Logo Stol White » Videos

Die dreijährige Fiona lebt mit ihrer Mutter Bibi im Zoo von Cincinatti in den USA. Doch nur lahm im Wasser herumlungern, ist nichts für das aufgeweckte Jungtier. Sie springt lieber wie ein Delfin durch das Becken und begeistert damit die Besucher.
Badge Video
Badge Local
Tierisch gut!

Nilpferd Fiona denkt sie sei ein Delfin

Die dreijährige Fiona lebt mit ihrer Mutter Bibi im Zoo von Cincinatti in den USA. Doch nur lahm im Wasser herumlungern, ist nichts für das aufgeweckte Jungtier. Sie springt lieber wie ein Delfin durch das Becken und begeistert damit die Besucher.

mehr
In der Nacht auf Freitag mussten die Feuerwehren des Landes zu etwa 40 Unwettereinsätzen ausrücken, vor allem im Eisack-und Pustertal und im Burggrafenamt. In Algund etwa drohte ein Baum auf ein Wohnhaus zu stürzen. Aufnahmen: Video Aktiv Schnalstal
Badge Video
Badge Local
Feuerwehreinsatz

Schwere Unwetter in Südtirol

In der Nacht auf Freitag mussten die Feuerwehren des Landes zu etwa 40 Unwettereinsätzen ausrücken, vor allem im Eisack-und Pustertal und im Burggrafenamt. In Algund etwa drohte ein Baum auf ein Wohnhaus zu stürzen. Aufnahmen: Video Aktiv Schnalstal

mehr
Der Schweizer Hochseil-Artist Freddy Nock hat Ende Juni mit dem Projekt „Glacier 3000“ gleich 3 neue Weltrekorde aufgestellt. 1) 40 Meter auf dem Seil der 39 Grad steilen Gondelbahn zurücklegen. 2) Mit dem Fahrrad auf dem Seil der Gondelbahn 367 Meter in 175,4 Metern über dem Boden zurücklegen. 3) Mit einem abgedunkelten Helm im Blindflug 151 Meter auf dem Seil der Gondelbahn 200 Meter über dem Boden zurücklegen. Nun gibt es ein spektakuläres Video mit den Höhepunkten der Show in Les Diablerets: Vom atemberaubenden Seiltanz auf der Seilbahn bis zum spektakulären Poledance am Gletscher ist alles dabei. Einfach zurücklehnen und genießen. Freddy Nock widmete das Projekt allen Künstlern, die wegen der weltweiten Corona-Pandemie nicht arbeiten können.
Badge Video
Badge Local
Coronavirus

Spektakulärer Poledance am Gletscher

Der Schweizer Hochseil-Artist Freddy Nock hat Ende Juni mit dem Projekt „Glacier 3000“ gleich 3 neue Weltrekorde aufgestellt. 1) 40 Meter auf dem Seil der 39 Grad steilen Gondelbahn zurücklegen. 2) Mit dem Fahrrad auf dem Seil der Gondelbahn 367 Meter in 175,4 Metern über dem Boden zurücklegen. 3) Mit einem abgedunkelten Helm im Blindflug 151 Meter auf dem Seil der Gondelbahn 200 Meter über dem Boden zurücklegen. Nun gibt es ein spektakuläres Video mit den Höhepunkten der Show in Les Diablerets: Vom atemberaubenden Seiltanz auf der Seilbahn bis zum spektakulären Poledance am Gletscher ist alles dabei. Einfach zurücklehnen und genießen. Freddy Nock widmete das Projekt allen Künstlern, die wegen der weltweiten Corona-Pandemie nicht arbeiten können.

mehr
The Ohmygods legen nun ihre Single „Fire in the hole“ vor, ein solide produzierter Hardrock-Song, der hält, was er verspricht und mächtig nach vorne geht. Sogar US-Radiosender haben den Song schon ins Programm aufgenommen.
Badge Video
Badge Local
StolVideo

Fire In The Hole - The Ohmygods

The Ohmygods legen nun ihre Single „Fire in the hole“ vor, ein solide produzierter Hardrock-Song, der hält, was er verspricht und mächtig nach vorne geht. Sogar US-Radiosender haben den Song schon ins Programm aufgenommen.

