klassische Musik

Klassik-Freunde aufgepasst. Am 6. und 7. Oktober beginnt die Konzertsaison des Haydn Orchesters. Bis Anfang Jänner folgen weitere 10 Konzerte in Bozen und 9 in Trient mit einem abwechslungsreichen Repertoire. Alle weiteren Termine werden im November bekannt gegeben, um im Laufe der Saison noch flexibel auf Änderungen der Coronamaßnahmen reagieren zu können.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  klassische Musik

Das Haydn Orchester beginnt die Konzertsaison

Klassik-Freunde aufgepasst. Am 6. und 7. Oktober beginnt die Konzertsaison des Haydn Orchesters. Bis Anfang Jänner folgen weitere 10 Konzerte in Bozen und 9 in Trient mit einem abwechslungsreichen Repertoire. Alle weiteren Termine werden im November bekannt gegeben, um im Laufe der Saison noch flexibel auf Änderungen der Coronamaßnahmen reagieren zu können.

mehr
Der Neustart an der Wiener Staatsoper mit Puccinis „Madama Butterfly“ ist geglückt.
Kultur  »  Oper

Umjubelter Neustart an der Wiener Staatsoper mit Madama Butterfly

Der Startschuss ist geglückt: Mit Giacomo Puccinis „Madama Butterfly“ in der 2005 entstandenen Inszenierung von Anthony Minghella hat die Wiener Staatsoper am Montagabend nicht nur die neue Saison eingeläutet, sondern auch die Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach der Coronasperre im Frühjahr und den Beginn der Direktion von Bogdan Roscic - und das alles, obwohl niemand auf den Neo-Chef hörte.

mehr
Begleitet wurden die Sänger vom Symphonieorchester der römischen Oper.
Kultur  »  Oper

Netrebko und Eyvazov begeistern in Rom

Mit tosendem Beifall und Bravorufen ist der Auftritt der Starsopranistin Anna Netrebko und ihres Ehemannes Yusif Eyvazov am Donnerstagabend auf dem Gelände des Circus Maximus in Rom zu Ende gegangen. Das Paar sang ein Repertoire von Arien von Verdi, Puccini, Mascagni, Francesco Cilea und Antonin Dvorak. Eine Replik der Aufführung ist am Sonntag geplant.

mehr
Morricone war Anfang Juli im Alter von 91 Jahren gestorben.
Kultur  »  Brückeneinsturz

Beifall für Morricones Werks zu Ehren der Genua-Opfer

Mit einem langen Applaus haben die Zuschauer im Theater „Carlo Felice“ in Genua des verstorbenen Filmmusik-Komponisten Ennio Morricone gedacht. Aufgeführt wurde am Freitagabend ein Konzert mit einem Stück, das Morricone im Andenken an die Todesopfer der Morandi-Brücke in Genua komponiert hatte. Das Werk wurde anlässlich der am Montag geplanten Einweihung der neuen Brücke in Genua aufgeführt.

mehr
Franz Welser-Möst wird 60 Jahre alt.
Kultur  »  Prominente

Franz Welser-Möst: Wir brauchen die Besessenen!

Selten gibt es so viele Anlässe, mit einem von Österreichs prominenten Aushängeschildern des Klassikbetriebes zu sprechen, wie derzeit mit Franz Welser-Möst: Der Dirigent wird am 16. August 60 Jahre alt, veröffentlicht am 10. August seine Autobiografie unter dem Titel „Als ich die Stille fand“ und am Samstag (1. August) steht er am Pult der „Elektra“ zum Auftakt der Salzburger Festspiele 2020.

mehr
Mit einem Film wolle die Wiener Symphoniker Franz Lehár gedenken.
Kultur  »  Operette

