Politik

Luis Arce wird von Boliviens Ex-Präsidenten Evo Morales unterstützt.
Politik  »  Wahlen

Linksgerichteter Luis Arce bei Wahl in Bolivien vorne

Der linke Kandidat Luis Arce hat ersten Prognosen zufolge die Präsidentenwahl in Bolivien für sich entschieden. Der Ex-Wirtschaftsminister des 2019 zurückgetretenen Staatschefs Evo Morales führt nach einer Wählernachbefragung vom späten Sonntagabend mit 52,4 Prozent der Stimmen, gefolgt vom liberalen Kandidaten und Ex-Präsidenten Carlos Mesa mit 31,5 Prozent. Offizielle Zahlen lagen allerdings noch nicht vor, Beobachter warnten vor einer größeren Fehlertoleranz.

mehr
Im Kampf um den Posten des US-Präsidenten geht es nun in die heiße Phase.
Politik  »  US-Wahlen 2020

Immer schärfere Attacken auf Biden: Trump will das Blatt wenden

Gut 2 Wochen vor der Präsidentenwahl in den USA hat der Amtsinhaber Donald Trump die Angriffe auf seinen Herausforderer Joe Biden und dessen Familie verschärft. „Joe Biden ist und war immer ein korrupter Politiker“, sagte Trump am Samstagabend in Janesville im Bundesstaat Wisconsin. „Die Biden-Familie ist ein kriminelles Unternehmen.“ Biden selbst hielt sich am Wochenende im Wahlkampf weitgehend im Hintergrund. Später am Sonntag sollte er in North Carolina auftreten.

mehr
Proteste in der Hauptstadt Minsk bereits gewohntes Bild.
Politik  »  Weißrussland

Erneut Massenproteste gegen Lukaschenko

Tausende Menschen sind in Weißrussland bei neuen Protesten gegen das Regime des autoritären Langzeit-Staatschefs Alexander Lukaschenko auf die Straße gegangen. Beobachter in Minsk schätzten die Zahl der Teilnehmer zu Beginn der Demonstrationen auf mehr als 15.000. Sie zogen am Sonntag durch die Hauptstadt und andere Städte des Landes - trotz neuer Gewaltandrohungen der Behörden. Dabei gab es erneut Festnahmen. Es ist das mittlerweile zehnte Protest-Wochenende in Folge.

mehr
Großbritannien und die EU: Eine nicht enden wollende Geschichte.
Politik  »  EU-Austritt

Großbritannien wirft EU Brexit-Blockade vor

Der britische Kabinettsminister Michael Gove sieht in den stockenden Brexit-Verhandlungen die Europäische Union am Zug. Die Chancen für ein Abkommen seien zuletzt gesunken, weil die EU kein Tempo mache, sagte Gove dem Sender „Sky News“. EU-Verhandlungsführer Michel Barnier soll diese Woche nach London kommen. Beide Seiten müssten Kompromisse machen, um noch einen Deal zu erreichen. Die EU mache dies aber nicht.

mehr
Ex-Vizepräsident Biden liegt in Umfragen vor Trump.
Politik  »  US-Wahlen 2020

Biden zieht bei TV-Auftritten mehr Zuschauer als Trump an

In 2 getrennten, aber zeitgleichen TV-Auftritten hat der demokratische US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden mehr Zuschauer angezogen als der republikanische Amtsinhaber Donald Trump. Demnach verfolgten am Donnerstagabend 15,1 Millionen Menschen den 90-minütigen TV-Auftritt von Biden im Sender ABC. Trump wurde bei seinem 60-minütigen Auftritt bei NBC und den angeschlossenen Kabelsender MSNBC und CNBC von 13.5 Millionen Zuschauern eingeschaltet.

mehr
Emmanuel Macron beim Verlassen der Mittelschule in Conflans Saint-Honorine.
Badge Video
Politik  »  Tötung

Schock nach islamistischer Terrorattacke in Frankreich

Nach dem tödlichen Angriff auf einen Lehrer in der Nähe von Paris sind 4 Menschen in Polizeigewahrsam genommen worden. Die Festgenommenen, darunter ein Minderjähriger, seien aus dem Familienkreis des Angreifers, der von Polizisten getötet worden war, hieß es in der Nacht auf Samstag aus Justizkreisen. Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron sagte am Abend, es handle sich „eindeutig“ um einen „islamistischen Terroranschlag“.

mehr
Die Polizei sperrte Umkreis des Tatorts weitläufig ab.
Politik  »  Tötung

Mann nahe Paris enthauptet: Terrorverdacht

In der Nähe von Paris ist am Freitag nach ersten Erkenntnissen ein Mann enthauptet worden. Nach der Tat am späten Nachmittag nahe einer Schule in Conflans-Sainte-Honorine wurde die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Man ermittle unter anderem wegen Mordes mit Terrorhintergrund, hieß es.

mehr
In der Gastronomie dürfen Gäste ab 18 Uhr Speisen und Getränke nur am Tisch konsumieren. Dabei müssen sie an ihren Plätzen bleiben und bedient werden.
Badge Local
Politik  »  Coronavirus

Neue Vorgaben ab Montag in Kraft: Verordnung unterzeichnet

Wie angekündigt, hat Landeshauptmann Arno Kompatscher angesichts der hohen Zahl an Infizierten mit dem Coronavirus am heutigen Freitag die Dringlichkeitsmaßnahme Nr. 45 unterzeichnet. Diese Verordnung gilt ab Montag, 19. Oktober und bis Montag, 30. November für ganz Südtirol. In den Orten Sexten und Welsberg-Taisten gelten seit gestern bis Ende Oktober zusätzlich strengere Vorgaben.

mehr
mehr laden