mehr
Wie um die großen Klangkörper dieser Welt ist es in den letzten Wochen auch um das Fränzi-Schulorchester in Bozen etwas (zu) ruhig geworden. Aber der Schein trügt. Hinter den Kulissen waren die Musikerinnen und Musiker weiterhin fleißig am Musizieren und Üben. Selbst wenn ein Konzert zu Schulende und die traditionelle Umrahmung des Abschlussgottesdienstes dieses Jahr nicht möglich waren, ließ es sich das Schulorchester (darunter auch ehemalige Absolventen und Professoren der Schule) unter der Leitung von Prof. Armin Thomaser nicht nehmen, der Schulgemeinschaft des Franziskanergymnasiums zum Abschluss des Schuljahres ein kleines Ständchen zu bringen. In völliger Eigenregie ist es am Ende gelungen, viele räumlich voneinander getrennte Instrumentalisten für ein paar Minuten zu einem harmonischem Ganzen zusammenwachsen zu lassen – ein Statement für den Neustart im Herbst!
Badge Video
Badge Local
Coronavirus

Digitales Abschiedsständchen des Fränzi-Schulorchesters

Wie um die großen Klangkörper dieser Welt ist es in den letzten Wochen auch um das Fränzi-Schulorchester in Bozen etwas (zu) ruhig geworden. Aber der Schein trügt. Hinter den Kulissen waren die Musikerinnen und Musiker weiterhin fleißig am Musizieren und Üben. Selbst wenn ein Konzert zu Schulende und die traditionelle Umrahmung des Abschlussgottesdienstes dieses Jahr nicht möglich waren, ließ es sich das Schulorchester (darunter auch ehemalige Absolventen und Professoren der Schule) unter der Leitung von Prof. Armin Thomaser nicht nehmen, der Schulgemeinschaft des Franziskanergymnasiums zum Abschluss des Schuljahres ein kleines Ständchen zu bringen. In völliger Eigenregie ist es am Ende gelungen, viele räumlich voneinander getrennte Instrumentalisten für ein paar Minuten zu einem harmonischem Ganzen zusammenwachsen zu lassen – ein Statement für den Neustart im Herbst!

mehr
Im Südtiroler Landtag gehen die Wogen hoch: Aus Protest gegen die Vorkommnisse im Untersuchungsausschuss zu den nicht brauchbaren Corona-Schutzmasken aus China hat die Opposition am Donnerstag geschlossen den Saal verlassen und anschließend ein gemeinsames Statement abgegeben. STOL gibt dieses vollinhaltlich wieder.
Badge Video
Badge Local
Coronavirus

Eklat im Landtag: Opposition verlässt den Saal

Im Südtiroler Landtag gehen die Wogen hoch: Aus Protest gegen die Vorkommnisse im Untersuchungsausschuss zu den nicht brauchbaren Corona-Schutzmasken aus China hat die Opposition am Donnerstag geschlossen den Saal verlassen und anschließend ein gemeinsames Statement abgegeben. STOL gibt dieses vollinhaltlich wieder.

mehr
In den Sommermonaten zieht es unzählige Wanderer aus dem In- und Ausland auf die Almen in Südtirol. Über Wiesen und Wälder führt der Weg oft auch an Kühen vorbei, die auf den saftigen Almwiesen weiden – und schon machen Berichte über Kuh-Attacken Schlagzeilen. STOL-Reporter Ivo Zorzi hat sich auf der „Borting Alm“ am Karerpass über das richtige Verhalten erkundigt.
Badge Video
Badge Local
Natur

Begegnung mit Kuh: So verhalten Sie sich auf der Alm richtig

In den Sommermonaten zieht es unzählige Wanderer aus dem In- und Ausland auf die Almen in Südtirol. Über Wiesen und Wälder führt der Weg oft auch an Kühen vorbei, die auf den saftigen Almwiesen weiden – und schon machen Berichte über Kuh-Attacken Schlagzeilen. STOL-Reporter Ivo Zorzi hat sich auf der „Borting Alm“ am Karerpass über das richtige Verhalten erkundigt.

mehr
Auf dem Bozner Obstmarkt herrschen seit dem Wochenende wieder die „alten“ Zustände. Seit das nächtliche Trink- und Essverbot im öffentlichen Raum wieder aufgehoben wurde, tanzt in der Altstadt und auch rund um den Siegesplatz wieder der Bär. Das Verbot, Menschenansammlungen zu bilden, scheint komplett in Vergessenheit geraten zu sein, wie diese Videoaufnahmen zeigen.
Badge Video
Badge Local
Coronavirus

