Literatur

Die ARD organisiert eine „virtuelle Buchmesse“.
Kultur  »  Leipziger Buchmesse

Leipziger Buchpreisgewinner werden im Radio verkündet

Der diesjährige Preis der Leipziger Buchmesse soll am 12. März im Programm von Deutschlandfunk Kultur bekanntgegeben werden. Dies teilte das Deutschlandradio am Freitag in Berlin mit. Die vom 12. bis 15. März geplante Leipziger Buchmesse war am Dienstag wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus abgesagt worden. Damit war zunächst auch unklar, auf welche Weise der Preis vergeben werden soll.

mehr
Philipp Scholz und Nora Gomringer (Foto by Judith Kinitz) - ein fatalyrischer Knall der Extraklasse.
Leserreporter
Badge Local
Kultur  »  Leserreporter

Viel Literatur im UFO

Seit dem Jahr 2000 sind die Literaturnächte mit dem Festival aus dem kulturellen Leben Brunecks nicht mehr weg zu denken. Ab 18. Februar beginnen sie wieder, die Literaturnächte im UFO. Es ist den beiden Veranstaltern, dem Jugend- und Kulturzentrum UFO und der Stadtbibliothek Bruneck, von Anfang an ein Anliegen, viele Ausdrucksformen und die Generationen miteinander in Verbindung zu bringen.

mehr
Ursula Poznanski bei einer ihrer Lesungen im Sparkassensaal des Bozner Waltherhauses
Badge Local
Kultur  »  Lesung

Bestseller-Autorin zum Greifen nah

Die Bestseller-Autorin Ursula Poznanski las kürzlich im Rahmen der „Bücherwelten“ aus ihrem Buch „Erebos 2“ und “ stellte sie sich bei der Veranstaltung in Bozen den Fragen der „härtesten“ Kritiker, die es gibt: nämlich jenen der Jugendlichen, für die sie schreibt.

mehr
Atwood erhielt den Preis für den Roman "The Testaments".
Badge Video
Kultur  »  Literatur

Booker-Literaturpreis geht an Atwood und Evaristo

Der britische Booker-Literaturpreis geht in diesem Jahr ausnahmsweise gleich an zwei Autorinnen. Ausgezeichnet wurden die Britin Bernardine Evaristo und die Kanadierin Margaret Atwood, wie die Jury am Montagabend in London mitteilte. Evaristo erhielt den Preis für ihr Buch „Girl, Woman, Other“, Margaret Atwood für den Roman „The Testaments“.

mehr
Der Ständige Sekretär der Akademie, Mats Malm.
Kultur  »  Auszeichnung

Schwedische Akademie ermittelt zu falschem Nobelpreis-Anruf

Wenige Tage nach der Doppel-Bekanntgabe der Literaturnobelpreisträger hat die Schwedische Akademie Untersuchungen zu einem möglichem Scherzanruf beim irischen Schriftsteller John Banville aufgenommen. Man überprüfe, ob der Anruf wirklich aus dem eigenen Haus gekommen sei oder von jemanden von außerhalb getätigt wurde, teilte der Ständige Sekretär der Akademie, Mats Malm, am Montag mit.

mehr
Der Band 38 erscheint am 24. Oktober.
Kultur  »  Asterix und Obelix

Adrenaline mischt neues Asterix-Abenteuer auf

Sie heißt Adrenaline, ist die Tochter des großen Gallierfürsten Vercingetorix und stellt so ziemlich alles auf den Kopf: Man habe den Vornamen nicht unbedingt wegen ihres Charakters ausgesucht, aber er entspreche doch sehr ihrem Wesen, sagte der Autor Jean-Yves Ferri am Montag bei der Vorstellung des nächsten Asterix-Hefts im Verlagshaus Hachette Livre in Vanves bei Paris.

mehr
mehr laden