Todesfall

Briten trauern um Prinz Philip.
Politik  »  Großbritannien

Prinz Philip wird am 17. April beigesetzt

Großbritannien trauert eine Woche lang um den verstorbenen Ehemann von Queen Elizabeth II., Prinz Philip. Dies teilte das britische Königshaus am Samstagnachmittag in London mit. Zum Abschluss der Trauerzeit wird am 17. April das Begräbnis des Herzogs von Edinburgh stattfinden. An der Trauerfeier auf Schloss Windsor werden nur 30 Personen teilnehmen, darunter Prinz Harry, nicht aber seine Ehefrau Meghan. Premierminister Boris Johnson verzichtete ebenfalls.

mehr
Der äußerst umstrittene Politiker starb im Amt.
Politik  »  Todesfall

Umstrittener Bürgermeister von Zagreb stirbt an Herzinfarkt

Der langjährige Bürgermeister der kroatischen Hauptstadt Zagreb, Milan Bandic, ist in der Nacht zum Sonntag gestorben. Er sei einem Herzinfarkt erlegen, teilte die Stadtverwaltung mit. Der Populist und frühere Sozialdemokrat lenkte fast 20 Jahre lang – von 2000 bis 2002 und von 2005 bis zu seinem Tod – die Geschicke der Metropole mit 800.000 Einwohnern.

mehr
Der Tote wurde mit der Seilwinde geborgen.
Badge Local
Chronik  »  Tragödie

Brixen: Pilzesammler stirbt nach Absturz

Als er nicht zum vereinbarten Treffpunkt kam, befürchtete sein Begleiter Schlimmes und schlug Alarm. Der Rettungseinsatz brachte die traurige Gewissheit: Der in Pordenone geborene und seit Jahren in Brixen lebende Virgilio De Togni war beim Pilzesammeln im felsigen Waldgelände hinter dem Hotel „Majestic“ tödlich verunglückt.

mehr
Während in der ganzen Welt verstärkt gegen Rassismus demonstriert wird, wird in Amerika ein weiterer Todesfall in diesem Zusammenhang untersucht.
Politik  »  Rassismus

Weiterer Todesfall in US-Polizeigewahrsam untersucht

Auch er soll vergeblich geklagt haben: „Ich kann nicht atmen.“ In den USA ist ein weiterer Fall eines Afroamerikaners in den Fokus geraten, der in Polizeigewahrsam starb. Der Gouverneur des Westküstenstaates Washington, Jay Inslee, kündigte am Mittwoch eine neue Untersuchung zum Fall des 33-jährigen Manuel Ellis an, der im März zu Tode gekommen war.

mehr
Tony Allen bei einem Konzert in Glastonbury im Jahr 2010.
Kultur  »  Todesfall

Schlagzeuger-Legende Tony Allen gestorben

Die Schlagzeuger-Legende Tony Allen ist tot. Der nigerianische Musiker, Mitbegründer des Afrobeat, sei am Donnerstag mit 79 Jahren in Paris gestorben, sagte sein Manager Eric Trosset. Die Todesursache sei unklar, Allen sei aber nicht an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. „Er war völlig gesund, das kam ganz plötzlich“, meinte sein Manager.

mehr
Stand jetzt ist das 12-jährige Mädchen das jüngste Coronavirus-Todesopfer in Europa.
Chronik  »  Coronavirus

12-Jährige nach Coronavirus-Infektion gestorben

In Belgien ist ein 12-jähriges Mädchen in Folge einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus gestorben. „Das ist ein sehr seltener Fall, aber er erschüttert uns sehr“, sagte der für die Corona-Pandemie zuständige Behördensprecher am Dienstag in Brüssel. Demnach hatte das Kind zuvor 3 Tage lang Fieber gehabt.

mehr
Gerd Baltus  ist am Freitag im Alter von 87 Jahren gestorben.
Kultur  »  Film

Nicht nur aus Krimis bekannt: Trauer um Schauspieler Gerd Baltus

Die Fernsehwelt trauert um Gerd Baltus. Im Alter von 87 Jahren starb der Schauspieler am Freitag in Hamburg, wie seine Ehefrau am Samstag der Deutschen Presse-Agentur sagte. Baltus wirkte in zahlreichen Fernsehproduktionen mit, vor allem als Seriendarsteller war er gefragt. Viele Gastauftritte hatte er etwa in „Derrick“, „Der Kommissar“ und „Der Alte“.

mehr
mehr laden