Obstmarkt: Feiern als gäbe es kein Corona

Auf dem Bozner Obstmarkt herrschen seit dem Wochenende wieder die „alten“ Zustände. Seit das nächtliche Trink- und Essverbot im öffentlichen Raum wieder aufgehoben wurde, tanzt in der Altstadt und auch rund um den Siegesplatz wieder der Bär. Das Verbot, Menschenansammlungen zu bilden, scheint komplett in Vergessenheit geraten zu sein, wie diese Videoaufnahmen zeigen.

mehr
Was für eine Mischung! 5 Freunde aus Klausen, St. Ulrich, St. Pauls, Trient und Kuba zieht es mit ihrer Musik nach New York, und das auch noch in Tonys. Dabei lassen sie sich von den Klängen im „Big Apple“ nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren inspirieren. Der Bandname „toNY5“ ist an die US-Soldaten in Florenz angelehnt, die nach dem Krieg heimkehren wollten und auf ihrer Uniform „to NY“ (nach New York) aufgenäht hatten. Die Uniformen wurden scheinbar aber nie versendet und landeten schließlich auf den Ladentischen des Mercato von San Lorenzo... Die 5 bezieht sich auf die 5 Musiker Emiliano Tamanini, Hannes Petermair, Angel Ballester, Wolfgang Rabensteiner und Georg Malfertheiner.
Badge Video
Badge Local
StolVideo

„toNY5“: Südtiroler Musiker wollen nach New York - in Tonys

Was für eine Mischung! 5 Freunde aus Klausen, St. Ulrich, St. Pauls, Trient und Kuba zieht es mit ihrer Musik nach New York, und das auch noch in Tonys. Dabei lassen sie sich von den Klängen im „Big Apple“ nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren inspirieren. Der Bandname „toNY5“ ist an die US-Soldaten in Florenz angelehnt, die nach dem Krieg heimkehren wollten und auf ihrer Uniform „to NY“ (nach New York) aufgenäht hatten. Die Uniformen wurden scheinbar aber nie versendet und landeten schließlich auf den Ladentischen des Mercato von San Lorenzo... Die 5 bezieht sich auf die 5 Musiker Emiliano Tamanini, Hannes Petermair, Angel Ballester, Wolfgang Rabensteiner und Georg Malfertheiner.

mehr
Die Freiwillige Feuerwehr von Partschins wurde kurz vor 14 Uhr alarmiert. Ein aus dem Zieltal kommendes Unwetter sorgte für heftige Regenschauer am Töllgraben zwischen Partschins und Algund. Dadurch ging unter anderem eine Mure ab. Im STOL-Interview schildert der Partschinser Feuerwehr-Kommandant Johann Steck den Einsatz.
Aufnahmen: Video Aktiv Schnalstal
Badge Video
Badge Local
Gewitter

Unwetter über Partschins - Das sagt der Feuerwehr-Kommandant

Die Freiwillige Feuerwehr von Partschins wurde kurz vor 14 Uhr alarmiert. Ein aus dem Zieltal kommendes Unwetter sorgte für heftige Regenschauer am Töllgraben zwischen Partschins und Algund. Dadurch ging unter anderem eine Mure ab. Im STOL-Interview schildert der Partschinser Feuerwehr-Kommandant Johann Steck den Einsatz. Aufnahmen: Video Aktiv Schnalstal

mehr
Am Mittwoch (1. Juli) ist das neue Landesgesetz „Raum und Landschaft“ in Kraft getreten. Sechs Jahre wurde verhandelt, 2018 wurde das Gesetz vom Landtag genehmigt. Landesrätin Maria Hochgruber Kuenzer hat das neue Raumordnungsgesetz in Klausen vorgestellt, und stand Dolomiten-Redakteurin Barbara Varesco Rede und Antwort.
Badge Video
Badge Local
Interview

Neues Raumordnungsgesetz: Das ändert sich für Sie

Am Mittwoch (1. Juli) ist das neue Landesgesetz „Raum und Landschaft“ in Kraft getreten. Sechs Jahre wurde verhandelt, 2018 wurde das Gesetz vom Landtag genehmigt. Landesrätin Maria Hochgruber Kuenzer hat das neue Raumordnungsgesetz in Klausen vorgestellt, und stand Dolomiten-Redakteurin Barbara Varesco Rede und Antwort.