Wiener Symphoniker feiern Franz Lehar mit Konzertfilm

Er droht neben dem zweiten Jahresjubilar Ludwig van Beethoven - der angesichts der Corona-Einschränkungen auch schon um sein Recht kämpfen muss - vollends unterzugehen: Franz Lehar, dessen Geburtstag sich am 30. April zum 150. Mal gejährt hat. Immerhin die Wiener Symphoniker ehren nun den Begründer der Silbernen Operettenära, und zwar mit einem Konzertfilmprojekt.

mehr
4 Konzertabende mit Anna Netrebko in der Semperoper.
Kultur  »  Neustart

Dresdner Semperoper öffnet am 19. Juni mit Anna Netrebko

Mit prominenten Gästen nimmt die Sächsische Staatsoper Dresden nach gut 3-monatiger Corona-Zwangspause am 19. Juni den Spielbetrieb wieder auf. Die austro-russische Sopranistin Anna Netrebko und ihr Mann Yusif Eyvazov sind an insgesamt 4 aufeinanderfolgenden Abenden in einer konzertanten Präsentation von Verdis Oper „Don Carlo“ zu erleben, wie die Semperoper am Freitag mitteilte.

mehr
"Vexations" gilt als eines der längsten Werke der Musikgeschichte.
Kultur  »  Konzert

Igor Levit beendet Berliner Klavier-Marathon nach 16 Stunden

Nach fast 16 Stunden hat der Pianist Igor Levit am Sonntagvormittag seinen Klavier-Marathon vollbracht und das Werk „Vexations“ (etwa Quälereien) des französischen Komponisten Eric Satie mit seinen 840 Wiederholungen beendet. In der Früh sank Levit nach der letzten Note am Flügel in einem Berliner Studio kurz in sich zusammen, stand auf und zog sich zurück. Kommende Woche gastiert Levit dann in Wien.

mehr
Trotz tausender Kilometer Entfernung hat ein Pianisten-Duo online ein gemeinsames Klavierstück gespielt. Das Duo besteht aus dem Bozner Pianisten Maximilian Trebo, Sieger unzähliger Wettbewerbe darunter die Tadini International Competition – und der südkoreanischen Pianistin Chloe Mun, Siegerin des Busoni Wettbewerbes 2015. Die beiden spielen eine Transkription für 4 Hände des Stückes „Die Moldau“, Teil des Zyklus „Mein Vaterland“ von Bedřich Smetana.
Badge Video
Badge Local
Videos  »  klassische Musik

Pianisten-Duo spielt „Die Moldau“ von Smetana in 9000 km Entfernung

Trotz tausender Kilometer Entfernung hat ein Pianisten-Duo online ein gemeinsames Klavierstück gespielt. Das Duo besteht aus dem Bozner Pianisten Maximilian Trebo, Sieger unzähliger Wettbewerbe darunter die Tadini International Competition – und der südkoreanischen Pianistin Chloe Mun, Siegerin des Busoni Wettbewerbes 2015. Die beiden spielen eine Transkription für 4 Hände des Stückes „Die Moldau“, Teil des Zyklus „Mein Vaterland“ von Bedřich Smetana.

mehr
Penderecki war einer der wichtigsten zeitgenössischen Komponisten.
Kultur  »  Trauer

Polnischer Komponist Penderecki 86-jährig gestorben

Der polnische Komponist Krzysztof Penderecki ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 86 Jahren in Krakau, wie die Agentur PAP unter Berufung auf seine Ehefrau berichtete. Das polnische Kulturministerium würdigte Penderecki auf Twitter als „einen der größten polnischen Musiker“ und „weltweite Autorität auf dem Gebiet der Klassischen Musik“. Demnach starb er nach „langer, schwerer Krankheit“.

mehr
Anne Netrebko übernimmt die Titelrolle.
Kultur  »  Festival

Netrebko als Turandot bei Osterfestspielen 2021

Die Osterfestspiele Salzburg haben am Montag das Programm für das Festival 2021 präsentiert, das letzte gemeinsame der scheidenden Christian Thielemann und Peter Ruzicka und erstmals seit Jahren nur via Aussendung und nicht im Rahmen eines Pressegesprächs. Die Oper „Turandot“ von Giacomo Puccini als zentrales Werk war schon bekannt, eine Kammeroper wird es im kommenden Jahr nicht mehr geben.

