Verbraucher

EU-Verkehrskommissarin Adina Valean.
Wirtschaft  »  Tourismus

EU-Kommissarin will mehr Tempo bei Flug-Rückerstattungen

EU-Verkehrskommissarin Adina Valean hat die schleppende Kostenerstattung von Fluggesellschaften nach annullierten Flügen kritisiert. „Einige Fluggesellschaften halten das Gesetz und den Vertrag mit ihren Kunden nicht ein“, sagte sie der Wochenzeitung „Die Zeit“. Die nationalen Behörden müssten gegen diese Unternehmen vorgehen, um ihre Bürger zu schützen.

mehr
Friseure dürfen in Österreich wieder ihrem Handwerk nachgehen.
Wirtschaft  »  Einzelhandel

Österreich: Einkaufszentren und Friseure öffnen

Nach fast sieben Wochen Corona-Shutdown dürfen am Samstag in Österreich auch Einkaufszentren, Friseure sowie alle Geschäfte mit mehr als 400 Quadratmetern Verkaufsfläche wieder aufmachen, darunter die großen Elektrohändler, Modeketten, Möbelhäuser und Sportartikelhändler. Eingekauft werden muss mit Maske und Abstand. Zur Wiedereröffnung winken großzügige Rabatte.

mehr
Ein- und Zwei-Cent-Münzen stehen zur Diskussion.
Wirtschaft  »  EU

Abschaffung von Cent-Münzen könnte 2021 beginnen

Schon im Herbst könnten die Mitgliedsländer der Eurozone das geplante Aus für die 1- und 2-Cent-Münzen beschließen und schon ab dem kommenden Jahr könnten die kleinsten Münzen nach und nach verschwinden. Allerdings würden sie weiterhin gültig bleiben, es würde daher eine Weile dauern, bis sie nach und nach aus dem Verkehr gezogen werden, erklärte Nationalbank-Sprecher Christian Gutlederer der APA.

mehr
Anlassfall war der VW-Abgasskandal.
Wirtschaft  »  Verbraucher

EU-Länder planen Einführung von Sammelklagen

Ohne die Stimmen von Österreich und Deutschland haben die EU-Staaten heute den Weg frei gemacht für stärkere Rechte von Verbrauchern gegenüber Konzernen. Verbraucher werden bald in der Lage sein, ihre Rechte überall in der EU kollektiv und wirksamer durchzusetzen. Der Rat hat sich auf den Entwurf einer Richtlinie über Verbandsklagen zum Schutz der Kollektivinteressen der Verbraucher geeinigt.

mehr
137 Flüge entfielen am Montag.
Wirtschaft  »  Verbraucher

Streikwelle im italienischen Luftfahrt- und Bahnverkehr

Italien ist mit einer Streikwelle im Luft- und Bahnverkehr konfrontiert. Wegen eines vierstündigen Streiks der italienischen Fluglotsen hat die Airline Alitalia am Montag 137 Flüge canceln müssen. Der Streik findet von 13.00 bis 17.00 Uhr statt. Alitalia berichtete, dass sowohl inländische als auch ausländische Flüge vom Arbeitsausstand betroffen seien. Auch am Flughafen Wien gibt es vier Ausfälle.

mehr
Eurowings ist unter anderem betroffen.
Wirtschaft  »  Luftfahrt

Warnstreiks beim Lufthansa-Konzern enden um Mitternacht

Die kurzfristig ausgeweiteten Warnstreiks der Flugbegleiter haben am Sonntag bei vier Gesellschaften des Lufthansa-Konzerns deutschlandweit zu rund 100 Flugausfällen geführt. Vor allem in Berlin, Köln, München und Stuttgart bekamen die Fluggäste den Arbeitskampf zwischen der Kabinengewerkschaft UFO und der deutschen AUA-Mutter zu spüren. In Österreich fielen nur vereinzelt Flüge aus.

mehr
mehr laden