mehr
Nach der Zwangspause durch die Corona-Pandemie sind die Südtiroler Altrocker von „Feline Melinda“ im Juni in den Proberaum zurückgekehrt. Robert Gallmetzer, Chris Platzer, Mattia Carli und Christian Gschnell haben ihren Song „Mountain Girl“ aus dem Jahr 2014 ausgegraben und neu eingespielt. „Wir haben uns für diesen Song aufgrund seiner eingängigen Melodie und der harmonischen, positiven Stimmung entschieden“, so Platzer, „das ist unser Soundtrack zum Neustart nach dieser unvorhersehbaren Situation“. Das neue Video dazu wurde im Stile einer Videokonferenz produziert.
Badge Video
Badge Local
Neuerscheinung

Die Altrocker von „Feline Melinda“ melden sich zurück

Nach der Zwangspause durch die Corona-Pandemie sind die Südtiroler Altrocker von „Feline Melinda“ im Juni in den Proberaum zurückgekehrt. Robert Gallmetzer, Chris Platzer, Mattia Carli und Christian Gschnell haben ihren Song „Mountain Girl“ aus dem Jahr 2014 ausgegraben und neu eingespielt. „Wir haben uns für diesen Song aufgrund seiner eingängigen Melodie und der harmonischen, positiven Stimmung entschieden“, so Platzer, „das ist unser Soundtrack zum Neustart nach dieser unvorhersehbaren Situation“. Das neue Video dazu wurde im Stile einer Videokonferenz produziert.

mehr
Die Landesregierung hat am Dienstag auf Vorschlag von Soziallandesrätin Waltraud Deeg grünes Licht gegeben für Erleichterungen für die 76 Seniorenwohnheime, sowie für die 86 Wohndienste für Menschen mit Behinderungen, mit einer psychischen Erkrankung und Abhängigkeitserkrankungen. „Standard sollte sein, dass man sich wieder etwas näher kommen darf, sodass ein wirklicher, dennoch sicherer Kontakt möglich ist“, betont Landesrätin Deeg.
Badge Video
Badge Local
Coronavirus

Landesregierung beschließt Erleichterungen für Seniorenwohnheime

Die Landesregierung hat am Dienstag auf Vorschlag von Soziallandesrätin Waltraud Deeg grünes Licht gegeben für Erleichterungen für die 76 Seniorenwohnheime, sowie für die 86 Wohndienste für Menschen mit Behinderungen, mit einer psychischen Erkrankung und Abhängigkeitserkrankungen. „Standard sollte sein, dass man sich wieder etwas näher kommen darf, sodass ein wirklicher, dennoch sicherer Kontakt möglich ist“, betont Landesrätin Deeg.

mehr
Erschreckende Szenen haben sich am Samstagabend im Brunecker
Zentrum abgespielt. Ein Mann zog zuerst randalierend durch die Stadt und bedrohte Passanten, dann wurde er mit den Worten „Schwuler Scheiß-Neger“ brutal zusammengetreten. Die Carabinieri ermitteln. Alle Hintergründe und Details lesen Sie in der Dienstag-Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“.
Badge Video
Badge Local
Gewalt

Erschreckendes Video: Randalierer in Bruneck brutal zusammengeschlagen

Erschreckende Szenen haben sich am Samstagabend im Brunecker Zentrum abgespielt. Ein Mann zog zuerst randalierend durch die Stadt und bedrohte Passanten, dann wurde er mit den Worten „Schwuler Scheiß-Neger“ brutal zusammengeschlagen. Die Carabinieri ermitteln. Alle Hintergründe und Details lesen Sie in der Dienstag-Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“.

mehr
Die Küstenwache hat einen Pottwal vor der Küste Italiens aus einem Fischernetz befreit. Das 10 Meter lange männliche Tier habe sich mit der Schwanzflosse in dem Netz vor der Äolischen Insel Salina verfangen. Ein Team von Tauchern habe die schwierige Operation in 2 Metern Tiefe gemeistert und den Wal befreit. Daraufhin konnte sich das Tier 3 weiteren Walen anschließen, die die ganze Zeit in einiger Entfernung auf den Meeressäuger gewartet hatten. Das Fischernetz wurde als „illegales Fanggerät“ beschlagnahmt. (apa/dpa)
Badge Video
Badge Local
Fischernetz

