schiffsunglück

Auf dem Tanker brach erneut ein Feuer aus.
Chronik  »  Schiffsbrand

Erneut Feuer auf verunglücktem Öl-Tanker vor Sri Lanka

Starker Wind hat das Feuer auf dem vor der Küste Sri Lankas verunglückten Riesen-Öltanker neu angefacht. Der Brand, der am Sonntag gelöscht worden war, sei wieder ausgebrochen, erklärte Sri Lankas Marine am Montag. Wegen der Flammen auf der „New Diamond“, die über 270.000 Tonnen Rohöl und Diesel an Bord hat, wächst die Angst vor einer Umweltkatastrophe im Indischen Ozean.

mehr
Das Crewmitglied, das laut Medien mit einer Rettungsweste im Ostchinesischen Meer treibend aufgefunden worden war, wurde in ein Krankenhaus auf der Insel Amami-Oshima gebracht.
Chronik  »  schiffsunglück

Überlebende nach Frachter-Unglück vor Japan gerettet

Nach einem Frachter-Unglück vor der Küste Japans ist ein zweiter Überlebender gerettet worden. Wie die japanische Küstenwache am Freitag mitteilte, war der Mann von den Philippinen auf einem Rettungsfloß im Meer getrieben und trug eine Rettungsweste. Er sei bei Bewusstsein und könne aus eigener Kraft gehen. Am Mittwochabend war ein erstes philippinisches Crewmitglied lebend geborgen worden.

mehr
Ein brennender Öltanker bedeutet nichts Gutes.
Badge Video
Chronik  »  Schiffsbrand

Riesige Umweltkatastrophe droht vor Sri Lanka

2 Tage nach der Explosion und einem anschließenden Brand auf einem Riesen-Öltanker vor der Ostküste Sri Lankas wächst die Angst vor einer schweren Umweltkatastrophe. Trotz des Einsatzes mehrerer Marineschiffe und eines Löschhubschraubers sind die Flammen auf der mit mehr als 250.000 Tonnen Rohöl beladenen „New Diamond“ weiter außer Kontrolle. Noch hat der Brand die Fracht aber nicht erreicht.

mehr
In Sri Lanka droht eine Umweltkatastrophe.
Chronik  »  Brand

Öl aus brennendem Tanker bei Sri Lanka ausgelaufen

Nach einem Brand auf einem Öltanker in der Nähe von Sri Lanka ist am Donnerstagabend Öl ins Meer ausgelaufen, wie die örtliche Behörden vermeldeten. Ein Crewmitglied sei vermutlich in den Flammen verstorben, 2 weitere Personen wurden verletzt. Nach den Angaben der Armee drohen 270.000 metrische Tonnen Öl ins Meer zu gelangen.

mehr
Mauritius hat derzeit aufgrund der Ölpest mit großen Umweltproblemen zu kämpfen.
Chronik  »  Umweltverschmutzung

Vor Mauritius droht weitere Ölkatastrophe

Nach einer von der Havarie des Frachters „Wakashio“ vor der Küste von Mauritius ausgelösten Umweltkatastrophe droht dem Ferieninselstaat im Indischen Ozean erneut eine Ölverschmutzung: 2 Besatzungsmitglieder eines an der Bergung des Wracks beteiligten Schleppschiffs starben bei einem Zusammenstoß mit einem Lastkahn voller Öl aus dem japanischen Tanker.

mehr
Das ausgelaufene Öl liegt  bereits über weite Küstenabschnitte von Mauritius verteilt.
Badge Video
Chronik  »  Ölkatastrophe

Umweltkatastrophe vor Mauritius abgewendet

Vor der Insel Mauritius ist offenbar eine weitere Umweltkatastrophe verhindert worden: Einsatzkräften gelang es am Mittwoch, den verbliebenen Treibstoff aus den Tanks eines vor der Küste auf Grund gelaufenen Frachter abzupumpen. „Es war ein Rennen gegen die Zeit“, sagte der Regierungschef des Inselstaats, Pravind Jugnauth.

mehr
Das Wrack wurde 1985 entdeckt.
Badge Video
Chronik  »  Titanic

Titanic-Wrack nun unter Schutz von Großbritannien und den USA

Das Wrack der vor mehr als hundert Jahren gesunkenen „Titanic“ steht von nun an unter dem besonderen Schutz von Großbritannien und den USA. Am Dienstag trat ein Abkommen zwischen beiden Ländern in Kraft, das den Zugang von Forschern und Touristen zu den weitestgehend intakten Überresten des Schiffs in internationalen Gewässern im Atlantischen Ozean begrenzen soll.

mehr
mehr laden