT in eine Gruppe junger Skitouristen aus Deutschland, die sich gerade auf dem Fußweg in ihre Unterkunft befanden. 6 junge Menschen, 3 Frauen und 3 Männer, starben noch am Unfallort. 1 weitere Frau erlag ihren schweren Verletzungen am Montagnachmittag. 10 weitere junge Leuten wurden teils schwer verletzt. 160 Einsatzkräfte standen am Unfallort im Einsatz. Der Schock und die Trauer sitzen tief.

mehr
Er ist einer der größten Musiker der Gegenwart und feiert Erfolge auf der ganzen Welt. Auf Einladung von KulturKontakt Eppan gastierte der Pianist Andras Schiff nun auf Schloss Freudenstein und gab dem Südtiroler Publikum eine Kostprobe seines außergewöhnlichen Könnens. Was die Musik für ihn bedeutet, verriet der Künstler gegenüber STOL bereits im Vorfeld seines Auftrittes, der ganz dem großen Ludwig van Beethoven gewidmet war.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  StolVideo

„Ich lebe für die Musik“

Er ist einer der größten Musiker der Gegenwart und feiert Erfolge auf der ganzen Welt. Auf Einladung von KulturKontakt Eppan gastierte der Pianist Andras Schiff nun auf Schloss Freudenstein und gab dem Südtiroler Publikum eine Kostprobe seines außergewöhnlichen Könnens. Was die Musik für ihn bedeutet, verriet der Künstler gegenüber STOL bereits im Vorfeld seines Auftrittes, der ganz dem großen Ludwig van Beethoven gewidmet war.

mehr
mehr laden