Wuhan

Der Großteil der Virusträger in Wuhan blieb wohl unentdeckt.
Chronik  »  Coronavirus

Wuhan: 87 Prozent der Fälle vermutlich nicht entdeckt

Während des Corona-Ausbruchs in der zentralchinesischen Metropole Wuhan ist laut einer neuen Studie ein Großteil der Fälle unentdeckt geblieben. Die Untersuchung chinesischer Wissenschafter, die in der Fachzeitschrift „Nature“ veröffentlicht wurde, kommt zu dem Ergebnis, dass in der ersten akuten Phase zwischen dem 1. Jänner und dem 8. März bis zu 87 Prozent der Infektionen unter dem Radar geblieben sein könnten.

mehr
Im Dezember ist das neuartige Coronavirus in Wuhan zum ersten Mal aufgetreten.
Chronik  »  Coronavirus

China meldet erstmals keine neuen Covid-19-Toten

Erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat China keine neuen Todesopfer mehr gemeldet. Schon seit Wochen gab es den offiziellen Angaben zufolge täglich kaum noch neue Infektionen und nur noch wenige neue Tote in der Volksrepublik. Am Dienstag führte die Statistik der Pekinger Gesundheitskommission nun zum ersten Mal seit Jänner überhaupt keinen neuen Todesfall mehr auf.

mehr
„Wuhan wird gewinnen“ steht auf vielen Flyern in der Stadt.
Chronik  »  Coronavirus

In Wuhan kehrt langsam Normalität ein

Nach 2 Monaten strikter Isolationsmaßnahmen wegen des Coronavirus kehrt in Zentralchina langsam wieder Normalität ein. In der Millionenmetropole Wuhan, wo das Virus im Dezember erstmals auf einem Wildtiermarkt aufgetreten war, durften die Menschen am Montag wieder in die Arbeit gehen. Auch der öffentliche Nahverkehr rollte langsam wieder an.

mehr
mehr laden