Logo Stol White » Videos

Freitag, 08. Juni 2018

Diagnose Knochentumor

Die 36-jährige Sibylle Malfertheiner aus Lajen hat einen langen Leidensweg hinter sich. Nach der Diagnose Knochentumor kurz nach der Geburt ihres Sohnes Felix vor 5 Jahren, war schnell klar, dass ihr rechter Oberschenkel nicht gerettet werden konnte. Um eine Vollamputation des Beines zu vermeiden, wurde bei der Südtirolerin als erster Erwachsenen in ganz Italien die sogenannte Umkehrplastik durchgeführt. Bei dieser speziellen Operation wird der Unterschenkel mit Fuß um 180 Grad verdreht am verbliebenen Stumpf des Oberschenkels fixiert. Wie genau dieser selten durchgeführte Eingriff funktioniert, was man durch diese Operation erreicht und wie es der jungen Frau heute geht, hat Sibylle Malfertheiner im sehr persönlichen Interview mit STOL erzählt.