mehr
Riccardo Muti wird zum Zeitpunkt des Konzerts bereits 80 Jahre alt sein.
Badge Video
Kultur  »  Medien

Riccardo Muti leitet 2021 zum 6. Mal das Wiener Neujahrskonzert

Riccardo Muti wird 2021 das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker im Musikverein dirigieren. Das gab das Orchester am heutigen Mittwoch bekannt. Damit setzt man auf einen echten Routinier, hat der Italiener doch bereits 5 Mal am Neujahrstag die Philharmoniker durch den Vormittag geführt. Insgesamt dirigierte der 79-Jährige das Orchester bereits in über 500 Konzerten.

mehr
Andris Nelsons dirigiert die Philharmoniker.
Kultur  »  Medien

Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker läutet 2020 ein

Im Goldenen Saal des Musikvereins läutet am Mittwoch ab 11.15 Uhr das traditionelle Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker das jungfräuliche Jahr 2020 ein. Erstmals wird dabei der lettische Dirigent Andris Nelsons am Pult des Klassikgroßevents stehen, das heuer mit neun Werken aufwartet, die erstmals in diesem Rahmen zu hören sind.

mehr
Ludwig van Beethovens „Unvollendete“ soll nun doch vollendet werden.
Kultur  »  Komposition

Computer soll Beethovens Unvollendete vollenden

Beethovens „Unvollendete“ wird nun doch noch vollendet: Ein Computerprogramm soll mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) die 10. Sinfonie zu Ende komponieren, die der berühmte Musiker im Alter nicht mehr abschließen konnte, wie die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ berichtete. Koordiniert wird das Vorhaben seitens des Salzburger Karajan Instituts.

mehr
Jansons auch in Wien gern gesehen.
Kultur  »  klassische Musik

Stardirigent Mariss Jansons gestorben

Der lettische Stardirigent Mariss Jansons ist in der Nacht auf Sonntag 76-jährig in St. Petersburg an Herzversagen gestorben, bestätigte seine Künstleragentur der APA. Jansons hat im Laufe seiner Karriere alle wichtigen Orchester der Welt dirigiert, seit 2003 stand er an der Spitze des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. „Wir sind unfassbar traurig“, heißt es auf dessen Internetseite.

mehr
Die Philharmonie fordert von Jean Nouvel 170 Millionen Euro.
Kultur  »  Architektur

Französischer Architekt Nouvel verklagt Pariser Philharmonie

Der französische Stararchitekt Jean Nouvel verklagt die neue Philharmonie in Paris. In dem Streit geht es um die Kosten für den Bau der 2015 eröffneten Konzerthalle. Mit der Klage, die vergangene Woche bei der französischen Finanzstaatsanwaltschaft eingereicht wurde, setzt sich Nouvels Architekturbüro Ateliers Jean Nouvel gegen eine Forderung der Philharmonie über 170 Millionen Euro zur Wehr.

mehr
Ein neuer Dokumentarfilm wird das Leben des Startenors Luciano Pavarotti beleuchten.
Kultur  »  Luciano Pavarotti

Ron Howard zeigt neue Pavarotti-Doku

US-Regisseur Ron Howard zeigt beim Filmfest in Rom am 18. Oktober den Dokumentarfilm über den Startenor Luciano Pavarotti (1935-2007). Der Kinostart in der italienischen Heimat des Starsängers ist am 28. Oktober geplant. Pavarottis Witwe, Nicoletta Mantovani, bezeichnete Howards Film als „außerordentliche Arbeit“ mit vielen noch nie veröffentlichten Aufnahmen zum Leben des Tenors.

mehr
mehr laden