Unfall

Für den 6-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.
Chronik  »  Unfall

6-Jähriger bei Bergunfall tödlich verunglückt

Auf der Drachenwand in St. Lorenz am Mondsee (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich ist am Samstagabend ein 6-jähriger Bub 60 bis 70 Meter tief in den Tod gestürzt. Das Kind befand sich mit seiner 42-jährigen Mutter, deren Lebensgefährten und einem Freund der Familie beim Abstieg vom Gipfel, als es um 18.20 Uhr am ausgesetzten Hirschsteig zu dem Unglück kam. Für den Jungen kam jede Hilfe zu spät.

mehr
Bub wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Chronik  »  Unfall

Einjähriger mit heißem Frittierfett verbrüht

Ein einjähriger Bub hat sich am Freitagnachmittag in Obergrafendorf (Bezirk St. Pölten) in Niederösterreich mit heißem Fett aus einer Fritteuse verbrüht. Das Kleinkind erlitt schwere Verbrennungen am Bauch und an den Beinen und wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen, bestätigte die Polizei einen Bericht der „Kronen Zeitung“ vom Samstag.

mehr
Beim Überqueren dieses Zebrastreifens in Haslach musste eine Mutter miterleben, dass ihr Kinderwagen von einem Auto erfasst wurde.
Badge Local
Chronik  »  Unfall

88-jähriger Bozner wegen Fahrerflucht angezeigt

Ein betagter Autofahrer aus Bozen hat am Dienstagmorgen in Haslach einen Kinderwagen auf einem Zebrastreifen angefahren und umgestoßen. Ohne sich um das Kind und dessen geschockte Mutter zu kümmern, ist der Mann kurz darauf davongebraust. Der Stadtpolizei gelang es aber, den Mann nach einigen Stunden auszuforschen. Er wurde angezeigt.

mehr
Die Einsatzkräfte waren rasch vor Ort.
Badge Local
Chronik  »  Unfall

18-jährige Burggräflerin in Lebensgefahr

Mehrere Verletzte hat am Samstagabend gegen 20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Gardesana in der Provinz Trient zwischen Vezzano und Vigolo Baselga. Dabei soll auch eine 18-jährige Burggräflerin lebensgefährlich verletzt worden sein; sie wird im Krankenhaus von Trient behandelt.

mehr
mehr laden