Weltall

Erstmals Geräusche vom Mars auf der Erde zu hören.
Chronik  »  Raumfahrt

Erstmals Ton-Aufnahme von Mars-Flug veröffentlicht

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat eine erste Ton-Aufnahme von einem Flug des Mars-Hubschraubers „Ingenuity“ veröffentlicht. Der Rover „Perseverance“, mit dem der Mini-Hubschrauber im Februar auf dem Mars gelandet war, habe die Töne Ende April beim vierten Flug von „Ingenuity“ mit einem seiner Mikrofone aufgenommen, teilte die NASA mit. Es handle sich um die erste Audio-Aufnahme, die ein Raumfahrzeug auf einem anderen Planeten von einem anderen Raumfahrzeug gemacht habe.

mehr
Ein seltener Fund im der Umgebung von Innsbruck.
Badge Video
Panorama  »  Forschung

Seltener Meteoriten-Fund bei Innsbruck

An der Universität Innsbruck konnte kürzlich ein außergewöhnlicher Meteoriten-Fund bestätigt werden: Der in der Umgebung von Innsbruck entdeckte, etwa 4 Kilogramm schwere Findling aus dem All ist der erste jemals in Österreich gefundene Eisenmeteorit. Jürgen Konzett vom Institut für Mineralogie und Petrographie erwartet sich von den laufenden Analysen Hinweise auf dessen Herkunft sowie Einblicke in Entstehungsprozesse unseres Sonnensystems.

mehr
"Ingenuity" flog schon wieder.
Chronik  »  Raumfahrt

Mars-Hubschrauber „Ingenuity“ absolvierte zweiten Flug

Wenige Tage nach seinem historischen Erstflug hat der Mini-Heliopter „Ingenuity“ einen zweiten Flug auf dem Mars absolviert. Der Flug am Donnerstag sei höher und länger ausgefallen, zudem habe sich der Helikopter auch seitwärts bewegt, teilte die NASA mit. „Die Messwerte, die wir bisher bekommen und analysiert haben, sagen uns, dass der Flug unsere Erwartungen erfüllt hat und unsere vorherigen Computermodelle korrekt waren“, sagte NASA-Ingenieur Bob Balaram.

mehr
Um Astronaut zu werden, muss man besonders hohe Anforderungen erfüllen.
Panorama  »  Raumfahrt

Griff nach den Sternen: Bewerbungen als Astronaut bei ESA starten

Wer schon immer vom Weltraum geträumt hat, kann sich seit Mittwoch als Astronautin oder Astronaut bei der europäischen Raumfahrtagentur ESA bewerben. Bewerbungen können online bis zum 28. Mai eingereicht werden. Das Auswahlverfahren hat 6 Stufen – erst im Herbst 2022 steht die neue Raumfahrt-Crew der ESA fest. Es ist das erste Mal seit mehr als einem Jahrzehnt, dass die ESA neue Astronauten sucht.

mehr
So schaut das Fluggerät „Ingenuity“ aus.
Chronik  »  Raumfahrt

Mini-Hubschrauber könnte Anfang April auf dem Mars fliegen

Der kleine Hubschrauber „Ingenuity“, der vor rund einem Monat an Bord des Rovers „Perseverance“ auf dem Mars gelandet ist, könnte Anfang April erstmals zu einem Testflug aufbrechen. Frühestens am 8. April könnte „Ingenuity“starten, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA am Dienstag (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz mit. Es wäre der erste Flug eines Luftfahrzeugs über einen anderen Planeten.

mehr
Seit 2019 ist das Weltraumteleskop eRosita im All.
Panorama  »  Astronomie

Weltraumteleskop enthüllt Sternexplosion an überraschendem Ort im All

Mit dem deutschen Röntgenteleskop eRosita haben Astronomen des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik (MPE) einen riesigen, bisher unbekannten Supernova-Überrest aufgespürt. Das „Hoinga“ getaufte Objekt befindet sich weit außerhalb der galaktischen Ebene – dort, wo offenbar bisher kaum jemand nach Überresten explodierter Sterne suchte, wie das MPE am Mittwoch in Garching mitteilte. Dabei besitzt „Hoinga“ einen ungewöhnlich großen Durchmesser von 4,4 Grad.

mehr
Trotz des eisigen, windigen Wetters konnten die Suchtrupps die Kapsel im Landegebiet in der mongolischen Steppe in Nordchina schnell finden.
Chronik  »  Raumfahrt

Erstmals Mondgestein geholt: China feiert „vollen Erfolg“ der Mission

China hat die Rückkehr seines Raumschiffes „Chang'e 5“ mit Gesteinsproben vom Mond als historischen Erfolg für sein Raumfahrtprogramm gefeiert. Staatspräsident Xi Jinping dankte am Donnerstag den an der Mission beteiligten Wissenschaftlern: „An Ihre bemerkenswerten Leistungen werden sich Land und Bürger immer erinnern.“ Die erfolgreich beendete Weltraummission sei die bisher komplexeste in der Geschichte des Landes gewesen und ein „großer Schritt“ für Chinas Raumfahrtindustrie.

mehr
Über die Ursachen des Fehlstarts lagen zunächst keine Angaben vor.
Chronik  »  Raumfahrt

Fiasko für Europas Raumfahrt: Erneuter Fehlstart von Rakete

Ein neuer Rückschlag für die europäische Raumfahrtindustrie: Zum zweiten Mal ist der Start einer europäischen Vega-Rakete vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana gescheitert. Eine mit 2 Satelliten beladene Vega-Rakete kam Dienstagfrüh MEZ kurz nach dem Start vom Kurs ab. Die Mission wurde daraufhin vom Betreiber Arianespace als gescheitert eingestuft, die Ladung gilt als verloren. Der Betreiber betonte, dass es sich nicht um einen Designfehler der Rakete handle.

mehr
Die „Crew Dragon“ soll mit Hilfe einer „Falcon 9“-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida abheben.
Panorama  »  Raumfahrt

Nasa verschiebt zweiten Flug des Raumschiffs „Crew Dragon“

Die Nasa hat den zweiten bemannten Start des von dem privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX entwickelten Raumschiffs „Crew Dragon“ verschoben. Statt in der Nacht zu Sonntag soll die Kapsel nun am frühen Montagmorgen (1.27 Uhr MEZ) vier Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS fliegen, wie der Chef der US-Weltraumbehörde, Jim Bridenstine, online mitteilte. Als Grund nannte Bridenstine zu starke Winde.

mehr
mehr laden