Wetter

Die ungewöhnliche arktische Hitze ist eine Folge des Klimawandels.
Chronik  »  Klimawandel

Hitzerekord von 38 Grad in russischer Arktis gemessen

In der russischen Arktis sind im Juni Rekordtemperaturen von bis zu 38 Grad gemessen worden. „Wir hatten extrem anomales Wetter“ im Juni, sagte der Leiter des russischen Wetterdienstes, Roman Wilfand, am Dienstag in Moskau. Diese „außergewöhnlichen“ Phänomene seien auf den Klimawandel zurückzuführen. In der Folge kam es ungewöhnlich häufig zu Bränden in der russischen Tundra.

mehr
Kirschgroße Hagelkörner fielen am Donnerstag in Prags.
Badge Local
Chronik  »  Wetter

400 Blitze, kirschgroßer Hagel und erste Tropennacht

Das Sommerwetter ist alles andere als stabil, so Landesmeteorologe Dieter Peterlin. Und das ändert sich auch die nächsten Tage nicht. Während die Landeshauptstadt Bozen ihre erste Tropennacht 2020 in der Nacht auf Donnerstag erlebt hat, gewitterte es im Pustertal teils heftig. 400 Blitze und teils kirschgroße Hagelkörner brachten die Unwetter mit sich.

mehr
Am heutigen Samstag beginnt der kalendarische Sommer.
Badge Local
Chronik  »  Wetter

Der Sommer ist da – und es wird richtig heiß

Am heutigen Samstag ist kalendarischer oder astronomischer Sommerbeginn, meteorologisch hat er bereits am 1. Juni begonnen. Aber ganz gleich, ob kalendarisch oder meteorologisch: Hauptsache der Sommer fühlt sich auch nach Sommer an. Und das wird in Südtirol die nächsten Tage so sein. Bis zu 34 Grad sind vorausgesagt.

mehr
Die französische Mittelmeerinsel Korsika wurde in der Nacht auf Freitag von schweren Unwettern heimgesucht. Straßen standen unter Wasser, nach Berichten von Augenzeugen wurden Autos und Müllcontainer von den Fluten weggespült. Das Video zeigt das Ausmaß der Unwetter.
Badge Video
Videos  »  Korsika

Heftige Überschwemmungen auf Korsika

Die französische Mittelmeerinsel Korsika wurde in der Nacht auf Freitag von schweren Unwettern heimgesucht. Straßen standen unter Wasser, nach Berichten von Augenzeugen wurden Autos und Müllcontainer von den Fluten weggespült. Das Video zeigt das Ausmaß der Unwetter.

mehr
In der Nacht auf Freitag hat es auf der Seiser Alm geschneit.
Umfrage
Badge Local
Chronik  »  Umfrage

„Schafskälte“ bringt Schnee auf Südtirols Berge

Während die Pfingstfeiertage mit sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein zu Ausflügen in der Natur einluden, bringt nun die so genannte „Schafskälte“ Niederschläge und kühle Temperaturen nach Südtirol. Die Schneefallgrenze ist in der Nacht auf Freitag teils auf 2000 Meter gesunken, erklärt Landesmeteorologe Dieter Peterlin.

mehr
mehr laden