Wirtschaftspolitik

Zu teuer, zu schwerfällig: Die Konditionen bei den größeren Hilfskrediten sorgen weiter für Gesprächsstoff in Südtirols Unternehmerschaft.  shutterstock
Badge Local
Wirtschaft  »  Coronavirus

„Hilfskredite unter diesen Bedingungen uninteressant“

Schnell und unbürokratisch: So lautete das Versprechen der heimischen Politik, sollte die Hilfe für die – aufgrund der Coronakrise in Schwierigkeiten geratenen – Unternehmen sein. Mittlerweile beklagen aber immer mehr Unternehmer, dass die Hilfe weder schnell noch unbürokratisch sei. Vor allem aber: Die Konditionen für die Kredite ab 35.000 Euro seien zum Teil überhaupt nicht interessant.

mehr
Ryanair-Beschwerde gegen "illegale staatliche Beihilfen".
Wirtschaft  »  Luftfahrt

Ryanair will Lufthansa-Rettungspaket anfechten

Der irische Billigflieger Ryanair will gegen das vereinbarte neun Milliarden Euro schwere staatliche Rettungspaket für die AUA-Mutter Lufthansa rechtlich vorgehen. „Ryanair wird gegen das jüngste Beispiel illegaler staatlicher Beihilfen an die Lufthansa Beschwerde einlegen“, erklärte Ryanair-Chef Michael O'Leary am Dienstag.

mehr
Vizekanzler Kogler geht auf Distanz zu Vorschlag von Kurz und Co..
Politik  »  EU

EU-Coronahilfe: Kritik an Vorschlag der Sparsamen Vier

Österreich, die Niederlande, Dänemark und Schweden schlagen vor, dass die Nothilfe für die von der Coronakrise am stärksten getroffenen Staaten einmalig und auf zwei Jahre befristet sein soll. In einem gemeinsamen Positionspapier betonen die vier Länder, sie wollen mit günstigen Krediten helfen. Eine Vergemeinschaftung von Schulden lehnen sie ab. Kritik an dem Vorschlag kommt von allen Seiten.

mehr
AUA will Millionen vom Staat und spart bei Mitarbeitern.
Wirtschaft  »  Luftfahrt

Auch AUA verhandelt über Staatsgeld - Erste Flüge im Juni

Die AUA-Führung hat am Mittwochabend mit der Regierung über die erhofften Staatshilfen und Standortvereinbarungen für die von der Coronakrise bedrohte Airline weiterverhandelt. Auch für das Wochenende sind Verhandlungstermine anberaumt, unter anderem mit Vertretern der Staatsholding ÖBAG und der Finanzierungsgesellschaft COFAG. Tagsüber hat heute der Aufsichtsrat die aktuelle Lage beraten.

mehr
Der deutsche Bund beteiligt sich mit 25 Prozent an der Lufthansa.
Wirtschaft  »  Luftfahrt

Lufthansa-Rettung kurz vor Abschluss

Die deutsche Bundesregierung hat sich einem Pressebericht zufolge auf die Modalitäten eines Rettungspakets für die kriselnde Fluggesellschaft Lufthansa geeinigt. Ein Vertreter des Bundes sei auf dem Weg nach Frankfurt, um den Deal in der Konzernzentrale vorzustellen, berichtet der „Spiegel“ am Mittwoch unter Berufung auf Kreise. Der Bund soll sich mit 25 Prozent an der AUA-Mutter beteiligen.

mehr
Viele Unternehmer in Südtirol ärgern sich, dass die Ansuchen für die Hilfsmaßnahmen mit viel Bürokratie verbunden seien und die Auszahlung nur sehr langsam erfolge.
Badge Local
Wirtschaft  »  Coronavirus

Kommt Zeit, kommt Geld?

Seit knapp einem Monat können Betriebe in Südtirol um vergünstigte Hilfs-Kredite ansuchen. Und dennoch stehen sehr viele noch ohne Geld da. Während das Prozedere bei kleineren Krediten bis 35.000 Euro nach Anlaufschwierigkeiten gut zu funktionieren scheint, herrscht bei den größeren Positionen noch weitgehend Stillstand.

mehr
EU-Kommissionsvizepräsident Maros Sefkovic.
Wirtschaft  »  Europäische Union

Digitale Wirtschaft soll bei EU-Wiederaufbau gestärkt werden

Die digitale Wirtschaft wird bei der ökonomischen Erholung der Europäischen Union und der Bekämpfung des Virus eine wichtige Rolle spielen. Darin waren sich EU-Kommissionsvizepräsident Maros Sefkovic, der EU-Chefvertreter des chinesischen Konzerns Huawei, Abraham Liu, die Vizepräsidentin der Europäischen Investitionsbank (EIB), Emma Navarro, und die Europaabgeordnete Eva Kaili am Freitag einig.

mehr
Philipp Moser: „Es ist vor allem die Wertschätzung, die diese Geschäfte vonseiten der Kunden erhalten haben.“ hds
Badge Local
Wirtschaft  »  Handel

