Logo Stol White » Videos

Mittwoch, 07. August 2019

Unwetter stürzt Bozen ins Chaos

Ein starkes Unwetter und der heftigste Hagelsturm seit 2008 fegte am Dienstag über Südtirols Landeshauptstadt Bozen. Starkregen, Sturmböen mit bis zu 72 Kilometer pro Stunde und ein mehr-minütiger Hagel mit Hagelkörnern einer Größe von etwa 2 Zentimetern sorgten für große Aufregung und für ganze 200 Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren und der Berufsfeuerwehr. Mit 47 Liter pro Quadratmeter fiel in Bozen mehr als die Hälfte des durchschnittlichen August-Niederschlags. Das 20-minütige Unwetter hinterließ in Bozen eine Schneise der Verwüstung mit zahllosen entwurzelten Bäume, beschädigten Fahrzeuge, abgedeckten Dächern, losen Gebäudeteilen und überfluteten Straßen. Bis auf 2 leichtverletzte Männer kamen keine weiteren Menschen zu Schaden. In der Duca D‘Aosta-Straße wurde ein junger Mann von einem Ast getroffen und leicht verletzt. In der Triest-Straße musste ein Autofahrer aus seinem Auto befreit werden, das von einem Baum getroffen worden war. Die Schäden, die der Hagelsturm in der Landwirtschaft anrichtete, sind enorm.