Startseite » Chronik im Überblick » Chronik

Artikel vom Samstag, 22. Dezember 2018

Bauer täuscht Ziegen-Diebstahl vor

Der angebliche Diebstahl von 17 Zuchtziegen in Gries am Brenner war vorgetäuscht, wie sich herausgestellt hat.

Der Diebstahl der Gebirgsziegen war vorgetäuscht. - Foto: Züchterverein

Der Diebstahl der Gebirgsziegen war vorgetäuscht. - Foto: Züchterverein

Der Besitzer der Ziegen, ein 53-jähriger Mann aus Südtirol, hatte die Ziegen am Donnerstag als vermisst gemeldet. Sie sollen ihm aus seinem landwirtschaftlichen Betrieb in Gries am Brenner gestohlen worden sein. 

Am Samstag stellte sich jedoch heraus, dass er selbst die Ziegen auf zwei landwirtschaftliche Anwesen in Südtirol verteilt hat, um eine Schlachtung der Tiere zu verhindern, wie die Sonntagszeitung „Zett“ berichtet. 

Gegen den 53-Jährigen wurde nun bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck Anzeige erstattet, er muss sich wegen des Verdachts der Vortäuschung einer Straftat verantworten.  

stol/Z

Mehr Meldungen vom Bezirk

 

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite

zur Startseite Nicht mehr anzeigen
Verpassen Sie keine wichtigen Artikel mehrAktivieren Sie die Benachrichtigungen
AktivierenMehr Infos