Wal im Mittelmeer gerettet

Die Küstenwache hat einen Pottwal vor der Küste Italiens aus einem Fischernetz befreit. Das 10 Meter lange männliche Tier habe sich mit der Schwanzflosse in dem Netz vor der Äolischen Insel Salina verfangen. Ein Team von Tauchern habe die schwierige Operation in 2 Metern Tiefe gemeistert und den Wal befreit. Daraufhin konnte sich das Tier 3 weiteren Walen anschließen, die die ganze Zeit in einiger Entfernung auf den Meeressäuger gewartet hatten. Das Fischernetz wurde als „illegales Fanggerät“ beschlagnahmt. (apa/dpa)

mehr
Mit einem Lächeln in die neue Woche: Peter Drassl versüßt jeden Montag den Wochenstart mit einer guten Portion Humor.
Badge Video
Badge Local
StolVideo

Der Montags-Lacher

Mit einem Lächeln in die neue Woche: Peter Drassl versüßt jeden Montag den Wochenstart mit einer guten Portion Humor.

mehr
Ein nicht alltägliches Erlebnis hatte am Dienstag ein 57-jähriger Prissianer bei einer Wanderung im Trentino. Er begegnete einem Bären auf seiner Tour in Richtung Gardasee. Trotz der Bedrohung drehte er mit seinem Handy ein Gänsehautvideo von der gefährlichen Begegnung. Ein erstes Video, das in den sozialen Netzwerken die Runde machte, wurde von STOL bereits am Freitagabend veröffentlicht. Die Redaktion forderte den unbekannten Mann gleichzeitig dazu auf, sich zu melden und über das Erlebte zu erzählen. STOL ist es schließlich gelungen, den Wanderer zu finden. Das Tagblatt "Dolomiten" veröffentlicht am Montag ein Exklusiv-Interview mit dem 57-Jährigen. In diesem Video sehen Sie noch zusätzliche Aufnahmen, welche der mutige Prissianer STOL freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.Videoschnitt & Audio: Mairfilms
Badge Video
Badge Local
Großraubtier

Bärenbegegnung: STOL hat den mutigen Wanderer aus Prissian gefunden

Ein nicht alltägliches Erlebnis hatte am Dienstag ein 57-jähriger Prissianer bei einer Wanderung im Trentino. Er begegnete einem Bären auf seiner Tour in Richtung Gardasee. Trotz der Bedrohung drehte er mit seinem Handy ein Gänsehautvideo von der gefährlichen Begegnung. Ein erstes Video, das in den sozialen Netzwerken die Runde machte, wurde von STOL bereits am Freitagabend veröffentlicht. Die Redaktion forderte den unbekannten Mann gleichzeitig dazu auf, sich zu melden und über das Erlebte zu erzählen. STOL ist es schließlich gelungen, den Wanderer zu finden. Das Tagblatt "Dolomiten" veröffentlicht am Montag ein Exklusiv-Interview mit dem 57-Jährigen. In diesem Video sehen Sie noch zusätzliche Aufnahmen, welche der mutige Prissianer STOL freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Videoschnitt & Audio: Mairfilms

mehr
Einer der Songs des neuen Albums „Apocalypse“ ist „Battleship“. Darin geht es einerseits um das menschliche Verlorensein, darum, dass man oft den Blick fürs Wesentliche und die Leichtigkeit verliert, unnötigen Ballast mit sich herumschleppt. Andererseits geht es aber auch um die Erkenntnis, dass man jederzeit die Entscheidung inne hat, neu zu beginnen und falsche Wege, die man vielleicht eingeschlagen hat, zu überdenken und loszulassen. „Jeder erfüllt seinen Zweck und das Leben irrt nie“, so der Sänger.
Badge Video
Badge Local
Neuerscheinung

June Niesein: „Battleship“

Einer der Songs des neuen Albums „Apocalypse“ ist „Battleship“. Darin geht es einerseits um das menschliche Verlorensein, darum, dass man oft den Blick fürs Wesentliche und die Leichtigkeit verliert, unnötigen Ballast mit sich herumschleppt. Andererseits geht es aber auch um die Erkenntnis, dass man jederzeit die Entscheidung inne hat, neu zu beginnen und falsche Wege, die man vielleicht eingeschlagen hat, zu überdenken und loszulassen. „Jeder erfüllt seinen Zweck und das Leben irrt nie“, so der Sänger.

