Wuhan

Woher kam das Coronavirus tatsächlich? Ganz klar scheint die Antwort auf diese Frage nicht zu sein.
Chronik  »  Coronavirus

14 Länder zweifeln Qualität von WHO-Virus-Studie an

Die USA und 13 weitere Länder haben Zweifel an der Qualität einer lange erwarteten Untersuchung über den Ursprung des Coronavirus in China geäußert. Die Studie im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurde am Dienstag in Genf veröffentlicht. Darin betonten Experten die Notwendigkeit weiterer Studien über die Herkunft des Virus aus der Tierwelt sowie einer möglichen Viruszirkulation außerhalb Chinas, bevor die ersten Fälle in Wuhan entdeckt wurden.

mehr
Der Huanan-Markt ist geschlossen.
Politik  »  Coronavirus

WHO-Experten besuchen Huanan-Markt in Wuhan

Mitglieder des internationalen Expertenteams, das die Ursprünge der Pandemie erforschen soll, trafen am Sonntag an dem seit Jänner vergangenen Jahres geschlossenen Markt ein. Wachmänner öffneten die Absperrungen vor dem Gelände für die Autos der WHO-Experten und schlossen sie danach sofort wieder.

mehr
Ein Experten-Team der WHO auf Corona-Untersuchungsmission in Wuhan.
Politik  »  Coronavirus

WHO-Untersuchungsteam auf Corona-Mission in Wuhan

Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben in der chinesischen Millionenmetropole Wuhan das Krankenhaus besucht, in dem die ersten Corona-Patienten behandelt wurden. Der Besuch sei eine „wichtige Gelegenheit“ gewesen, „direkt mit den Medizinern zu sprechen, die in dieser kritischen Zeit im Kampf gegen Covid vor Ort waren“, schrieb das WHO-Teammitglied Peter Daszak am Samstag im Internet.

mehr
Die 13 anderen Wissenschaftler mussten in Wuhan zunächst in Quarantäne.
Politik  »  Coronavirus

Fehlstart für WHO-Mission zur Corona-Erkundung in China

2 Experten des internationalen Teams, das im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nach den Ursprüngen des Coronavirus forschen soll, dürfen zunächst nicht nach China einreisen. Bei den Wissenschaftern seien Covid-19-Antikörper festgestellt worden, teilte die WHO mit. Das deutet auf eine frühere Infektion hin. Das „Wall Street Journal“ berichtete, chinesische Beamte hätten die Experten daran gehindert, beim Transit in Singapur ins Flugzeug nach Wuhan zu steigen.

mehr
Der Epidemiologe Daniel Lucey von der Georgetown University in Washington glaubt nicht, dass der Tiermarkt in Wuhan (im Bild) Ursprungsort für die Coronaseuche gewesen sei: Dafür habe sich das Virus in der Stadt zu schnell ausgebreitet.
Chronik  »  Pandemie

Auf den Spuren von Corona: WHO darf endlich nach Wuhan

Seit mehr als einem Jahr bestimmen das neuartige Coronavirus und seine Folgen die Weltgeschicke. Die Frage, woher der zuerst im chinesischen Wuhan festgestellte Erreger ursprünglich kam, ist aber weiter unbeantwortet. Nach langen Verzögerungen soll am Donnerstag eine WHO-Mission starten, bei der internationale Experten in der Volksrepublik nach den Ursprüngen von SARS-CoV-2 suchen. Fachleute befürchten allerdings, dass es für die Lösung dieses Rätsel zu spät sein könnte.

mehr
Der Großteil der Virusträger in Wuhan blieb wohl unentdeckt.
Chronik  »  Coronavirus

Wuhan: 87 Prozent der Fälle vermutlich nicht entdeckt

Während des Corona-Ausbruchs in der zentralchinesischen Metropole Wuhan ist laut einer neuen Studie ein Großteil der Fälle unentdeckt geblieben. Die Untersuchung chinesischer Wissenschafter, die in der Fachzeitschrift „Nature“ veröffentlicht wurde, kommt zu dem Ergebnis, dass in der ersten akuten Phase zwischen dem 1. Jänner und dem 8. März bis zu 87 Prozent der Infektionen unter dem Radar geblieben sein könnten.

mehr
Im Dezember ist das neuartige Coronavirus in Wuhan zum ersten Mal aufgetreten.
Chronik  »  Coronavirus

China meldet erstmals keine neuen Covid-19-Toten

Erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat China keine neuen Todesopfer mehr gemeldet. Schon seit Wochen gab es den offiziellen Angaben zufolge täglich kaum noch neue Infektionen und nur noch wenige neue Tote in der Volksrepublik. Am Dienstag führte die Statistik der Pekinger Gesundheitskommission nun zum ersten Mal seit Jänner überhaupt keinen neuen Todesfall mehr auf.

mehr
„Wuhan wird gewinnen“ steht auf vielen Flyern in der Stadt.
Chronik  »  Coronavirus

In Wuhan kehrt langsam Normalität ein

Nach 2 Monaten strikter Isolationsmaßnahmen wegen des Coronavirus kehrt in Zentralchina langsam wieder Normalität ein. In der Millionenmetropole Wuhan, wo das Virus im Dezember erstmals auf einem Wildtiermarkt aufgetreten war, durften die Menschen am Montag wieder in die Arbeit gehen. Auch der öffentliche Nahverkehr rollte langsam wieder an.

mehr
mehr laden