Unfälle

Mindestens 27 Personen verloren bei dem Busunglück ihr Leben.
Chronik  »  Unfälle

Mindestens 27 Tote bei Busunglück in Peru

Bei einem Busunglück in Peru sind am Freitag mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen. In dem Bus saßen Bergleute, die nach Angaben ihres Unternehmens auf dem Weg von der Silbermine Pallancata im Süden Perus in die Regionalhauptstadt Arequipa waren. „Wir bedauern den Tod von 27 unserer Kollegen, nachdem der Bus, der sie nach Arequipa bringen sollte, in eine Schlucht gestürzt ist“, erklärte die Bergbaugesellschaft Ares.

mehr
Das Feuer wütete auf einer Fläche von rund 10.000 Quadratmetern.
Chronik  »  Feuer

Brand einer historischen Fabrik in St. Petersburg

Beim Brand eines historischen Fabrikgebäudes in St. Petersburg ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Ein Feuerwehrmann sei gestorben und 2 seiner Kollegen verletzt worden, wie das Ministerium für Notfallsituationen am Montag mitteilte. Über der Newskaja Manufaktura in der früheren Zarenstadt stieg dichter schwarzer Rauch auf. Das riesige Fabrikgebäude wurde schwer beschädigt. Die Brandursache blieb zunächst ungeklärt.

mehr
Sogar mit dem Hubschrauber (Archivbild) wurde nach der Vermissten gesucht.
Chronik  »  Österreich

Tragischer Bergunfall: Wanderin in Österreich tödlich verunglückt

Eine Wienerin ist am Freitag im Gemeindegebiet von Grünau im Almtal (Bezirk Gmunden) tödlich abgestürzt. Die Frau hatte am Freitagnachmittag alleine eine Wanderung auf den Zwillingskogel unternommen. Als sie am Abend nicht zurückkehrte, alarmierte ihre Familie die Einsatzkräfte. Eine großangelegte Suchaktion im Neuschnee blieb vorerst erfolglos. Samstagvormittag wurde die verunglückte Wanderin tot aufgefunden, berichtete die Bergrettung.

mehr
Haiattacken sind auf St. Martin äußerst selten. (Symbolbild)
Chronik  »  Unfälle

Frau auf französischen Antillen von Hai getötet

Eine Frau ist auf den französischen Antillen von einem Hai getötet worden. Die 39-Jährige erlag den Folgen ihrer schweren Verletzungen, wie die Präfektur der Karibikinsel St. Martin am Freitag mitteilte. Die Behörden verboten nach dem Angriff für 48 Stunden das Baden, Surfen und andere Wassersportarten.

mehr
5 Menschen kamen bei einem Helikopterunglück ums Leben.
Chronik  »  Tragödie

5 Tote nach Helikopterabsturz bei Übungsflug in Frankreichs Alpen

Drama in den französischen Alpen: Bei einem Helikopterunglück sind 5 Menschen ums Leben gekommen. Der Helikopter der Bergrettung stürzte am Dienstagabend in der Region Savoyen ab. An Bord waren 2 Bergretter der Nationalen Polizei sowie 4 Mitarbeiter der privaten Luftrettung Service Aerien Francais (Saf). Nur ein Mensch konnte sich aus dem Helikopter retten und erlitt schwere Verletzungen.

mehr
Die großangelegte Suchaktion am Traunsee nahm ein tragisches Ende.
Chronik  »  Tragödie

66-Jähriger nach Sturz in Traunsee ertrunken

Ein 66-jähriger Mann ist am Montag im Traunsee bei Gmunden (Oberösterreich) ertrunken. Er dürfte bei Arbeiten an einer Boje von einem Beiboot ins Wasser gestürzt sein. Nach einer groß angelegten Suchaktion wurde seine Leiche geborgen, berichtete die Polizei. Taucher fanden den Mann am Grund des Sees, etwa 100 bis 150 Meter von der Boje entfernt.

mehr
mehr laden