„Es hat ein Umdenken stattgefunden“

Durch die Folgen der Corona-Pandemie hat sich der Blick der Südtiroler auf „ihre“ Nahversorgung geändert – zum Positiven. Damit das so bleibt, begleitet der Handels- und Dienstleistungsverband (hds) diese neue Bewusstseinsbildung mit der breit angelegten Kampagne „Mein – Dein – Unser Lebensraum Südtirol“.

mehr
Die Coronavirus-Krise belastet die Alitalia stark.
Wirtschaft  »  Luftfahrt

Alitalia: 3 Milliarden Euro vom Staat

Vor der im Juni geplanten Verstaatlichung will Italien der Fluggesellschaft Alitalia noch 3 Milliarden Euro frisches Kapital zuschießen. Dieser Betrag soll als Startkapital für die neue Gesellschaft unter staatlicher Kontrolle dienen, die die Alitalia übernehmen wird, sagte Industrieminister Stefano Patuanelli in einer Fragestunde im Senat am Donnerstag.

mehr
Airline in Nöten: Die AUA braucht Geld vom Staat.
Wirtschaft  »  Luftfahrt

AUA hat in Österreich 767 Millionen Euro an Hilfen beantragt

Die AUA hat in Österreich 767 Millionen Euro an Hilfen beantragt. „Ich kann bestätigen, dass wir heute Abend einen offiziellen Antrag auf staatliche Beihilfe an die ÖKB und COFAG gestellt haben“, sagte AUA-Sprecher Peter Thier am Dienstagabend zur APA. Ein großer Teil der Summe bestehe aus rückzahlbaren Krediten, der andere Teil seien Zuschüsse, die noch zu verhandeln sind, so der Sprecher weiter.

mehr
Die EU macht sich Gedanken über den Milchmarkt.
Wirtschaft  »  Coronavirus

Brüssel kündigt weitere Unterstützung für Landwirtschaft an

Die EU-Kommission will Landwirte in der Coronakrise stärker unterstützen. Die Brüsseler Behörde kündigte am Mittwoch Sondermaßnahmen an, um die Preise für Milch- und Fleischprodukte an den Märkten zu stabilisieren. Auch sollen die Regeln für bestehende Marktunterstützungsprogramme und sowie die Wettbewerbsregeln für weitere Sektoren flexibilisiert werden, um das Krisenmanagement zu vereinfachen.

mehr
Viele Unternehmer und Familien warten sehnlichst auf die Hilfsmaßnahmen des Landes.
Badge Local
Wirtschaft  »  Coronavirus

Die ersten Hilfs-Maßnahmen laufen an

Die Unternehmen und Familien warten aufgrund der Coronakrise bereits sehnlichst auf Hilfsmaßnahmen des Landes, da ihnen entweder das Einkommen weggebrochen ist, oder sie sogar den Job verloren haben. Nun kann um die ersten beiden Hilfsmaßnahmen angesucht werden: auf einen Vorschuss auf den Lohnausgleich und den Familienkredit.

mehr
Frankreich und Deutschland einigten sich auf ein EU-Hilfsmodell.
Politik  »  Coronavirus

Offenbar Einigung zu Coronahilfen der EU

Im Ringen um die Hilfe für notleidende Mitgliedsstaaten in der Corona-Krise gibt es offenbar eine Verständigung zwischen Deutschland und Frankreich. Wie die Deutsche Presse-Agentur am Freitag berichtete, wollen die beiden größten EU-Staaten bei der Tagung der Euro-Finanzminister kommende Woche ein Drei-Säulen-Modell vorschlagen.

mehr
Viele Betriebe in Südtirol haben derzeit mit großen Liquiditätsproblemen zu kämpfen.
Badge Local
Wirtschaft  »  Coronavirus

Sofortkredite und garantierte Darlehen: Das 2-Milliarden-Euro-Paket

Die Coronakrise macht der heimischen Wirtschaft immer mehr zu schaffen: Vor allem die Handels- und gastgewerblichen Betriebe, die schon seit einigen Wochen geschlossen sind, stehen vor großen Existenzproblemen. Aber auch Handwerker, Freiberufler oder die Industrie bekommt die Krise und den Produktionsstopp mit voller Wucht zu spüren. Die Landesregierung will der Wirtschaft mit einem Maßnahmenpaket helfen, die Krise zu überstehen. Dieses sogenannte „Südtirol-Paket“ wird am heutigen Dienstag verabschiedet.

mehr
US-Präsident Donald Trump.
Badge Video
Wirtschaft  »  USA

US-Regierung will 500 Mrd. an Bürger verteilen

Im Rahmen eines Konjunkturpakets will die US-Regierung Medienberichten zufolge rund 500 Mrd. Dollar (447 Mrd. Euro) direkt an Steuerzahler verteilen, um die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Epidemie abzufedern. Die beiden Auszahlungen von je 250 Mrd. US-Dollar im April und Mai sollen nach Einkommen und Familiengröße gestaffelt werden.

mehr
mehr laden