mehr
Ganz wohl ist der Kuh bei ihrem ersten Flug offenbar nicht. Mit dem Hubschrauber wurde am Donnerstag in Primiero eine Kuh aus einem steilen Abhang gerettet. Das Tier war ausgerutscht und kam nicht mehr vor und zurück. Ein großes Dankeschön an die Feuerwehr Primiero für diese geglückte Tierrettung.
Badge Video
Badge Local
Tierrettung

Trentino: Kuh mit Heli aus Abhang gerettet

Ganz wohl ist der Kuh bei ihrem ersten Flug offenbar nicht. Mit dem Hubschrauber wurde am Donnerstag in Primiero eine Kuh aus einem steilen Abhang gerettet. Das Tier war ausgerutscht und kam nicht mehr vor und zurück. Ein großes Dankeschön an die Feuerwehr Primiero für diese geglückte Tierrettung.

mehr
In Spormaggiore im Trentino hat sich eine Szene abgespielt, die jener von vor einem Monat nicht unähnlich ist: Dieses Mal traf es aber nicht einen Trentiner Buben, sondern einen Südtiroler Wanderer. Dieser hat mit seinem Handy festgehalten, wie ein Bär ihn verfolgte – der Mann hat die Ruhe bewahrt, er bewegte sich rückwärts und versuchte, beruhigend auf den Bären einzureden.
Badge Video
Badge Local
Großraubtier

Bär verfolgt Südtiroler im Trentino

In Spormaggiore im Trentino hat sich eine Szene abgespielt, die jener von vor einem Monat nicht unähnlich ist: Dieses Mal traf es aber nicht einen Trentiner Buben, sondern einen Südtiroler Wanderer. Dieser hat mit seinem Handy festgehalten, wie ein Bär ihn verfolgte – der Mann hat die Ruhe bewahrt, er bewegte sich rückwärts und versuchte, beruhigend auf den Bären einzureden.

mehr
Auf einer Brücke der Autobahn A12 zwischen Genua und Rom verlor am Freitag ein Lkw-Fahrer bei Livorno die Kontrolle über seinen Sattelschlepper und durchbrach die Straßenbegrenzung. Die Fahrerkabine blieb über dem Abgrund hängen. Die Feuerwehr musste den Mann mit einem Kran aus der Kabine retten. Der Fahrer wurde zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.
Badge Video
Badge Local
Verkehrsunfall

A12: Lkw droht über Autobahnbrücke zu stürzen

Auf einer Brücke der Autobahn A12 zwischen Genua und Rom verlor am Freitag ein Lkw-Fahrer bei Livorno die Kontrolle über seinen Sattelschlepper und durchbrach die Straßenbegrenzung. Die Fahrerkabine blieb über dem Abgrund hängen. Die Feuerwehr musste den Mann mit einem Kran aus der Kabine retten. Der Fahrer wurde zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

mehr
In Zeiten der Coronakrise verbringen viele Südtiroler vermehrt Zeit zu Hause. In Zusammenarbeit mit der Brennerei Pircher veröffentlicht STOL daher neue Cocktail-Rezepte zur Sommerzeit. Aaron Stecher, Chef de Bar vom Hotel Therme Meran, präsentiert immer freitags ein leckeres Cocktail-Rezept zum Nachmachen. Ganz ohne professionelle Ausrüstung und mit Zutaten, die Sie allesamt im Supermarkt finden. Heute gibt es einen Moscow Mule. STOL wünscht Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren.
Badge Video
Badge Local
Zum Wohl!

Moscow Mule: Cocktail selbst gemacht

In Zeiten der Coronakrise verbringen viele Südtiroler vermehrt Zeit zu Hause. In Zusammenarbeit mit der Brennerei Pircher veröffentlicht STOL daher neue Cocktail-Rezepte zur Sommerzeit. Aaron Stecher, Chef de Bar vom Hotel Therme Meran, präsentiert immer freitags ein leckeres Cocktail-Rezept zum Nachmachen. Ganz ohne professionelle Ausrüstung und mit Zutaten, die Sie allesamt im Supermarkt finden. Heute gibt es einen Moscow Mule. STOL wünscht Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren.

mehr